Abo
  • Services:
Anzeige
Die Knoten im Web-Audio-Editor von Firefox 32
Die Knoten im Web-Audio-Editor von Firefox 32 (Bild: Mozilla)

Firefox 32: Web-Audio-Quellen über Graphen editieren

Die Knoten im Web-Audio-Editor von Firefox 32
Die Knoten im Web-Audio-Editor von Firefox 32 (Bild: Mozilla)

Zu den Entwicklerwerkzeugen in Firefox 32 soll ein Editor für Web-Audio hinzukommen. Damit sollen sich die verschiedenen Quellen übersichtlich in Graphen darstellen und bearbeiten lassen.

Der sogenannte Audio-Context steuert die Verarbeitung oder auch Dekodierung von Audioinhalten eines Webdokuments. Einige dieser Audioelemente setzen sich aber aus vielen verschiedenen miteinander verbundenen Modulen zusammen, was das Debuggen und Editieren entsprechend erschwert. Mozilla möchte dies mit einem speziellen Werkzeug in Firefox 32 vereinfachen.

Anzeige

Fehler oder Probleme in dem modularen Routing der Bestandteile nur durch das Zuhören oder Analyse des Codes zu finden, ist laut Mozilla wenig praktikabel. Deshalb zeigt der Web-Audio-Editor die Audio-Nodes, die grundlegenden Bestandteile eines Contextes, übersichtlich in einem gerichteten Graphen, der die Hierarchie und Verbindungen offenlegt.

So könnten die Entwickler sicherstellen, dass sich die Audio-Nodes tatsächlich in der gewünschten Konfiguration befinden. Nützlich ist dies vor allem für sehr komplexe Zusammenstellungen der Nodes, die zum Beispiel einem Synthesizer ähnlich Ein- und Ausgaben manipulieren und die entstehenden Daten noch weiter untersuchen.

Zur Benutzung des Editors reicht es aus, die Seite neu zu laden, woraufhin das Tool die Nodes überwacht und die Darstellung falls notwendig aktualisiert. Die einzelnen Parameter der Knoten können durch einen Klick angesehen und bearbeitet werden.

Das Entwicklerteam weist darauf hin, dass es sich bei der für Firefox 32 geplanten Veröffentlichung des Editors lediglich um eine erste Version handelt. Es sei geplant, noch viele weitere Funktionen hinzuzufügen, etwa die Möglichkeit, den Graphen und die Verbindungen per Klick zu verändern, eine grafische Anzeige, welcher Knoten gerade aktiv ist, oder auch Audio-Buffer zu den Knoten.


eye home zur Startseite
Lala Satalin... 20. Jun 2014

Ich hab früher immer sehr viel mit dem GraphEditor für DirectShow gearbeitet und damit...

qwertü 19. Jun 2014

Jo, allerdings war das seit Netscape 4 und auch absehbar.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Leinfelden-Echterdingen
  2. Daimler AG, Sindelfingen
  3. Comline AG, Oldenburg
  4. über Ratbacher GmbH, Raum Oldenburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. Samsung Aktionsgerät kaufen und je nach Modell ein Galaxy S7/edge oder Tab E gratis erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. Deep Learning

    Wenn die KI besser prügelt als Menschen

  2. Firepower 2100

    Cisco stellt Firewall für KMU-Bereich vor

  3. Autonomes Fahren

    Briten verlieren Versicherungsschutz ohne Software-Update

  4. Kollisionsangriff

    Hashfunktion SHA-1 gebrochen

  5. AVM

    Fritzbox für Super Vectoring weiter nicht verfügbar

  6. Nintendo Switch eingeschaltet

    Zerstückelte Konsole und gigantisches Handheld

  7. Trappist-1

    Der Zwerg und die sieben Planeten

  8. Botnetz

    Wie Mirai Windows als Sprungbrett nutzt

  9. Server

    IBM stellt Komplettsystem für kleine Unternehmen vor

  10. Einspeisegebühr

    Netzbetreiber darf nicht nur einzelne Sender abkassieren



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Limux: Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
Limux
Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
  1. Limux München prüft Rückkehr zu Windows
  2. Limux-Projekt Windows könnte München mehr als sechs Millionen Euro kosten
  3. Limux Münchner Stadtrat ignoriert selbst beauftragte Studie

Wacoms Intuos Pro Paper im Test: Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
Wacoms Intuos Pro Paper im Test
Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
  1. Wacom Brainwave Ein Graph sagt mehr als tausend Worte
  2. Canvas Dells Stift-Tablet bedient sich bei Microsoft und Wacom
  3. Intuos Pro Wacom verbindet Zeichentablet mit echtem Papier

Bundesnetzagentur: Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
Bundesnetzagentur
Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
  1. My Friend Cayla Eltern müssen Puppen ihrer Kinder zerstören
  2. Matoi Imagno Wenn die Holzklötzchen zu dir sprechen
  3. Smart Gurlz Programmieren lernen mit Puppen

  1. Schönes altes SNES im Video

    Dark Samurai | 17:09

  2. Re: Switch

    JackIsBlack | 17:09

  3. Re: Gehashte Passwörter generell unsicher

    Schrödinger's... | 17:07

  4. Re: Kann man die Konsole nicht in beide...

    incoherent | 17:07

  5. Re: für Git wenig relevant

    Proctrap | 17:07


  1. 16:41

  2. 16:28

  3. 15:45

  4. 15:26

  5. 15:13

  6. 15:04

  7. 14:19

  8. 13:48


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel