Abo
  • Services:
Anzeige
Firefox für Android
Firefox für Android (Bild: Mozilla)

Firefox-17-Beta: Social API für den Desktop, H.264 für Android

Firefox für Android
Firefox für Android (Bild: Mozilla)

Mozilla hat eine Betaversion von Firefox 17 veröffentlicht. Auf dem Desktop wird die Funktion Click-to-Play standardmäßig aktiviert, die Android-Version kann nun auch Videos im Format H.264 abspielen. Zudem gibt es ein Social API.

Die größte Neuerung der Desktopversion von Firefox 17 stellt das sogenannte Social API dar, das die Betaversion in Grundzügen unterstützt. Das Social API ermöglicht es, soziale Netze wie Facebook über eine Sidebar in den Browser zu integrieren. So ist es möglich, die Status-Updates von Freunden im Blick zu behalten, während auf anderen Seiten weitergesurft wird.

Anzeige

Erste Tests mit dem noch als experimentell bezeichneten Social API sollen in Kürze im Rahmen des Betatests von Firefox 17 starten. Dabei arbeitet Mozilla eng mit Facebook zusammen, so dass der Facebook Messenger als erste App über das Social API in Firefox integriert wird. Mozilla betont aber, das Social API stehe grundsätzlich allen Anbietern sozialer Netze offen und es werde möglich sein, auch mehrere Netze parallel zu verwenden.

Click-to-Play ausgeweitet

Die mit Firefox 14 eingeführte Möglichkeit, Plugins erst auf Klick zu starten, wird ausgeweitet. Künftig nutzt Firefox diese Funktion, um Anwender vor veralteten Plugins, die ein potenzielles Sicherheitsrisiko darstellen, zu warnen. Plugins, die auf Mozillas schwarzer Liste stehen und vom Nutzer dennoch installiert sind, werden dann nicht mehr automatisch gestartet, sondern erst, nachdem der Nutzer dies per Klick ausdrücklich bestätigt. Das soll die Sicherheit erhöhen.

Firefox für Android spielt H.264 ab

Die Android-Version von Firefox 17 ist in der Lage, H.264-Videos abzuspielen. Da die Lizenzbedingungen, mit denen H.264 genutzt werden kann, sich aber nicht verändert haben, wird Mozilla auch weiterhin keinen H.264-Codec in seinen Browser integrieren. Stattdessen nutzt Firefox 17 unter Android den mitgelieferten H.264-Codec. Die Beweggründe dafür hat Mozillas Technikchef Brendan Eich im März ausführlich in einem Blogeintrag erläutert.

Darüber hinaus soll Firefox 17 unter Android besser barrierefrei nutzbar sein. Dazu wird zum einen der Android-Screen-Reader Talkback integriert, zum anderen neue Accessibility-Funktionen von Android 4.1 unterstützt. Dazu zählen "Explore by Touch" und Gestennavigation.

Firefox 17 steht in einer Betaversion für Windows, Linux und Mac OS X unter mozilla.org/firefox/beta zum Download zur Verfügung. Die Android-Version der Beta von Firefox 17 kann über Google Play heruntergeladen werden.


eye home zur Startseite
lisgoem8 14. Okt 2012

Click-to-Play ausgeweitet - - - hier braucht es unbedingt whitelists. Hoffe das kommt...

Lala Satalin... 12. Okt 2012

Ah gut zu wissen. Ich nutz den Kram nicht, daher weiß ich nicht bescheid.

ThorstenMUC 12. Okt 2012

Nein - du wirst unter Gewaltandrohung gezwungen werden die Funktion zu aktivieren und...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Dataport, Hamburg
  2. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte
  3. Vodafone Kabel Deutschland GmbH, München
  4. AMEOS Spitalgesellschaft mbH, Halle, Zweigniederlassung Zürich, Alfeld (Leine)


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 29,99€
  2. (-68%) 18,99€
  3. 19,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Umwelt

    China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung

  2. Marktforschung

    Viele Android-Apps kollidieren mit kommendem EU-Datenschutz

  3. Sonic Forces

    Offenbar aktuellste Version von Denuvo geknackt

  4. KWin

    KDE beendet Funktionsentwicklung für X11

  5. Sprachassistenten

    Alexa ist Feministin

  6. Elektromobilität

    Elektroautos werden langsam beliebter in Deutschland

  7. Crypto-Bibliothek

    OpenSSL bekommt Patch-Dienstag und wird transparenter

  8. Spectre und Meltdown

    Kleine Helferlein überprüfen den Rechner

  9. Anfrage

    Senat sieht sich für WLAN im U-Bahn-Tunnel nicht zuständig

  10. Gaming

    Über 3 Millionen deutsche Spieler treiben regelmäßig E-Sport



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Ein Jahr Trump: Der Cheerleader der deregulierten Wirtschaft
Ein Jahr Trump
Der Cheerleader der deregulierten Wirtschaft
  1. US-Wahl 2016 Twitter findet weitere russische Manipulationskonten
  2. F-52 Trump verkauft Kampfjets aus Call of Duty
  3. Raumfahrtpolitik Amerika will wieder zum Mond - und noch viel weiter

Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. NGSFF alias M.3 Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine
  2. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  3. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild

Matthias Maurer: Ein Astronaut taucht unter
Matthias Maurer
Ein Astronaut taucht unter
  1. Planetologie Forscher finden große Eisvorkommen auf dem Mars
  2. SpaceX Geheimer Satellit der US-Regierung ist startklar
  3. Raumfahrt 2017 Wie SpaceX die Branche in Aufruhr versetzt

  1. Re: SJW müssen mal wieder den Spaß aus allem...

    Aki-San | 06:58

  2. Re: Gibt eigentlich noch neue normale offline Autos?

    chefin | 06:57

  3. Re: Alexa, wo ist das nächste Freudenhaus?

    Aki-San | 06:51

  4. Re: Das Ideapad 320S ist übrigens auch nicht mit...

    ms (Golem.de) | 06:51

  5. Re: 10'000'000 m³ klingt nur auf den ersten Blick...

    M.P. | 06:50


  1. 18:19

  2. 17:43

  3. 17:38

  4. 15:30

  5. 15:02

  6. 14:24

  7. 13:28

  8. 13:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel