Abo
  • Services:

Firefox 14: Der schnellste Browser für Android

Mozilla hat Firefox 14 für Android in einer grundlegend überarbeiteten Version veröffentlicht. Dank nativem User Interface und GPU-Beschleunigung soll Firefox Mobile der derzeit schnellste Browser für Android-Geräte sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Firefox 14 für Android mit nativen UI
Firefox 14 für Android mit nativen UI (Bild: Mozilla)

Die wichtigste Neuerung von Firefox 14 für Android ist das native User Interface: Dadurch soll der Browser schneller starten, ganz allgemein schneller reagieren und mit weniger Speicher auskommen.

Inhalt:
  1. Firefox 14: Der schnellste Browser für Android
  2. Firefox für Android unterstützt zahlreiche Web-APIs

Bislang startete Firefox für Android deutlich langsamer als viele andere Android-Applikationen. Das lag vor allem daran, dass das in XUL beschriebene User Interface von Firefox von dessen Rendering-Engine Gecko dargestellt wird. Es muss also zunächst Gecko geladen werden, um das mit XUL beschriebene UI zu rendern und anzuzeigen. Das ändert sich durch das neue native UI, so dass Firefox nicht mehr mehrere Sekunden zum Start benötigt, sondern im Bruchteil einer Sekunde startet.

Aber auch die Darstellung von Webseiten geht schneller: Das Compositing, also das Zusammensetzen der verschiedenen Elemente einer Website, findet außerhalb des Hauptthreads statt und nutzt die GPU zur Hardwarebeschleunigung. Das macht sich vor allem beim schnellen Zoomen und schnelleren Seitenaufbau bemerkbar. Zudem profitiert das Canvas-Element von der GPU-Beschleunigung.

Zudem kommt die gleiche Javascript-Engine zum Einsatz wie in der Desktopversion von Firefox. Die Mischung aus dem JIT-Compiler Jägermonkey und der Tracing-Engine Tracemonkey sorgt für eine schnelle Ausführung von Javascript.

Individueller Startbildschirm

Stellenmarkt
  1. BIONORICA SE, Neumarkt / Oberpfalz
  2. Weischer.Solutions GmbH, Hamburg

Firefox Mobile begrüßt den Nutzer mit einer individuellen Startseite, die Vorschaubilder der häufig und der zuletzt besuchten Websites sowie Tabs aus der letzten Browsersitzung zeigt. Neue Tabs werden durch ein Tippen auf das Pluszeichen der Tabanzeige oben rechts im Browser geöffnet. Sind mehrere Tabs geöffnet, wird ihre Anzahl angezeigt. Sämtliche offenen Tabs werden immer als Echtzeit-Vorschaubilder aktualisiert.

  • Firefox 14 für Android mit nativem UI
Firefox 14 für Android mit nativem UI

Der sogenannte Awsomscreen erscheint, wenn Nutzer die URL-Zeile antippen und soll die Eingabe von URLs vereinfachen: Schon nach der Eingabe der ersten Buchstaben wird eine dynamische Liste mit häufig aufgerufenen Links, Lesezeichen und Tabs gezeigt, die der jeweilige Nutzer auf seinen Rechnern nutzt. Möglich macht das die Integration von Firefox Sync. Der Dienst synchronisiert Verlauf, gespeicherte Passwörter, Bookmarks, offene Tabs und Formulardaten über mehrere Computer, Smartphones und Geräte hinweg.

Firefox für Android unterstützt zahlreiche Web-APIs 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 20€ Steam-Guthaben geschenkt bekommen
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

IEdI 27. Jun 2012

Das mit den Gästen hab ich schon selber gemerkt, konnte es aber nicht mehr editieren...

redbullface 27. Jun 2012

Kann ich nicht bestätigen. Ich kann ein derartige Regelmäßigkeit nicht feststellen. Wie...

elgooG 27. Jun 2012

Ich habe Android 4.0 und kann Firefox 14 auch nicht installieren und das obwohl die...

lottikarotti 27. Jun 2012

Jetzt bin ich aber baff :-D Eben.. das sehe ich auch so :-) Zudem starte ich meinen...

wakefred 27. Jun 2012

kann ich nich nachvollziehen. Jedenfalls in Adblock Plus 2.1rc.3496 kann ich ohne...


Folgen Sie uns
       


Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht

Die Ajax-Arena in Amsterdam wird komplett aus eigenen Akkureserven betrieben. Die USVen im Keller des Gebäudes werden von Solarzellen auf dem Dach und parkenden Elektroautos aufgeladen. Golem.de konnte sich das Konzept genauer anschauen.

Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht Video aufrufen
Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

    •  /