• IT-Karriere:
  • Services:

Firefox-14-Beta: Mehr Sicherheit und neue Entwicklerwerkzeuge

Mozilla hat eine Betaversion von Firefox 14 veröffentlicht. Diese enthält neue Sicherheitsfunktionen, die Nutzern mehr Kontrolle beim Surfen verschaffen sollen. Zudem wurden die Entwicklerwerkzeuge überarbeitet.

Artikel veröffentlicht am ,
Mehr Sicherheit für Firefox-Nutzer
Mehr Sicherheit für Firefox-Nutzer (Bild: Mozilla)

Die Standardsuchmaschine von Firefox 14 ist zwar auch weiterhin Google, gesucht wird ab dieser Version allerdings mit der per SSL verschlüsselten Suchmaschine. Dadurch sollen die Daten der Nutzer besser geschützt werden, da Infrastrukturbetreiber so keinen Zugriff auf die Suchanfragen haben. Auch Websites erhalten dadurch keine Informationen mehr über die Suchanfragen, mit denen Nutzer auf ihre Website kommen.

Hinweise auf sichere Websites

Stellenmarkt
  1. QUNDIS GmbH, Erfurt
  2. über duerenhoff GmbH, Wertheim

Zudem ändert Mozilla mit Firefox 14 die Hinweise, wenn auf verschlüsselten Websites gesurft wird: Wir ein kleiner Globus links von der URL angezeigt, wird unverschlüsselt gesurft. Wird stattdessen ein kleines Schloss angezeigt, erfolgt der Zugriff per SSL, und wird das Schloss in Grün, ergänzt durch den Namen der Organisation, angezeigt, so handelt es sich um eine Website mit einem EV-Zertifikat, was eine erweiterte Prüfung voraussetzt. Bei Seiten, die verschlüsselte und unverschlüsselte Elemente mischen, zeigt Firefox 14 ein Warnzeichen links in der URL-Zeile an.

  • Firefox 14: Zugriff per SSL auf Website mit EV-Zertifikat
  • Firefox 14: Zugriff per SSL auf Website mit EV-Zertifikat
  • Firefox 14: Zugriff unverschlüsslete Websites
  • Firefox 14: Zugriff auf per SSL verschlüsselte Websites
Firefox 14: Zugriff per SSL auf Website mit EV-Zertifikat

Plugins per Klick aktivieren

Auch Plugins können Nutzer mit Firefox 14 besser kontrollieren: Wird die Funktion "Click to Play" für Plugins wie den Flash Player oder Quicktime eingeschaltet, zeigt Firefox entsprechende Inhalte erst nach einem Klick auf ein Play-Symbol an, das Firefox einfügt. In der aktuellen Betaversion gilt die Einstellung für alle Plugins und muss unter "plugins.click_to_play" in about:config vorgenommen werden. In künftigen Versionen sollen Nutzer die Einstellung über einen Dialog feiner anpassen können. Die Änderungen soll die Angriffsfläche über Sicherheitslücken in Plugins reduzieren, muss der Nutzer die jeweiligen Inhalte doch explizit per Klick abspielen. Bisher wurden solche Inhalte immer automatisch vom installierten Plugin angezeigt.

Nutzer von Apples Mac OS X 10.7 alias Lion können Firefox 14 im nativen Vollbildmodus des Betriebssystems nutzen.

Pointer Lock API

Entwicklern von Spielen soll das neue Pointer Lock API helfen. Sie können den Mauszeiger deaktivieren und die Mausbewegungen selbst auswerten, beispielsweise, um die von Shootern gewohnte Steuerung umzusetzen.

Pseudo Class Lock

Zudem unterstützt Firefox 14 einen "Pseudo Class Lock": Damit können Entwickler Pseudoklassen wie :hover, :active und :focus im Page Inspector gezielt aktivieren und untersuchen.

Die Beta von Firefox 14 steht unter mozilla.org/firefox/beta für Windows, Linux und Mac OS X zum Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Huawei MateBook D 14 WAQ9BR 14 Zoll IPS, Ryzen 5 3500U für 630,50€, Huawei MateBook D 15...
  2. 548,43€ (mit Rabattcode ""NBBHUAWEIWEEK" - Bestpreis!)
  3. (heutige Tagesangebote: u. a. Huawei MateBook D 13 + Huawei Freebuds 3 für 876,34€, Xiaomi Mi...

lisgoem8 18. Jul 2012

Aber nur wenn man Tableiste immer anzeigen an hat. es soll manchmal auch leute geben die...

elgooG 12. Jun 2012

Eigentlich hat zoerrvivor mich gefragt, aber meine Antwort wäre eigentlich gleich...

hjp 09. Jun 2012

Auch Websites erhalten dadurch keine Informationen mehr über die Suchanfragen, mit...

Erunno 08. Jun 2012

Das ist viel zu kompliziert für die Standardbenutzeroberfläche. Es liefe ja letztendlich...


Folgen Sie uns
       


Helmholtz-Forscher arbeiten am Künstlichen Blatt - Bericht

Sonnenlicht spaltet Wasser: Ein Team von Helmholtz-Forschern bildet die Photosynthese technisch nach, um Wassesrtoff zu gewinnen.

Helmholtz-Forscher arbeiten am Künstlichen Blatt - Bericht Video aufrufen
Echo Auto im Test: Tolle Sprachsteuerung und neue Alexa-Funktionen
Echo Auto im Test
Tolle Sprachsteuerung und neue Alexa-Funktionen

Im Auto ist die Alexa-Sprachsteuerung noch praktischer als daheim. Amazon hat bei Echo Auto die wichtigsten Einsatzzwecke im Fahrzeug bedacht.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Echo Auto Amazon bringt Alexa für 60 Euro ins Auto
  2. Echo Flex mit zwei Modulen im Test Gut gedacht, mäßig gemacht
  3. Amazon Zahlreiche Echo-Modelle nicht mehr bis Weihnachten lieferbar

Außerirdische Intelligenz: Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?
Außerirdische Intelligenz
Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?

Seit Jahrzehnten gucken wir mit Teleskopen tief ins All. Außerirdische haben wir zwar bisher nicht entdeckt, das ist aber kein Grund, an ihrer Existenz zu zweifeln.
Von Miroslav Stimac


    Mehrwertsteuersenkung: Worauf Firmen sich einstellen müssen
    Mehrwertsteuersenkung
    Worauf Firmen sich einstellen müssen

    Wegen der Mehrwertsteuersenkung müssen viele Unternehmen in kürzester Zeit ihre Software umstellen. Alle möglichen Sonderfälle müssen berücksichtigt werden, der Aufwand ist enorm.
    Von Boris Mayer

    1. Raumfahrt Vega-Raketenstart während Corona-Ausbruchs verschoben
    2. Corona Google und Microsoft starten Weiterbildungsprogramme
    3. Kontaktverfolgung Datenschützer kritisieren offene Gästelisten

      •  /