Firecuda Gaming: Auch Seagate hat externe USB-3.2-Gen2x2-SSD

Bisher gibt es nur von Western Digital eine externe USB-3.2-Gen2x2-SSD, in der eine NVMe-SSD steckt. Mit der Firecuda Gaming SSD zieht Seagate nach und verspricht 2 GByte/s Datenrate mit RGB-Lichteffekten.

Artikel veröffentlicht am ,
Firecuda Gaming SSD
Firecuda Gaming SSD (Bild: Seagate)

Seagate hat auf der Elektronikmesse CES 2020 die Firecuda Gaming SSD und die Barracuda Fast SSD vorgestellt. Beide sind externe Datenträger, wobei Erstere mit USB 3.2 Gen2x2 und NVMe-Protokoll arbeitet, Letztere hingegen mit USB 3.2 Gen2 und Sata-Interface.

Stellenmarkt
  1. Projektmanager Digital Transformation (m/f/d)
    Lange Uhren GmbH, Glashütte, remote
  2. Ingenieur Machine Vision & Lasermarking Application Focus Softwaredevelopment (m/w/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Erlangen
Detailsuche

Die Firecuda Gaming SSD ist nach Western Digitals WD Black P50 Game Drive die zweite externe SSD mit USB 3.2 Gen2x2 für 20 GBit/s. Im Inneren des Laufwerks steckt eine Firecuda NVMe 510 SSD, welche in einem M.2-Slot auf bis zu 3,45 GByte/s lesend und bis zu 3,2 GByte/s schreibend kommt. Durch den Einsatz als externe SSD sinken die Datenraten deutlich.

Laut Hersteller werden dann lesend und schreibend bis zu 2 GByte/s erreicht - genauso wie das WD Black P50 Game Drive von Western Digital. Mehr schafft USB 3.2 Gen2x2 trotz 20 GBits/s (2,5 GByte/s) abzüglich Overhead offenbar nicht, denn der USB-zu-NVMe/PCIe-Bridge-Chip (wohl ein ASM2364) sollte dank PCIe Gen3 x4 (ca 4 GByte/s) nicht limitieren. Deutlich langsamer ist die Barracuda Fast SSD mit USB 3.2 Gen1 mit 5 GBit/s, sie liefert Seagate zufolge bis zu 540 MByte/s. Damit ist sie so flott wie ähnliche Modelle, etwas die Portable SSD T5 von Samsung.

Seagate verkauft die RGB-beleuchtete Firecuda Gaming SSD ab März 2020 mit einer Garantie von fünf Jahren zum Preis von 230 Euro (500 GByte), von 290 Euro (1 TByte) und von 530 Euro (2 TByte). Die Barracuda Fast SSD soll bereits ab ab Februar 2020 mit einer Garantie von drei Jahren für 100 Euro (500 GByte), für 160 Euro (1 TByte) und für 330 Euro (2 TByte) im Handel erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Eheran 13. Jan 2020

Mag alles richtig sein. Aber eine der günstigsten SSDs (das war ja der Punkt) mit...

chewbacca0815 13. Jan 2020

Dann schalte halt einfach die Beleuchtung ab, geht doch bei allen diesen Dinger ;-)

Ankerwerfer 13. Jan 2020

Moin, hat sich mal zufällig jemand die Mühe gemacht und ausgerechnet, was sämtliche LED...

ms (Golem.de) 10. Jan 2020

Mindestens nur die Hälfte!



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Prehistoric Planet
Danke, Apple, für so grandiose Dinosaurier!

Musik von Hans Zimmer, dazu David Attenborough als Sprecher: Apples Prehistoric Planet hat einen Kindheitstraum zum Leben erweckt.
Ein IMHO von Marc Sauter

Prehistoric Planet: Danke, Apple, für so grandiose Dinosaurier!
Artikel
  1. Star Wars: Cal Kestis kämpft in Jedi Survivor weiter
    Star Wars
    Cal Kestis kämpft in Jedi Survivor weiter

    EA hat offiziell den Nachfolger zu Star Wars Jedi Fallen Order angekündigt. Hauptfigur ist erneut Cal Kestis mit seinem Roboterkumpel BD-1.

  2. Fahrgastverband Pro Bahn: Wo das 9-Euro-Ticket sicher gilt
    Fahrgastverband Pro Bahn
    Wo das 9-Euro-Ticket sicher gilt

    Die Farbe der Züge ist entscheidend, was bei der Reiseplanung in der Deutsche-Bahn-App wenig nützt. Dafür laufen Fahrscheinkontrollen ins Leere.

  3. Retro Gaming: Wie man einen Emulator programmiert
    Retro Gaming
    Wie man einen Emulator programmiert

    Warum nicht mal selbst einen Emulator programmieren? Das ist lehrreich und macht Spaß - wenn er funktioniert. Wie es geht, zeigen wir am Gameboy.
    Von Johannes Hiltscher

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 evtl. bestellbar • Prime Video: Filme leihen für 0,99€ • Gigabyte RTX 3080 12GB günstig wie nie: 1.024€ • MSI Gaming-Monitor 32" 4K günstig wie nie: 999€ • Mindstar (u. a. AMD Ryzen 5 5600 179€, Palit RTX 3070 GamingPro 669€) • Days of Play (u. a. PS5-Controller 49,99€) [Werbung]
    •  /