Fire TV Stick Lite im Test: Guter Streaming-Stick hat eine starke Konkurrenz

Der Fire TV Stick Lite ist ein guter Einstieg in die Streaming-Welt. Es wird aber Zeit, dass Amazon die Nachteile der Fire-TV-Oberfläche beseitigt.

Ein Test von veröffentlicht am
Der Fire TV Stick Lite
Der Fire TV Stick Lite (Bild: Amazon)

Mit dem Fire TV Stick Lite erweitert Amazon die Auswahl an Streaming-Geräten nach unten hin. Er bietet maximal Full-HD-Auflösung bei 60 fps sowie HDR-Unterstützung, liefert aber kein Dolby Atmos. Wie bei allen übrigen Fire-TV-Geräten gehört auch zum Neuling eine Fernbedienung samt Alexa-Sprachfunktion. Allerdings ist die Fernbedienung des Fire TV Stick Lite anders gestaltet als bei den übrigen aktuellen Fire-TV-Modellen.


Weitere Golem-Plus-Artikel
Linux: Alte Computer zu neuem Leben erwecken
Linux: Alte Computer zu neuem Leben erwecken

Computer sind schon nach wenigen Jahren Nutzungsdauer veraltet. Doch mit den schlanken Linux-Distributionen AntiX-Linux, Q4OS oder Simply Linux erleben ältere PC-Systeme einen zweiten Frühling.
Von Erik Bärwaldt


Programmiersprache: C++ - da ist noch Musik drin!
Programmiersprache: C++ - da ist noch Musik drin!

Viele Entwickler sind dankbar für Impulse neuer Programmiersprachen, die Verbesserungen und Vereinfachungen in Aussicht stellen. Hat das uralte C++ mit seinen einzigartigen Vorteilen dagegen eine Chance?
Ein Deep Dive von Adam Jaskowiec


OLAP: Einstieg in die multidimensionale Datenwelt
OLAP: Einstieg in die multidimensionale Datenwelt

Online Analytical Processing ist eine spezielle Datenbanktechnologie zur Analyse von Geschäftsprozessen im Business-Reporting. Wir erläutern die Konzepte und zeigen, dass ein Würfel auch mehr als drei Dimensionen haben kann.
Von Michael Bröde


    •  /