• IT-Karriere:
  • Services:

Fire TV Stick Lite - Verfügbarkeit und Fazit

Der Fire TV Stick Lite kostet bei Amazon regulär 30 Euro. Amazon bietet die hauseigenen Geräte immer mal vergünstigt an. Womöglich wird es den Fire TV Stick Lite am Prime Day vom 13. Oktober bis 14. Oktober 2020 zu einem niedrigeren Preis geben.

Fazit

Stellenmarkt
  1. Berliner Stadtreinigungsbetriebe (BSR), Berlin
  2. Hays AG, Rosenheim

Der Fire TV Stick Lite ist ein toller Streaming-Stick für den Konsum von Filmen und Serien in Full-HD-Auflösung. Er agiert mit einer angenehmen Geschwindigkeit bei der Navigation auf der Oberfläche und unterstützt bis auf Sky Ticket alle für Deutschland relevanten Videostreaming-Abos. Obwohl wir mit dem Fire TV Stick Lite zufrieden sind, können wir uns nicht zu einer Kaufempfehlung durchringen. Das liegt aber weniger am Gerät selbst, sondern an der Konkurrenzsituation.

Für einen Aufpreis von 10 Euro bekommen wir den normalen Fire TV Stick, der ebenfalls auf die Wiedergabe von Inhalten in Full-HD-Auflösung beschränkt ist. Technisch unterstützt er auch Dolby Atmos. Beim Fire TV Stick Lite fehlt uns vor allem die Steuerung von Fernseher, Soundbar oder Sourround-Anlage. Die entsprechende Lautstärkesteuerung bringt einen deutlich höheren Komfort im Alltag, so dass wir darauf nicht verzichten wollen. Zumal damit Unstimmigkeiten bei HDMI-CEC umgangen werden.

  • Fire-TV-Stick Lite (Bild: Amazon)
  • Fire-TV-Stick Lite (Bild: Amazon)
  • Fire-TV-Stick Lite (Bild: Amazon)
  • Amazons Fire TV Stick Lite (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Fire TV Stick Lite mit dem gesamten Zubehör (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Links die Fernbedienung des Fire TV Stick Lite und rechts die Fire-TV-Fernbedienung mit Zusatztasten (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Amazons Fire TV Stick Lite (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
Fire TV Stick Lite mit dem gesamten Zubehör (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
Wir stellen vor: Fire TV Stick Lite mit Alexa-Sprachfernbedienung Lite (ohne TV-Steuerungstasten) - 2020

Die von Amazon angekündigte neue Oberfläche für die Fire-TV-Geräte wird erst im Laufe des Jahres für die neuen Geräte verteilt. Derzeit gibt es noch immer die altbekannten Nachteile der Oberfläche, wenn es darum geht, Prime-Video-Inhalte zu konsumieren. Aber auch bei der Fire-TV-Suche über andere Abos sehen wir erheblichen Verbesserungsbedarf. Es wäre zu begrüßen, wenn Amazon bald auf die Bedürfnisse der Kundschaft eingehen und diese vielen, leicht vermeidbaren Nachteile beseitigen würde.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Fehlende Prime-Markierungen sind ein Graus
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 224,71€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)
  2. 634,90€ (Bestpreis!)
  3. 369,99€ (Bestpreis!)
  4. 789€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)

Jbrahms 11. Okt 2020 / Themenstart

Ah, danke! Das hört sich doch vielversprechend an. Hatte das gar nicht auf dem Schirm...

TarikVaineTree 10. Okt 2020 / Themenstart

+1 wüsste ich auch gern. Sämtliche Kodi IPTV Guides halfen nicht wirklich (keine Sender...

NeoChronos 09. Okt 2020 / Themenstart

Seit ein paar Monaten wird mein 4k Stick immer langsamer, bis zur Unbenutzbarkeit Es...

SirCatFish 09. Okt 2020 / Themenstart

Hi zusammen, danke für die Antworten. Dann werde ich wohl an den Prime-Days nächste Woche...

Polecat42 09. Okt 2020 / Themenstart

Es sind ja nicht nur die Knöppe selbst; die Fernbedienung hat eine Infrarot...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Differential Privacy: Es bleibt undurchsichtig
Differential Privacy
Es bleibt undurchsichtig

Mit Differential Privacy soll die Privatsphäre von Menschen geschützt werden, obwohl jede Menge persönlicher Daten verarbeitet werden. Häufig sagen Unternehmen aber nicht, wie genau sie das machen.
Von Anna Biselli

  1. Strafverfolgung Google rückt IP-Adressen von Suchanfragen heraus
  2. Datenschutz Millionenbußgeld gegen H&M wegen Ausspähung in Callcenter
  3. Personenkennziffer Bundestagsgutachten zweifelt an Verfassungsmäßigkeit

Oneplus 8T im Test: Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro
Oneplus 8T im Test
Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro

Das Oneplus 8 wird durch das 8T abgelöst. Im Test überzeugen vor allem die Kamera und die Ladegeschwindigkeit. Ein 8T Pro gibt es 2020 nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bloatware Oneplus installiert keine Facebook-Dienste mehr vor
  2. Smartphone Oneplus 8 und 8 Pro bekommen Android 11
  3. Mobile Neues Oneplus-Smartphone für 200 US-Dollar erwartet

Watch SE im Test: Apples gelungene Smartwatch-Alternative
Watch SE im Test
Apples gelungene Smartwatch-Alternative

Mit der Watch SE bietet Apple erstmals parallel zum Topmodell eine zweite, günstigere Smartwatch an. Die Watch SE eignet sich unter anderem für Nutzer, die auf die Blutsauerstoffmessung verzichten können.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Series 6 im Test Die Apple Watch zwischen Sport, Schlaf und Sättigung
  2. Apple empfiehlt Neuinstallation Probleme mit WatchOS 7 und Apple Watch lösbar
  3. Smartwatch Apple Watch 3 hat Probleme mit Watch OS 7

    •  /