Fire TV: Spielentwicklung für 1,85 US-Dollar

Zwei Auflösungen und teilweise andere Bezeichnungen bei Schaltflächen: Sehr viel mehr müssen Entwickler nicht bei Umsetzungen für die Set-Top-Box Fire TV beachten. Amüsant sind einige Zahlen über Spielgewohnheiten, die Amazon veröffentlicht hat.

Artikel veröffentlicht am ,
Amazon Prime wird um Video-on-Demand-Service erweitert.
Amazon Prime wird um Video-on-Demand-Service erweitert. (Bild: Amazon/Screenshot: Golem.de)

Der Gelegenheitsspieler, das unbekannte Wesen? Nicht für Amazon: Das Unternehmen, das dafür bekannt ist, intensiv mit Zahlen und Statistiken zu arbeiten, hat auf einer kurzen Präsentation bei der Quo Vadis 2014 einige Ergebnisse der Marktforschung aus dem Jahr 2013 vorgestellt. Demnach daddeln 73 Prozent der Casualgamer mehr oder weniger regelmäßig im Badezimmer, 62 Prozent im Schlafzimmer und immerhin 38 Prozent in der Schule.

Stellenmarkt
  1. Senior Project Testmanager Automotive (m/f/d)
    CETITEC GmbH, Pforzheim
  2. Research Assistant (m/f/d) at the Chair of Computer Engineering
    Universität Passau, Passau
Detailsuche

Sonderlich viel gibt die Kundschaft für ihre in Bad oder Bett konsumierten Unterhaltungsprogramme nicht aus: Gerade mal 1,85 US-Dollar kostet das durchschnittliche Gelegenheitsspiel bei Amazon.

Neben diesen Zahlen hat ein Amazon-Mitarbeiter namens Hemant Madan die in den USA bereits erhältliche Set-Top-Box Fire TV erneut vorgestellt. Wann das Gerät hierzulande erhältlich sein wird, hat er nicht verraten.

Madan hat den Entwicklern in Berlin einen kleinen Einblick gewährt, was zu beachten ist, wenn Spiele nicht nur etwa auf den Kindle-Tablets, sondern eben auch auf Fire TV laufen sollen. Und das ist tatsächlich sehr wenig: Nach seinen Angaben muss sichergestellt sein, dass die Games zwei Auflösungen unterstützen, nämlich 1.080p und 720p.

Golem Karrierewelt
  1. Adobe Photoshop Aufbaukurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    14./15.07.2022, Virtuell
  2. Adobe Premiere Pro Aufbaukurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    14./15.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Außerdem sollten laut Madan einige Bezeichnungen angepasst werden. Während etwa viele für Kindle Fire programmierte Games auf dem Bildschirm "Hier antippen" schreiben, sollte es künftig besser "Hier klicken" oder etwas Ähnliches heißen - schließlich funktioniert am Fernsehgerät keine Touch-Steuerung. Das bei Amazon erhältliche SDK für Fire TV helfe außerdem bei der Implementierung der Fernbedienung und des separat erhältlichen Gamepads.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Thinkpad E14 Gen4 im Test
Laptop mit tollem Preis-Leistungs-Verhältnis

Top für 900 Euro: Das Thinkpad E14 Gen4 mit Alder Lake ist flott, aufrüstbar und tippt sich exzellent. Nur beim Display steht Lenovo auf der Stelle.
Ein Test von Marc Sauter

Thinkpad E14 Gen4 im Test: Laptop mit tollem Preis-Leistungs-Verhältnis
Artikel
  1. KI: Meta veröffentlicht Übersetzungsmodell für 200 Sprachen
    KI
    Meta veröffentlicht Übersetzungsmodell für 200 Sprachen

    Das Modell NLLB-200 von Meta soll 200 Sprachen direkt ineinander übersetzen können. Das Modell wird Open Source.

  2. Axie Infinity: Millionen-Hack bei Krypto-Game durch Jobangebot
    Axie Infinity
    Millionen-Hack bei Krypto-Game durch Jobangebot

    Der Hack beim Krypto-Spiel Axie Infinity wurde durch ein gefälschtes Jobangebot ermöglicht - das sogar mehrere Bewerbungsrunden enthielt.

  3. Flip Pro: Samsung stellt digitales Flipchart für Schulen vor
    Flip Pro
    Samsung stellt digitales Flipchart für Schulen vor

    Samsungs Flip Pro soll sich mit Multi Touch, geringer Latenz und einer Vielzahl von Anschlüssen vor allem an Schulen richten.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • Red Friday: Mega-Rabatt-Aktion bei Media Markt • LG OLED TV 77" 120 Hz günstig wie nie: 2.399€ • Amazon-Geräte günstiger • AMD Ryzen 5 günstig wie nie: 119€ • EVGA RTX 3090 günstig wie nie: 1.649€ • MindStar (MSI 31,5“ 165Hz 369€) • Der beste 2.000€-Gaming-PC [Werbung]
    •  /