Fire TV: Silk und Firefox erlauben Videosteuerung mit der Stimme

Für die beiden Fire-TV-Browser Silk und Firefox stehen neuen Versionen bereit. Nach der Aktualisierung kann auf beiden Browsern mit der Stimme die Wiedergabe etwa von Youtube-Videos auf einem Fire TV gesteuert werden. Firefox hat hierbei mehr Funktionen als Amazons Silk-Browser.

Artikel veröffentlicht am ,
Die neuen Versionen von Silk und Firefox gibt es auch für das aktuelle Fire-TV-Modell.
Die neuen Versionen von Silk und Firefox gibt es auch für das aktuelle Fire-TV-Modell. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Fire-TV-Nutzer können Youtube-Videos künftig bequemer steuern. Für die beiden Fire-TV-Browser Silk und Firefox sind entsprechende Updates erschienen. Bei den Angaben zum Update verschweigt Amazon für den eigenen Silk-Browser zwar die Sprachsteuerung, sie funktioniert aber, Golem.de hat es erfolgreich ausprobiert. Dabei kann die Sprachsteuerung verwendet werden, indem die Sprachtaste auf der Fire-TV-Fernbedienung betätigt wird oder ein mit dem Fire TV verbundener Alexa-Lautsprecher genutzt wird.

Stellenmarkt
  1. Teamleiter:in (m/w/d) Service Management
    DKMS gemeinnützige GmbH, Tübingen
  2. Head of User Experience (m/w/d)
    Fressnapf Holding SE, Düsseldorf
Detailsuche

Mit Amazons eigenem Silk-Browser ist es derzeit nur möglich, die Wiedergabe eines Youtube-Videos anzuhalten oder fortzusetzen. Das Spulen innerhalb eines Videos ist nicht möglich, auch der Titelsprung funktioniert nicht. Deutlich mehr Funktionen zur Sprachsteuerung hat Mozillas Firefox-Browser für Fire TV. Bei diesem sind die neuen Sprachsteuerfunktionen auch in den Neuerungen erwähnt.

So können Fire-TV-Nutzer etwa Youtube-Videos im Firefox-Browser nicht nur auf Zuruf pausieren lassen, sondern auch fortsetzen. Auch das Spulen innerhalb eines Videos ist kein Problem. Mit dem Sprachkommando "von vorne beginnen" wird das erste Stück in einer Wiedergabeliste abgespielt.

  • Bei der Aktualisierung des Firefox-Browsers wird auf die neuen Sprachsteuerfunktionen hingewiesen. (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
  • Bei der Aktualisierung des Silk-Browsers werden die neuen Sprachsteuerfunktionen nicht genannt. (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)
Bei der Aktualisierung des Firefox-Browsers wird auf die neuen Sprachsteuerfunktionen hingewiesen. (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)

Bei der Steuerung über einen Alexa-Lautsprecher gilt, dass nur die Amazon-eigenen Echo-Lautsprecher in akzeptabler Geschwindigkeit auf Sprachbefehle reagieren. Beim Test der beiden Alexa-Soundbars Beam von Sonos und Command Bar von Polk Audio bemerkte Golem.de, dass diese träger auf Sprachbefehle reagieren als Amazons eigene Echo-Lautsprecher.

Golem Akademie
  1. Webentwicklung mit React and Typescript: virtueller Fünf-Halbtage-Workshop
    6.–10. Dezember 2021, Virtuell
  2. Kubernetes Dive-in-Workshop: virtueller Vier-Halbtage-Workshop
    25.–28. Januar 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Wollen wir die Wiedergabe mit "Alexa, Pause" unterbrechen und geben diesen Befehl einem Nicht-Echo-Gerät, dauert es um die drei Sekunden, bis die Wiedergabe angehalten ist. Das dauert zu lange und ist damit nicht vernünftig nutzbar, sobald Alexa-Lautsprecher verwendet werden, die nicht direkt von Amazon stammen. Die Amazon-eigenen Echo-Lautsprecher reagieren allgemein deutlich schneller. Diese Einschränkungen für Alexa-Lautsprecher von anderen Herstellern gelten auch für die Sprachsteuerung der Videowiedergabe in den beiden Browsern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


TarikVaineTree 29. Aug 2018

Kannte ich trotzdem nicht, danke für den Tipp.

TheCop 27. Aug 2018

Zu 30% versteht mich Alexa nicht wenn ich das "Badlicht" ausschalten will und in ca. 1/3...

Niaxa 27. Aug 2018

Solange Google hier nicht nachbessert, wird das nix. Zudem sind die doch im Streit...

FrankGallagher 27. Aug 2018

Das sie gleichzeitig erschienen sind, hing mit YouTube zusammen. Da die YT App weg...

robinx999 26. Aug 2018

Klar können Behinderte so etwas evtl. auch Nutzen. Die Sparchsteuerung hier kenne ich...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kursabsturz
Teamviewer-Chef spricht über schwere hausgemachte Fehler

Die vielen neuen Mitarbeiter seien nicht richtig eingearbeitet worden. Und die Ziele von Teamviewer seien zu hochgesteckt gewesen, sagt Oliver Steil.

Kursabsturz: Teamviewer-Chef spricht über schwere hausgemachte Fehler
Artikel
  1. Huawei: Telefónica setzt eine Antenne für alle Frequenzen ein
    Huawei
    Telefónica setzt eine Antenne für alle Frequenzen ein

    All-in-One braucht weniger Energie und Platz. Telefónica setzt die Blade AAU & Dual Band FDD 8T8R in München ein.

  2. Amazon-Go-Konkurrenz: Rewe eröffnet ersten kassenlosen Supermarkt
    Amazon-Go-Konkurrenz
    Rewe eröffnet ersten kassenlosen Supermarkt

    Kameras und Sensoren überwachen Kunden in Rewes kassenlosem Supermarkt. Bezahlt wird mit dem Smartphone.

  3. Age of Empires 4: Radeon-Grafiktreiber steigert Performance um 45 Prozent
    Age of Empires 4
    Radeon-Grafiktreiber steigert Performance um 45 Prozent

    Wundertreiber gibt es nicht - wohl aber behobene Fehler: Mit der Radeon Software 21.10.3 läuft Age of Empires 4 drastisch schneller.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Speicherprodukte von Sandisk & WD zu Bestpreisen (u. a. Sandisk SSD Plus 2TB 140,99€) • Sapphire Pulse RX 6600 497,88€ • Epos H3 Hybrid Gaming-Headset 144€ • Apple MacBook Pro 2021 erhältlich ab 2.249€ • EA-Spiele für alle Plattformen günstiger • Samsung 55" QLED 699€ [Werbung]
    •  /