Abo
  • Services:
Anzeige
Nexus Player mit Fernbedienung
Nexus Player mit Fernbedienung (Bild: Google)

Fire-TV-Konkurrenz: Googles Nexus Player kostet 100 Euro

Nexus Player mit Fernbedienung
Nexus Player mit Fernbedienung (Bild: Google)

Google verkauft die Streaming-Box Nexus Player in Deutschland. Das Android-TV-Gerät kostet so viel wie Amazons Fire TV und soll sich ebenfalls für Android-Spiele eignen. Technisch liegt das Fire TV leicht vorne.

Anzeige

Nach rund einem halben Jahr Wartezeit bringt Google den Nexus Player nach Deutschland. In den USA wird die Streaming-Box seit Herbst vergangenen Jahres verkauft. Nun kann sie hier für 100 Euro im Google-Store bestellt werden. Versandkosten fallen derzeit nicht an. Das als Zubehör angebotene Gamepad kostet 50 Euro.

Der Nexus Player läuft mit Android TV, einer angepassten Version von Android. Die Box ist vor allem für das Streaming von Filmen und Fernsehserien konzipiert. Außerdem kann sie als Spielekonsole verwendet werden. Damit deckt sie ähnliche Funktionen ab wie Amazons Fire TV, das seit Herbst vergangenen Jahres auf dem deutschen Markt ist.

Als Amazon mit dem Verkauf des Fire TV begann, konnten Prime-Kunden die Box zum halben Preis von 50 Euro kaufen. Ein vergleichbares Angebot gibt es für den Nexus Player nicht. Der Game Controller für das Fire TV wird für 40 Euro angeboten.

  • Nexus Player mit Fernbedienung (Bild: Google)
  • Gamepad für Nexus Player (Bild: Google)
  • Nexus Player (Bild: Google)
  • Nexus Player - Ansicht der Rückseite mit HDMI-Anschluss, Mini-USB-Buchse und Anschluss für das Netzteil (Bild: Google)
  • Nexus Player mit Fernbedienung (Bild: Google)
  • Fernbedienung für Nexus Player (Bild: Google)
  • Nexus Player (Bild: Google)
  • Nexus Player (Bild: Google)
  • Smartphone-Steuerung des Nexus Player (Bild: Google)
  • Gamepad für Nexus Player (Bild: Google)
  • Gamepad für Nexus Player (Bild: Google)
  • Gamepad für Nexus Player (Bild: Google)
  • Nexus Player (Bild: Google)
  • Nexus Player (Bild: Google)
  • Das Gamepad für den Nexus Player... (Bild: Google)
  • ... wird von Asus gefertigt. (Bild: Google)
  • Die Fernbedienung besitzt ein integriertes Mikrofon. (Bild: Google)
  • Nexus Player (Bild: Google)
  • Der Nexus Player mit der Fernbedienung und dem Gamepad (Bild: Google)
Nexus Player mit Fernbedienung (Bild: Google)

Der Nexus Player hat einen Quad-Core-Prozessor von Intel aus der Atom-Serie mit einer Taktrate von 1,8 GHz, 1 GByte Arbeitsspeicher und 8 GByte Flash-Speicher. Zum Vergleich: Im Fire TV steckt Qualcomms Quad-Core-Prozessor Snapdragon 600, der mit einer Taktrate von 1,7 GHz läuft. Zudem sind 8 GByte Flash-Speicher vorhanden, aber es gibt mit 2 GByte doppelt so viel Arbeitsspeicher.

Nexus Player ohne Ethernet-Anschluss und optischem Audio-Ausgang

Der Nexus Player unterstützt Dual-Band-WLAN nach 802.11 a/b/g/n/ac, dem Fire TV fehlt die ac-Unterstützung. Im Gegenzug hat das Fire TV einen Ethernet-Anschluss und einen optischen Audio-Ausgang, die beide in der Google-Box nicht vorhanden sind. Die Google-Box hat einen Micro-USB-Anschluss, das Fire TV einen regulären USB-Anschluss. Beide unterstützen Speichermedien, das Fire TV erst seit dem letzten Update. Für den Nexus Player wird dafür ein USB-OTG-Adapter benötigt. Keine der Boxen beherrscht 4K, der HDMI-Ausgang deckt nur eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln ab.

Bluetooth-Fernbedienung für den Nexus Player

Beide Geräte werden mit einer Bluetooth-Fernbedienung mit Sprachsuche ausgeliefert. Die Nexus-Player-Fernbedienung hat keine Spultasten und auch keine Menütaste, die es bei der Fire-TV-Fernbedienung gibt. Unterm Strich wirkt die Ausstattung des Fire TV etwas hochwertiger als die des Nexus Players. Google hat den Nexus Player zusammen mit Asus entwickelt.

  • Nexus Player mit Fernbedienung (Bild: Google)
  • Gamepad für Nexus Player (Bild: Google)
  • Nexus Player (Bild: Google)
  • Nexus Player - Ansicht der Rückseite mit HDMI-Anschluss, Mini-USB-Buchse und Anschluss für das Netzteil (Bild: Google)
  • Nexus Player mit Fernbedienung (Bild: Google)
  • Fernbedienung für Nexus Player (Bild: Google)
  • Nexus Player (Bild: Google)
  • Nexus Player (Bild: Google)
  • Smartphone-Steuerung des Nexus Player (Bild: Google)
  • Gamepad für Nexus Player (Bild: Google)
  • Gamepad für Nexus Player (Bild: Google)
  • Gamepad für Nexus Player (Bild: Google)
  • Nexus Player (Bild: Google)
  • Nexus Player (Bild: Google)
  • Das Gamepad für den Nexus Player... (Bild: Google)
  • ... wird von Asus gefertigt. (Bild: Google)
  • Die Fernbedienung besitzt ein integriertes Mikrofon. (Bild: Google)
  • Nexus Player (Bild: Google)
  • Der Nexus Player mit der Fernbedienung und dem Gamepad (Bild: Google)
Nexus Player mit Fernbedienung (Bild: Google)

Anders als bei Googles Chromecast können Apps direkt auf dem Nexus Player installiert werden. Dabei haben die Nutzer Zugriff auf alle Apps aus dem Play Store. Im Unterschied zum Fire TV ist damit die App-Auswahl deutlich größer. Für eine optimale Bedienung müssen die Apps und Spiele aber an Android TV angepasst werden - das ist also nicht anders als beim Fire TV. Außerdem lassen sich Inhalte von diversen Geräten auf den Nexus Player übertragen.

Nachtrag vom 16. April 2015, 10:33 Uhr

Asus hat den Verkaufsstart für den Nexus Player in Deutschland offiziell bekanntgegeben. Demnach soll es die Android-TV-Box demnächst auch im Fachhandel geben und nicht nur im Google-Store. Auch im Fachhandel wird der Nexus Player 100 Euro kosten.


eye home zur Startseite
Yian 17. Apr 2015

Quad-Core-Prozessor Intel Atom Taktrate 1,8 GHz 1 GByte Arbeitsspeicher 8 GByte Flash...

debattierer 15. Apr 2015

Google HAT VOD. Was du meinst ist Videoflatrate wie zB Prime.

ip (Golem.de) 15. Apr 2015

wir beziehen uns immer auf den Listenpreis und der beträgt 100 Euro.

Eifelquelle 15. Apr 2015

100 ¤ UVP. Im örtlichen Fachhandel aber häufig billiger. Aktuell in unseren Saturn 69...

hungkubwa 15. Apr 2015

Ich mache dir einen Vorschlag: Schmeiß deinen aktuellen Fernseher weg und kauf dir einen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hanseatisches Personalkontor Berlin, Berlin
  2. Bertrandt Services GmbH, Ulm
  3. gematik Gesellschaft für Telematikanwendungen der Gesundheitskarte mbH, Berlin
  4. DIEBOLD NIXDORF, Paderborn


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. auf Kameras und Objektive
  2. ab 13,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Airport Guide Robot

    LG lässt den Flughafenroboter los

  2. Biometrische Erkennung

    Delta lässt Passagiere mit Fingerabdruck boarden

  3. Niantic

    Keine Monster bei Pokémon-Go-Fest

  4. Essential Phone

    Rubins Smartphone soll "in den kommenden Wochen" erscheinen

  5. Counter-Strike Go

    Bei Abschuss Ransomware

  6. Hacking

    Microsoft beschlagnahmt Fancy-Bear-Infrastruktur

  7. Die Woche im Video

    Strittige Standards, entzweite Bitcoins, eine Riesenkonsole

  8. Bundesverkehrsministerium

    Dobrindt finanziert weitere Projekte zum autonomen Fahren

  9. Mobile

    Razer soll Smartphone für Gamer planen

  10. Snail Games

    Dark and Light stürmt Steam



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Kryptowährungen: Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
Kryptowährungen
Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
  1. Drogenhandel Weltweit größter Darknet-Marktplatz Alphabay ausgehoben
  2. Kryptowährungen Massiver Diebstahl von Ether
  3. Kryptowährung Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

Indiegames Rundschau: Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
Indiegames Rundschau
Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
  1. Jump So was wie Netflix für Indiegames
  2. Indiegames-Rundschau Weltraumabenteuer und Strandurlaub
  3. Indiegames-Rundschau Familienflüche, Albträume und Nostalgie

IETF Webpackage: Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
IETF Webpackage
Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
  1. IETF DNS wird sicher, aber erst später
  2. IETF Wie TLS abgehört werden könnte
  3. IETF 5G braucht das Internet - auch ohne Internet

  1. ++

    teenriot* | 03:52

  2. Re: Peinlich

    berritorre | 02:59

  3. Re: Darum Internetspiele immer nur Isoliert...

    Benutzer0000 | 01:36

  4. Re: Einfach Unfähig

    Pfirsich_Maracuja | 01:14

  5. Re: 18¤ für ein mobiles Mädchenspiel?

    xtrem | 00:15


  1. 15:35

  2. 14:30

  3. 13:39

  4. 13:16

  5. 12:43

  6. 11:54

  7. 09:02

  8. 16:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel