• IT-Karriere:
  • Services:

Fire-TV-Oberfläche umfangreich mit der Stimme bedienen

In bisherigen Tests waren wir mit den Echo-Show-Modellen zufrieden, wenn es um die Navigation auf dem Display mit Sprachbefehlen geht. Auch die Cube-Oberfläche können wir sehr gut mit der Stimme bedienen - wir können in Suchergebnissen blättern, die durchnummerierten Suchergebnisse sehr bequem öffnen und bei Bedarf einen Bedienschritt zurückgehen.

Stellenmarkt
  1. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  2. ivv GmbH, Hannover

An dieser Stelle übernimmt Amazon die Bedienlogik vom Echo Show. Bei der Navigation auf der Oberfläche sind wir zwar mit der Fernbedienung meist viel schneller, aber wir finden es für ein Gerät mit Sprachsteuerung auf Zuruf notwendig, eine solche Steuerung anzubieten.

Bei Suchanfragen nach Inhalten oder beim Durchsehen der Watchlist bringt die Sprachnavigation bei Inhalten von Prime Video hingegen mehr Übersicht. Der Grund dafür ist hausgemacht: Im September 2016 hatte Amazon damit begonnen, die praktische Prime-Banderole aus der Fire-TV-Oberfläche zu entfernen. Es schien erst ein Fehler zu sein, war aber gewollt. Im Februar 2017 hatte Amazon zwar versprochen, einen Ersatz für die Prime-Banderole zu bringen, das ist aber nicht passiert.

  • Amazons Fire TV Cube (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der Fire TV hat die typischen Tasten eines Echo-Lautsprechers und vorne eine LED-Kante. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Amazons Fire TV Cube ohne aktivierte LED-Kante (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Wenn Stromkabel und HDMI-Kabel verbunden sind, bleiben noch die Micro-USB-Buchse und die Buchse für die IR-Verlängerung frei. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Anschlüsse am Fire TV Cube (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Mittels Ethernet-Adapter lässt sich der Fire TV Cube über Kabel mit dem Internet verbinden. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Eine Infrarotverlängerung gehört zum Lieferumfang des Fire TV Cube. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Nur in den ersten Sekunden nach dem Deaktivieren der Mikrofone leuchtet die LED-Kante rot auf. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Sind die eingebauten Mikrofone taubgestellt, signalisieren das nur die LED im Button. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Zum Fire TV Cube gehören eine Fernbedienung mit Mikrofon und Lautstärketasten. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
Eine Infrarotverlängerung gehört zum Lieferumfang des Fire TV Cube. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Anders als Netflix erlaubt es Amazon, digitale Filme und Serien dauerhaft zu kaufen oder aber einmalig auszuleihen, falls diese gerade nicht im Prime-Abo enthalten sind. Daher ist es für Kunden wichtig, die Prime-Inhalte zu erkennen; auf Fire-TV-Geräten macht Amazon diese Erkennung aber so umständlich wie möglich: Bewegen wir uns mit der Fernbedienung im Fire-TV-Startbildschirm müssen wir jeden Inhalt erst öffnen, um die Prime-Zugehörigkeit erkennen zu können. Zwar hat die Fire-TV-Oberfläche viele Prime-Rubriken, in denen sich keine Leih- oder Kaufinhalte finden. Aber in Suchergebnissen, in der Watchlist oder in weiterführenden Angaben ist nicht erkennbar, ob ein Inhalt im Prime-Abo enthalten ist.

Sprachsteuerung verbessert Übersicht bei Prime-Inhalten

Ein viel besseres Bild ergibt sich bei der Navigation mit Sprachbefehlen: Denn der Cube präsentiert die Inhalte anders, als wenn wir die Fernbedienung verwenden. Die Watchlist ist anders gestaltet und Suchergebnisse werden anders präsentiert. Dann ist auf einen Blick erkennbar, ob ein Inhalt im Prime-Abo enthalten ist. Mit einem Sprachbefehl lassen sich auch Rubriken für einen besseren Überblick öffnen, das ist mit der Fernbedienung nicht möglich.

Es ist bedauerlich, dass Amazon seinen Kunden nur dann eine bessere Orientierung liefert, wenn die Sprachsteuerung verwendet wird, und dass die übersichtlichere Oberfläche nicht auch für die Nutzung mit der Fernbedienung bereitsteht. Hier sollte Amazon unbedingt nachbessern, zumal sich derzeit auf dem Fire TV Cube das Bild ergibt, dass es der Nutzer mit zwei verschiedenen Oberflächen zu tun hat.

Mit Sprachbefehlen können wir auch Filme und Serien pausieren oder darin spulen, allerdings leistet sich Amazon hierbei eine sehr lästige Fehlentscheidung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Gelungene GerätesteuerungSprachsteuerung in Streams ist fast perfekt 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7.  


Anzeige
Hardware-Angebote

berritorre 05. Nov 2019

Man könnte z.B. auch mal was von einem USB-Stick oder einer USB-Festplatte anschauen. Das...

TrollNo1 04. Nov 2019

Es ist ja nicht nur das eine Feature, was im anderen Artikel steht. Von daher passt das...

Andi K. 03. Nov 2019

Meine Alexa gibt einen Ton ab, wenn Sie ihr Befehlswort gehört bzw. Verstanden hat. Wenn...

john.cord 31. Okt 2019

Der Cube lässt sich nicht mit einem Harmony Hub per Bluetooth koppeln? Bitte diesen Punkt...

gol 31. Okt 2019

Wenn man weiter über den Bildschirm scrollt, dann ist man nach Stunden heiser, bis man...


Folgen Sie uns
       


Mafia (2002) - Golem retro_

Wer in der Mafia hoch hinaus will, muss loyal sein - ansonsten verstößt ihn die Familie. In Golem retro_ haben wir das erneut selbst erlebt.

Mafia (2002) - Golem retro_ Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /