Abo
  • Services:
Anzeige
Peter Larson, Vice President of Product Development, am 3. September 2014 in Berlin
Peter Larson, Vice President of Product Development, am 3. September 2014 in Berlin (Bild: Achim Sawall/Golem.de)

Fire TV: Amazon-Streaming-Box kommt heute nach Deutschland

Amazon bringt seine erste Set-Top-Box ab heute in Deutschland in den Verkauf. Für Filmfans soll es Inhalte auch mit der Originaltonspur geben. Amazon-Prime-Kunden bekommen Fire TV zum halben Preis.

Anzeige

Ab heute kommt Amazon Fire TV in Deutschland und Großbritannien in den Verkauf. Das sagte Peter Larson, Vice President of Product Development, am 3. September 2014 in Berlin. Seit dem Start von Prime Instant Video in Deutschland habe es eine Zunahme von 424 Prozent beim Videostream gegeben, den Amazon jetzt kostenlos zu seinem zuvor verteuerten Amazon-Prime-Zustelldienst hinzugibt.

Amazon hatte die erste eigene Set-Top-Box bereits im April 2014 in den USA vorgestellt. Dort wird das Fire TV ab sofort für 99 US-Dollar plus Steuern verkauft. In Deutschland wird das Gerät 99 Euro kosten. Vorbestellungen sind ab sofort möglich, in diesem Monat soll ausgeliefert werden. Für Amazon-Prime-Kunden soll die Set-Top-Box in der Einführungsphase nur 49 Euro kosten. Ein solches Einführungsangebot gab es in den USA für Prime-Kunden nicht. Der Sonderpreis gilt nur fünf Tage bis zum 8. September 2014.

  •  
 

"Fire TV in den USA, die Kunden lieben es", so Larson, der wie bei Amazon üblich keine Verkaufszahlen verriet. "Ich hatte Apple TV, es hat mich verrückt gemacht, weil Prime Instant Video nicht darauf lief", ging er auf den Konkurrenten los. Ein neuer Vertrag mit NBC bringe 13.000 Filme für Amazon Prime in Deutschland. Mit anderen Studios seien ebenfalls Vereinbarungen getroffen worden. "Wir wollen all den Content für Fire TV", sagte Larson. Geboten wird auch Zugriff auf die ARD Mediathek, ZDF Heute, Maxdome, Youtube und Spotify.

Extras seien X-Ray, eine Anbindung an die Amazon-Filmdatenbank IMDB, die Hintergrundinformation zu Filmen, Darstellern und Produzenten bringt. Für Filmfans in Deutschland soll es Inhalte auch mit der Originaltonspur geben.

Amazon setzte bei der Präsentation stark auf die Suchfunktion, denn diese lässt sich auch über die Fernbedienung per Sprache steuern. "Eine Sprachsteuerung, die wirklich funktioniert", betonte Larson. In dem Steuergerät sitzt ein Mikrofon, das den Befehl aufnimmt und an die Box schickt. Das geschieht per Funk und nicht per Infrarot, der Nutzer muss nicht auf das Fire TV zielen, denn die Fernbedienung ist per Bluetooth angebunden.


eye home zur Startseite
hormet 07. Jan 2015

Funktioniert sowohl mit dem kabelgebundenen als auch dem Xbox 360 Wireless Controller...

Belial 05. Sep 2014

Chromecast ist aber faktisch nur ein Chrome-Webbrowser, der vom Handy aus den Link zu...

Cassiel 05. Sep 2014

First World Problems Entscheide dich einfach mal anhand deines Nutzungsverhalten!

Michael H. 04. Sep 2014

Nicht ganz richtig. Ich habe auch einen 42" Full HD-TV ohne SmartTV da ich ihn vor 4...

PiranhA 04. Sep 2014

Also ich habe nicht automatisch Prime bekommen. Ich habe damals beim Support nachgefragt...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen bei Stuttgart
  2. KfW Bankengruppe, Frankfurt am Main
  3. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Bad Homburg
  4. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Oberursel


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 799,90€
  2. 399€ + 3,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. MacOS 10.13

    Apple gibt High Sierra frei

  2. WatchOS 4.0 im Test

    Apples praktische Taschenlampe mit autarkem Musikplayer

  3. Werksreset

    Unitymedia stellt Senderbelegung heute in Hessen um

  4. Aero 15 X

    Mehr Frames mit der GTX 1070 im neuen Gigabyte-Laptop

  5. Review Bombing

    Valve verbessert Transparenz bei Nutzerbewertungen auf Steam

  6. Big Four

    Kundendaten von Deloitte offenbar gehackt

  7. U2F

    Yubico bringt winzigen Yubikey für USB-C

  8. Windows 10

    Windows Store wird zum Microsoft Store mit Hardwareangeboten

  9. Kabelnetz

    Eazy senkt Preis für 50-MBit/s-Zugang im Unitymedia-Netz

  10. Nintendo

    Super Mario Run wird umfangreicher und günstiger



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Unterwegs auf der Babymesse: "Eltern vibrieren nicht"
Unterwegs auf der Babymesse
"Eltern vibrieren nicht"
  1. Optimierungsprogramm Ccleaner-Malware sollte wohl Techkonzerne ausspionieren
  2. Messenger Wire-Server steht komplett unter Open-Source-Lizenz
  3. Apache Struts Monate alte Sicherheitslücke führte zu Equifax-Hack

E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

Watson: IBMs Supercomputer stellt sich dumm an
Watson
IBMs Supercomputer stellt sich dumm an
  1. IBM Watson soll auf KI-Markt verdrängt werden
  2. KI von IBM Watson optimiert Prozesse und schließt Sicherheitslücken

  1. Re: Der Preis war schon damals ok

    packansack | 01:56

  2. Re: Nutzen von ECC?

    Mechwarrior | 01:49

  3. Re: Die Atmen App...

    picaschaf | 01:37

  4. Re: Siemens hat eine gute Lösung in Parkhäusern

    Stefann | 01:26

  5. Re: Super Gau

    User_x | 01:24


  1. 19:40

  2. 19:00

  3. 17:32

  4. 17:19

  5. 17:00

  6. 16:26

  7. 15:31

  8. 13:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel