Abo
  • Services:

Fire-Tablet: Amazon motzt seine 7-Zoll-Tablets auf

Amazon hat seine aktuellen 7-Zoll-Tablets erneuert. Die Fire Tablets gibt es jetzt mit deutlich mehr internem Speicher - teilweise auch ohne Aufpreis.

Artikel veröffentlicht am ,
Fire-Tablet kostet mit 16 GByte Flash-Speicher 10 Euro mehr.
Fire-Tablet kostet mit 16 GByte Flash-Speicher 10 Euro mehr. (Bild: Amazon)

Die 7-Zoll-Tablets aus Amazons Fire-Modellreihe wurden aufgestockt. Alle Modelle sind jetzt mit doppelt so viel Flash-Speicher zu haben. Das normale 7-Zoll-Modell gibt es gegen einen vergleichsweise geringen Aufpreis auch mit 16 GByte Flash-Speicher. Bei der Kids Edition des Fire-Tablets erfolgt die Speicheraufstockung ohne Aufpreis.

Stellenmarkt
  1. Dataport, Hamburg
  2. BWI GmbH, Bonn, Köln

Das bisherige Fire-Tablet mit 7-Zoll-Touchscreen und 8 GByte Flash-Speicher wird weiterhin für 60 Euro mit Spezialangeboten verkauft, also Werbung auf dem Sperrbildschirm. Ohne diese Werbung kostet es 75 Euro. Für 70 Euro gibt es das 16-GByte-Modell des Fire-Tablets ebenfalls mit Spezialangeboten und 85 Euro kostet es ohne Werbung. Nach Aussage von Amazons Vice President für das Europageschäft der Amazon-Geräte, Jorrit van der Meulen, hat sich das Fire-Tablet mit 7-Zoll-Display sehr gut verkauft und wurde bisher "millionenfach bestellt".

  • Fire Tablet jetzt auch mit 16 GByte Flash-Speicher (Bild: Amazon)
  • Fire Tablet jetzt auch mit 16 GByte Flash-Speicher (Bild: Amazon)
  • Fire Tablet jetzt auch mit 16 GByte Flash-Speicher (Bild: Amazon)
  • Fire Tablet jetzt auch mit 16 GByte Flash-Speicher (Bild: Amazon)
  • Fire Kids Edition hat jetzt standardmäßig 16 GByte Flash-Speicher (Bild: Amazon)
  • Fire Kids Edition hat jetzt standardmäßig 16 GByte Flash-Speicher (Bild: Amazon)
Fire Tablet jetzt auch mit 16 GByte Flash-Speicher (Bild: Amazon)

Kids Edition gibt es jetzt mit 16 GByte

Das Fire Kids Edition hat ebenfalls einen 7 Zoll großen Touchscreen und kostet mit 16 GByte Speicher weiterhin 120 Euro - ohne Spezialangebote. Das Vorgängermodell hatte 8 GByte Flash-Speicher. Von der Kids Edition gibt es das Tablet nicht mit Werbeeinblendungen auf dem Sperrbildschirm. Alle Tablets sind bei Amazon bereits verfügbar.

  • Fire Tablet jetzt auch mit 16 GByte Flash-Speicher (Bild: Amazon)
  • Fire Tablet jetzt auch mit 16 GByte Flash-Speicher (Bild: Amazon)
  • Fire Tablet jetzt auch mit 16 GByte Flash-Speicher (Bild: Amazon)
  • Fire Tablet jetzt auch mit 16 GByte Flash-Speicher (Bild: Amazon)
  • Fire Kids Edition hat jetzt standardmäßig 16 GByte Flash-Speicher (Bild: Amazon)
  • Fire Kids Edition hat jetzt standardmäßig 16 GByte Flash-Speicher (Bild: Amazon)
Fire Kids Edition hat jetzt standardmäßig 16 GByte Flash-Speicher (Bild: Amazon)

Die Kids Edition richtet sich vornehmlich an Kinder. Das Gehäuse soll besonders stoßfest sein und es gibt eine spezielle zweijährige Garantie. Amazon verspricht, innerhalb dieser Zeit defekte Geräte ohne Mehrkosten auszutauschen. Käufer des Fire-Tablets Kids Edition erhalten zudem ein Jahr lang den Dienst Freetime Unlimited kostenlos dazu: Darüber lassen sich Bücher, Spiele und andere kindgerechte Inhalte nutzen.

Die beiden genannten Fire-Tablets hatte Amazon in der 8-GByte-Variante im Herbst 2015 vorgestellt. Seitdem sind auch das Fire HD 8 und das Fire HD 10 auf dem Markt. Die damaligen Neuvorstellungen waren die ersten Fire-Tablets mit einem Steckplatz für Speicherkarten. Die deutlich teureren Fire-Tablets aus der HDX-Serie haben weiterhin keinen Steckplatz für Speicherkarten.

Fire-Tablet schnitt im Test gut ab

Im Test von Golem.de schnitt das Fire-Tablet überraschend gut ab, es eignet sich gut für alltägliche Aufgaben. Uns gefiel das dicke, aber verwindungssteife Gehäuse, die größten Abstriche gibt es bei der nicht gerade überragenden Displayauflösung von 1.024 x 600 Pixeln. Hier muss aber auch der günstige Preis berücksichtigt werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. ab 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.10.)
  2. 46,99€ (Release 19.10.)
  3. 2,99€
  4. 4,99€

_BJ_ 22. Apr 2016

Das ist der Fire und nicht Fire HD! Aber auch der Fire HD ist "geknackt" das einfachste...

r.r 22. Apr 2016

Die Werbung lässt sich auch kostenlos entfernen. Da braucht man nicht 15 Euro mehr...


Folgen Sie uns
       


Google Pixel 3 und Pixel 3 XL - Hands on

Google hat die neuen Pixel-Smartphones vorgestellt. Das Pixel 3 und das Pixel 3 XL haben vor allem Verbesserungen bei den Kamerafunktionen erhalten. Anfang November kommen beide Geräte zu Preisen ab 850 Euro auf den Markt.

Google Pixel 3 und Pixel 3 XL - Hands on Video aufrufen
Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40: Es kann nur eines geben
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40
Es kann nur eines geben

Nicht nur Lenovo baut gute Business-Notebooks, auch HP und Toshiba haben Produkte, die vergleichbar sind. Wir stellen je ein Modell der beiden Hersteller mit ähnlicher Hardware gegenüber: das eine leichter, das andere mit überlegenem Akku - ein knapper Gewinner nach Punkten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Portégé X20W-D-145 Toshiba stellt alte Hardware im flexiblen Chassis vor
  2. Tecra X40-E-10W Toshibas 14-Zoll-Thinkpad-Pendant kommt mit LTE
  3. Dell, HP, Lenovo AMDs Ryzen Pro Mobile landet in allen Business-Notebooks

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen
  3. Handelskrieg Apple Watch und anderen Gadgets drohen Strafzölle

    •  /