Abo
  • Services:

Fire Phone: Amazon liefert Basisfunktionen per Update nach

Amazon hat ein erstes Update für das Fire Phone veröffentlicht. Damit werden einige wichtige Funktionen für eine bessere Bedienung nachgerüstet. Die meisten Neuerungen kennen andere Android-Smartphones schon lange.

Artikel veröffentlicht am ,
Update für Amazons Fire Phone
Update für Amazons Fire Phone (Bild: Justin Sullivan/Getty Images)

Kurz nach dem US-Verkaufsstart des Fire Phone hat Amazon ein erstes Update für das Smartphone veröffentlicht. Damit werden viele Basisfunktionen nachgeliefert, die bei anderen Android-Geräten seit Jahren zum Standard gehören. Es drängt sich der Eindruck auf, dass Amazon das Gerät unfertig auf den Markt gebracht hat und jetzt per Software-Update wichtige Funktionen nachliefert.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Abstatt
  2. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart

Das Fire Phone läuft auf einer von Amazon angepassten Android-Version. Sowohl bezüglich der Bedienung als auch der Funktionen hat das als Fire OS bezeichnete Betriebssystem nicht viel mit anderen Android-Smartphones zu tun. Wie auch die Fire-Tablets von Amazon ist das Fire Phone vor allem auf die Nutzung der Amazon-Dienste hin zugeschnitten.

  • Fire Phone (Bild: Amazon)
  • Fire Phone (Bild: Amazon)
  • Fire Phone (Bild: Amazon)
  • Fire Phone (Bild: Amazon)
  • Fire Phone (Bild: Amazon)
  • Fire Phone (Bild: Amazon)
  • Fire Phone (Bild: Amazon)
Fire Phone (Bild: Amazon)

Erst mit dem Update auf Fire OS 3.5.1 ist es möglich, Apps in Ordnern zu verwalten. Amazon nennt die Funktion App Grid Collections. Das ist wichtig, um bei vielen Apps nicht den Überblick zu verlieren und sich seine Apps vernünftig sortieren zu können.

App-Übersicht implementiert

Als weitere Neuerung gibt es mit Quick Switch die Möglichkeit, eine Übersicht der zuletzt aufgerufenen Apps zu erhalten. Die Übersicht erscheint, wenn zweifach auf den Startknopf getippt wird. Es gibt dafür keine eigene Taste, wie es bei vielen anderen Android-Geräten der Fall ist.

Im Unterschied zu herkömmlichen Android-Startbildschirmen gibt es bei Fire OS ein App-Karussell. Dieses wird vom System befüllt und es ist erst mit dem Update möglich, seine Lieblings-Apps darauf festzupinnen. Außerdem lassen sich E-Mails nun direkt aus dem App-Karussell heraus löschen.

Update soll Akkulaufzeit verlängern

Verbesserungen gibt es zudem an der Foto-App und beim Weiterleiten von Videos. Generell soll die Akkulaufzeit optimiert worden sein. Nähere Angaben dazu macht Amazon allerdings nicht. Daher ist unklar, wie stark sich die Akkulaufzeit mit dem Update verbessern soll.

Ende Juli 2014 begann Amazon damit, das Fire Phone in den USA zu verkaufen. Bisher hat Amazon keinen Termin für einen Verkaufsstart in Deutschland genannt. Nach den Erfahrungen mit den Fire-Tablets von Amazon dürfte es noch einige Monate dauern, bis das Smartphone auch in Deutschland auf den Markt kommt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Marka 19. Aug 2014

Rein ja, aber drin bleiben. WPA2-Enterprise bereitet einigen Apple-Geräten an meiner Uni...


Folgen Sie uns
       


Forza Horizon 4 - Golem.de Live (Teil 1)

Michael zeigt alle Jahreszeiten und Spielmodi in Forza Horizon 4.

Forza Horizon 4 - Golem.de Live (Teil 1) Video aufrufen
Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Bundesnetzagentur Regierung will gemeinsames 5G-Netz auf dem Land durchsetzen
  2. Mobilfunk Telekom will 5G-Infrastruktur mit anderen gemeinsam nutzen
  3. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Neues Produkt USB-C-Ladekabel für die Apple Watch vorgestellt
  2. Skydio R1 Apple Watch zur Drohnensteuerung verwendet
  3. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung

Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
Mate 20 Pro im Hands on
Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
  2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
  3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

    •  /