Fire HD 8 - neue Generation: Amazon macht seine 8-Zoll-Tablets teurer

Mit dem höheren Preis der neuen 8-Zoll-Tablets von Amazon erhalten Kunden einen schnelleren Prozessor und eine längere Akkulaufzeit.

Artikel veröffentlicht am ,
Die neue Generation der Fire-HD-8-Tablets kommt im Oktober 2022.
Die neue Generation der Fire-HD-8-Tablets kommt im Oktober 2022. (Bild: Amazon)

Amazon hat die zwölfte Generation der Tabletreihe Fire HD 8 vorgestellt. Die Tablets haben wieder einen Touchscreen mit einer Bilddiagonale von 8 Zoll. Neben der Basisversion gibt es erneut eine Plus-Variante mit mehr Arbeitsspeicher und einem leistungsfähigeren Ladegerät. Außerdem gibt es wieder eine Kids-Edition des Tablets. Im Mai 2022 hatte Amazon bereits das 7-Zoll-Tablet Fire 7 neu aufgelegt - mit einer Preiserhöhung von jeweils 10 Euro.

Stellenmarkt
  1. IT-Organisatorin/IT-Organisa- tor (m/w/d)
    Landschaftsverband Rheinland, Köln
  2. Mitarbeiter IT-Support (m/w/d)
    BLG Logistics Group AG & Co. KG, Sülzetal bei Magdeburg
Detailsuche

Mit dem Start der neuen Fire-HD-8-Modellreihe gibt es für die 8-Zoll-Tablets eine Preiserhöhung. Alle Ausführungen werden 15 Euro teurer als bisher. Bei der Kids-Version liegt die Preiserhöhung bei 25 Euro im Vergleich zur vorherigen Generation.

Das Tablet Fire HD 8 erhält statt eines Quad-Core-Prozessors mit bis zu 2 GHz einen Hexa-Core-Prozessor mit ebenfalls 2 GHz Taktrate. Amazon gibt an, dass der neue Prozessor 30 Prozent mehr Leistung bieten soll. Die Akkulaufzeit für alle neuen Fire-HD-8-Modelle wird mit 13 Stunden bei gemischter Nutzung angegeben. Beim Vorgängermodell lag dieser Wert bei 12 Stunden. Als weitere Änderung bieten die Fire-HD-8-Modelle nun Bluetooth 5.2 statt nur Bluetooth 5.0.

Fire HD 8 Plus hat mehr Speicher

Weiterhin liefert das 8 Zoll große Display im Tablet eine vergleichsweise niedrige Auflösung von 1.280 x 800 Pixeln. Die maximale Displayhelligkeit bleibt mit 400 Nits unverändert. Im Basismodell gibt es 2 GByte Arbeitsspeicher, das Modell Fire HD 8 Plus hat 3 GByte Arbeitsspeicher. Die Speicherausstattung blieb also bei beiden Modellen unverändert. Das Basismodell und die Plus-Ausführung gibt es wahlweise mit 32 GByte oder 64 GByte Flash-Speicher. Zudem ist ein Steckplatz für Micro-SD-Karten vorhanden. Das Kids-Modell wird nur mit 32 GByte angeboten.

Golem Karrierewelt
  1. Informationssicherheit in der Automobilindustrie nach VDA-ISA und TISAX® mit Zertifikat: Zwei-Tage-Workshop
    22./23.11.2022, Virtuell
  2. Deep Dive: Data Architecture mit Spark und Cloud Native: virtueller Ein-Tages-Workshop
    01.02.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Abgesehen vom größeren Arbeitsspeicher hat das Plus-Modell weitere Unterschiede. Dem Gerät liegt ein 9-Watt-Netzteil bei und damit soll sich der Tabletakku in rund drei Stunden komplett aufladen lassen, wenn dieser leer ist. Außerdem unterstützt das Plus-Modell drahtloses Aufladen mittels Qi-Technik. Den normalen Fire HD 8 liegt ein 5-Watt-Netzteil bei, das Aufladen damit dauert ungefähr 5 Stunden.

Alle neuen 8-Zoll-Tablets von Amazon haben wieder einen USB-C-Anschluss sowie eine 3,5-mm-Kopfhörer-Buchse. Zudem gibt es wieder eine 2-Megapixel-Kamera auf der Rückseite und eine 2-Megapixel-Kamera auf der Vorderseite.

  • Fire HD 8 Kids Pro (Bild: Amazon)
  • Fire HD 8 Kids Pro (Bild: Amazon)
  • Fire HD 8 Kids Pro (Bild: Amazon)
  • Fire HD 8 Kids Pro (Bild: Amazon)
  • Fire HD 8 Kids (Bild: Amazon)
  • Fire HD 8 Kids (Bild: Amazon)
  • Fire HD 8 Kids (Bild: Amazon)
  • Fire HD 8 Kids (Bild: Amazon)
  • Fire HD 8 Kids (Bild: Amazon)
  • Fire HD 8 Plus (Bild: Amazon)
  • Fire HD 8 Plus (Bild: Amazon)
  • Fire HD 8 Plus (Bild: Amazon)
  • Fire HD 8 Plus (Bild: Amazon)
  • Fire HD 8 Plus (Bild: Amazon)
  • Fire HD 8 Plus (Bild: Amazon)
  • Fire HD 8 Plus (Bild: Amazon)
  • Fire HD 8 (Bild: Amazon)
  • Fire HD 8 (Bild: Amazon)
  • Fire HD 8 (Bild: Amazon)
  • Fire HD 8 (Bild: Amazon)
  • Fire HD 8 (Bild: Amazon)
  • Fire HD 8 (Bild: Amazon)
Fire HD 8 Plus (Bild: Amazon)

Die Fire-Tablets laufen mit dem von Amazon stammenden Betriebssystem Fire OS, das auf Android basiert. Für die Fire-Tablets garantiert Amazon vier Jahre lang Updates. Apps werden üblicherweise über Amazons Appstore installiert. Googles Play Store ist standardmäßig nicht vorhanden. Die App-Auswahl in Amazons Appstore ist deutlich geringer als im Play Store.

Fire HD 8 - Auslieferung im Oktober

Die zwölfte Generation des Fire HD 8, Fire HD 8 Plus sowie des Fire 8 HD Kids Edition kann ab sofort vorbestellt werden, die Geräte sollen im Oktober 2022 ausgeliefert werden. Das Basismodell gibt es in Schwarz oder Blau und kostet mit Werbeeinblendungen sowie mit 32 GByte Speicher 115 Euro - das Vorgängermodell kam für 100 Euro auf den Markt. Auch für alle übrigen Varianten ergibt sich eine Preiserhöhung von jeweils 15 Euro zum Vorgängermodell.

Das Fire HD 8 ohne Werbeschaltungen und mit 32 GByte Speicher gibt es für 130 Euro. Das Fire HD 8 mit Werbung und 64 GByte Flash-Speicher kostet 145 Euro und ohne Werbeschaltungen steigt der Preis auf 160 Euro.

Das neue Fire HD 8-Tablet, 8-Zoll-HD-Display, 32 GB, 30 % schnellerer Prozessor, für Unterhaltung unterwegs (2022), schwarz, mit Werbung

Das Fire HD 8 Plus gibt es nur in Grau und kostet mit 32 GByte sowie Werbeschaltungen 135 Euro. Ohne Werbeschaltungen gibt es das Modell für 150 Euro. Mit 64 GByte Speicher und Werbeeinblendungen liegt der Preis bei 165 Euro; ohne Werbung sind es 180 Euro. Für die Fire-HD-8-Ausführungen gibt es von Amazon passende Schutzhüllen für 40 Euro - in den Farben Schwarz, Blau, Grau und Rosa.

Das Fire HD 8 Kids sowie das Fire HD 8 Kids Pro kosten jeweils mit 32 GByte Flash-Speicher 160 Euro. Das Vorgängermodell wurde für 135 Euro verkauft. Die Kids-Modelle werden von Amazon generell ohne Werbung angeboten. Zum Preis gehört eine Zwei-Jahre-sorglos-Garantie, bei Beschädigungen soll das Gerät einfach ausgetauscht werden können. Außerdem gibt es eine spezielle Hülle dazu und das Abo Amazon Kids+ ist das erste Jahr kostenlos. Danach kostet das Kids+-Abo monatlich 7,99 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Streaming
Amazon zeigt neuen Fire TV Cube

Das neue Spitzenmodell der Fire-TV-Produktfamilie wurde beschleunigt und hat deutlich mehr Anschlüsse als bisher. Zudem wird eine neue Fire-TV-Fernbedienung angeboten.

Streaming: Amazon zeigt neuen Fire TV Cube
Artikel
  1. Berufsschule für die IT-Branche: Leider nicht mal ausreichend
    Berufsschule für die IT-Branche
    Leider nicht mal "ausreichend"

    Lehrmaterial wie aus einem Schüleralbtraum, ein veralteter Rahmenlehrplan und nette Lehrer, denen aber die Praxis fehlt - mein Fazit aus drei Jahren als Berufsschullehrer.
    Ein Erfahrungsbericht von Rene Koch

  2. Tim Cook: Apple will Entwicklung in München weiter ausbauen
    Tim Cook
    Apple will Entwicklung in München weiter ausbauen

    Laut Konzernchef Cook ist der Standort München wegen der Mobilfunktechnik für Apple "sehr, sehr wichtig". Doch da ist noch mehr.

  3. Smarte Lautsprecher: Amazons neue Echo-Lautsprecher haben Sensoren
    Smarte Lautsprecher
    Amazons neue Echo-Lautsprecher haben Sensoren

    Amazon hat zwei neue Echo-Dot-Modelle vorgestellt. Außerdem erhält der Echo Studio Klangverbesserungen und Amazon macht den Echo Show 15 zum Fire TV.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Controller GoW Ragnarök Edition vorbestellbar • Saturn Technik-Booster • Viewsonic Curved 27" FHD 240 Hz günstig wie nie: 179,90€ • MindStar (Gigabyte RTX 3060 Ti 499€, ASRock RX 6800 579€) • AMD Ryzen 7000 jetzt bestellbar • Alternate (KF DDR5-5600 16GB 96,90€) [Werbung]
    •  /