Fire HD 10 Plus - viel zu viele Apps fehlen

Die App-Auswahl am Fire HD 10 Plus ist zu klein. Zwar betrifft das auch alle bisherigen Fire-Tablets, die vor allem als Entertainment-Geräte für Videostreaming angepriesen wurden. Doch bei einem Tablet, mit dem man arbeiten können sollte, fällt das besonders auf.

Stellenmarkt
  1. IT-Mitarbeiter Projektkoordination (m/w/d)
    UKM - Universitätsklinikum Düsseldorf Medical Services GmbH, Düsseldorf
  2. Fachinformatiker (m/w/d) für Systemintegration
    CCV GmbH, Au in der Hallertau
Detailsuche

Wer ein Streaming-Gerät aus der Fire-TV-Produktlinie besitzt, wird sich über diese Beschränkungen umso mehr wundern. Denn obwohl die Fire-Tablets ebenfalls Amazons Appstore nutzen, fehlen dem Tablet einige wichtige Apps. Zum Beispiel gibt es für Fire-TV-Geräte Sky Ticket, Magenta TV, Joyn und TV Now, nicht aber für die Fire-Tablets. Wer also einen dieser Dienste auf dem Tablet nutzen will, kann dies derzeit nicht ohne Weiteres.

Auch bei den Musikstreaming-Diensten klaffen Lücken. Für Apple Music, Deezer oder Youtube Music gibt es keine App. Ähnliches gilt für die Browser: Auf dem Tablet läuft nicht Googles Chrome-Browser, sondern Silk von Amazon. Im Appstore gibt es dazu keine einzige Alternative.

Microsoft-Apps sind neu

Neu im Amazon-Appstore sind hingegen Microsoft-Apps wie Teams, Outlook oder Office. Wer das Tablet für den produktiven Einsatz nutzen will, stößt aber schnell auf andere Lücken. Wer etwa statt Teams lieber Slack nutzen will, findet keine App dafür. An Messaging-Apps fehlen zudem Whatsapp und Signal - und in Stichproben haben wir keine einzige Banking-App für das Tablet gefunden. Für die Verwaltung von Bankgeschäften müssten also immer die Banking-Webseiten verwendet werden. Auch die praktische App Adobe Fill & Sign zum Ausfüllen von PDF-Formularen gibt es für Fire-Tablets nicht.

  • Fire HD 10 Plus (Bild: Amazon)
  • Fire HD 10 Plus mit passender Tastatur (Bild: Amazon)
  • Fire HD 10 Plus mit passender Tastatur (Bild: Amazon)
  • Fire HD 10 Plus mit passender Tastatur (Bild: Amazon)
  • Fire HD 10 Plus mit passender Tastatur (Bild: Amazon)
  • Fire HD 10 Plus (Bild: Amazon)
  • Fire HD 10 Plus (Bild: Amazon)
Fire HD 10 Plus (Bild: Amazon)
Golem Akademie
  1. Jira für Systemadministratoren: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    02./03.06.2022, virtuell
  2. ITIL 4® Foundation: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    27./28.06.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Auch bei Apps von Netzbetreibern zeigen sich große Lücken. Wer seinen Vertrag von Aldi, Congstar, Telefónica, Telekom oder Vodafone über eine App auf dem Tablet verwalten möchte, kann das nicht tun. Auch im Bereich Smart-Home-Steuerung gibt es Defizite: Es fehlen Apps für Philips Hue oder Ikeas Smart-Home-System, ebenso für Staubsaugerroboter von Ecovacs, iRobot oder Xiaomi.

Wer einen teuren Kopfhörer einer der großen Hersteller besitzt, findet keine passende App, um bei Bedarf Einstellungen ändern zu können. Das betrifft unter anderem Bang & Olufsen, Bose, Bowers & Wilkins, Jabra, Sennheiser und Sony. Aber selbst Amazon-Partner wie Anker bieten keine passende App im Appstore an.

Sogar Amazon-Marken meiden den eigenen Appstore

Selbst Amazon scheint der eigene Appstore nicht besonders wichtig zu sein, denn etliche Amazon-Marken fehlen dort ebenfalls. So gibt es keine App für Ring oder Eero, um etwa auf eine Sicherheitskamera zugreifen oder das heimische WLAN konfigurieren zu können.

Auch fehlen sämtliche Google-Apps, was ein Problem sein kann, wenn im Haushalt Google-Assistant-Lautsprecher genutzt werden und diese über das Tablet administriert werden sollen. Das ist so nicht ohne Weiteres möglich.

Google Maps ist ebenfalls nicht vorhanden. Amazon setzt stattdessen auf eine Karten-App von Microsoft, die aber bei den Inhalten längst nicht so umfangreich und aktuell ist wie die Google-Konkurrenz.

  • Fire HD 10 Plus (Bild: Amazon)
  • Fire HD 10 Plus mit passender Tastatur (Bild: Amazon)
  • Fire HD 10 Plus mit passender Tastatur (Bild: Amazon)
  • Fire HD 10 Plus mit passender Tastatur (Bild: Amazon)
  • Fire HD 10 Plus mit passender Tastatur (Bild: Amazon)
  • Fire HD 10 Plus (Bild: Amazon)
  • Fire HD 10 Plus (Bild: Amazon)
Fire HD 10 Plus (Bild: Amazon)

Die Liste der fehlenden Apps wirft ein Schlaglicht auf die Defizite des Appstore. Wer ohnehin nur die Apps nutzen will, die Amazon anbietet, hat weniger Probleme. Aber da sich Nutzungsverhalten ändern kann, besteht das Risiko, dass auch diese Zielgrupppe sich irgendwann ärgert, wenn wichtige Apps fehlen.

Wenn eine App keine Play-Store-Komponenten benötigt, können Apps via Sideloading installiert werden, indem die entsprechende APK-Datei installiert wird. Bequeme Update-Prozesse fehlen dann, auch deswegen wäre es bequemer, wenn Amazon in seinem Appstore mehr Vielfalt bieten würde.

Neu: das Fire HD 10 Plus-Tablet | 25,6 cm (10,1 Zoll) großes Full-HD-Display (1080p), 32 GB, Schiefergrau

Alternativ dazu kann Googles Play Store auf dem Fire-Tablet installiert werden. Der Aufwand dafür ist zwar höher als das reine Sideloading - bei vielen Sideloading-Apps lohnt er sich aber. Außerdem gibt es dann über den Play Store den üblichen Update-Prozess, während Sideloading-Apps immer manuell aktuell gehalten werden müssen.

Fire HD 10 Plus und Videotelefonate

Amazon integriert in das Fire HD 10 Plus wie beim Vorgängermodell eine Frontkamera mit einer Auflösung von 2 Megapixeln. Hier hätten wir uns eine Verbesserung gewünscht, die gibt es aber nur bei der Hauptkamera, die nun eine Auflösung von 5 Megapixeln bietet (statt bisher 2). Die Frontkamera ist auf die breite Seite gewechselt und damit für Videokonferenzen besser positioniert als auf der schmalen Stirnseite.

Durch die Integration von Alexa kann das Fire-Tablet damit auch für Videotelefonate verwendet werden. Das klappt in etwa so gut wie mit einem Echo Show.

Amazon hat den Fire-Tablets einen speziellen Show-Modus gegeben, mit diesem verhält es sich im Wesentlichen wie ein Echo Show. Die Echo-Show-Geräte haben aber üblicherweise bessere Lautsprecher, das Tablet hat dafür zu wenig Raum zur Verfügung. Es kann also bei der Musikwiedergabe keinen Echo Show ersetzen.

Für Alexa-Telefonate muss der Echo-Show-Modus nicht aktiv sein, der Anruf kann auf Zuruf oder manuell über die Alexa-App ausgeführt werden. Wenn wir den Alexa-Telefonanruf über die normale Fire-Oberfläche durchführen, hat der Anruf keinen eigenen Task, wenn wir die App-Übersicht öffnen. Das finden wir unkomfortabel und es verschlechtert die Übersichtlichkeit. Wenn wir die Alexa-Anrufe aus einer anderen App aufrufen wollen, müssen wir die entsprechende Benachrichtigung öffnen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Fire HD 10 Plus mit Tastatur im Test: Amazons gutes Tablet hat viel zu wenige AppsFire HD 10 Plus mit Tastatur - Verfügbarkeit und Fazit 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Nahkampfschaf 10. Jul 2021

Sollte allerdings noch erwähnt werden, daß gerade das entfernen der Werbung schon sehr...

unbuntu 29. Jun 2021

Das hier ist das Golemforum, da ist "Produktiveinsatz" selbstverständlich "8 Stunden am...

Oktavian 29. Jun 2021

Bin wieder zurück, die hatten keine mehr, war ausverkauft. :-)

peterbruells 29. Jun 2021

Nein, tut es nicht. Bzw. tut es nur, wenn man praktisch tautologisch argumentiert...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Fernsehen
Mit Satelliten-TV, Kodi und Ethernet zur Videosammlung

Satelliten-Fernsehen ist die beste Möglichkeit, sich eine private Film- und Seriendatenbank aufzubauen. Wir zeigen, welche Technik gebraucht und wie sie eingerichtet wird.
Eine Anleitung von Mathias Küfner

Fernsehen: Mit Satelliten-TV, Kodi und Ethernet zur Videosammlung
Artikel
  1. Delfast Top 3.0: Ukrainische Armee setzt E-Motorräder zur Panzerjagd ein
    Delfast Top 3.0
    Ukrainische Armee setzt E-Motorräder zur Panzerjagd ein

    Ukrainische Infanteristen nutzen E-Motorräder, um leise und schnell zum Einsatz zu gelangen und die Panzerabwehrlenkwaffe NLAW zu transportieren.

  2. Microsoft Surface Pro 8 bei Amazon mit fast 400 Euro Rabatt
     
    Microsoft Surface Pro 8 bei Amazon mit fast 400 Euro Rabatt

    Noch sind die beliebten Microsoft-Surface-Produkte bei Amazon im Sonderangebot. Das Angebot gilt allerdings nicht mehr lange.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

  3. Reparaturbonus: Leipzig bezahlt Reparatur von Elektrogeräten anteilig
    Reparaturbonus
    Leipzig bezahlt Reparatur von Elektrogeräten anteilig

    Das Pilotprojekt wird wissenschaftlich begleitet und könnte ausgeweitet werden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Borderlands 3 gratis • CW: Top-Rabatte auf PC-Komponenten • Inno3D RTX 3070 günstig wie nie: 614€ • Ryzen 9 5900X 398€ • Top-Laptops zu Tiefpreisen • Edifier Lautsprecher 129€ • Kingston SSD 2TB günstig wie nie: 129,90€ • Samsung Soundbar + Subwoofer günstig wie nie: 228,52€ [Werbung]
    •  /