Fire HD 10 Kids Edition im Hands on: Amazons bestes Kinder-Tablet ist auch was für Erwachsene

Amazon bringt ein neues Kinder-Tablet. Das Fire HD 10 Kids Edition bietet eine gute Ausstattung. Dazu gehört ein Jahresabo von Freetime Unlimited, damit darauf nur kindgerechte Inhalte erscheinen. Wenn das Tablet kaputtgeht, wird es einfach ausgetauscht - zwei Jahre lang.

Ein Hands-on von veröffentlicht am
Amazons Fire HD 10 Kids Edition hat einen Gummischutz.
Amazons Fire HD 10 Kids Edition hat einen Gummischutz. (Bild: Christoph Böschow/Golem.de)

Das normale Fire HD 10 gibt es demnächst auch in einer Kids Edition. Damit stockt Amazon die Auswahl an Kinder-Tablets auf. Bisher können Eltern zwischen einem 7- und einem 8-Zoll-Tablet wählen. Mit dem neuen Fire HD 10 Kids Edition gibt es ein 10-Zoll-Modell mit Full-HD-Auflösung. Das Besondere an den Kids Editionen sind die Dreingaben und die speziellen Bedingungen bei der Verwendung des Tablets.

Inhalt:
  1. Fire HD 10 Kids Edition im Hands on: Amazons bestes Kinder-Tablet ist auch was für Erwachsene
  2. Eltern erfahren mehr von ihren Kindern
  3. Verfügbarkeit und Fazit

Die Tablets der Kids Edition werden mit einem Schutzrahmen aus Gummi ausgeliefert. Dieser soll verhindern, dass das Tablet Schaden nimmt, falls es mal hinunterfällt. Die Gummipolsterung ist dabei vergleichsweise dick, so dass ein Sturz abgefedert wird. Bei Bedarf kann der Gummischutz auch abgenommen werden, dann handelt es sich beim 10-Zoll-Modell einfach um das normale Fire HD 10.

Zwei Jahre ab Kaufdatum gewährt Amazon eine Rundum-Sorglos-Garantie. Sollte das Tablet in dieser Zeit kaputt gehen, erhält der Käufer Ersatz - ohne Wenn und Aber verspricht Amazon mehrfach. Zudem gehört zur Kids Edition das Freetime-Unlimited-Abo, das ein Jahr lang kostenlos genutzt werden kann. Nach Ablauf des Gratisjahres müssen Eltern für das Abo bezahlen, wenn sie die Funktionen weiterhin nutzen wollen.

Regulär kostet das Abo monatlich 4,99 Euro; Prime-Kunden erhalten Freetime Unlimited für 2,99 Euro im Monat. Einen vergünstigten Jahresbeitrag gibt es nicht. Wer mehr als ein Kind hat, kann ein Mehrpersonenabo abschließen. Für bis zu vier Kinder kostet dieses 9,99 Euro im Monat oder 6,99 Euro monatlich für Prime-Abonnenten.

Stellenmarkt
  1. Projektplaner/CAD-Systembetr- euer (m/w/d)
    EMS PreCab GmbH, Papenburg
  2. IT-Service Mitarbeiter (m/w/d)
    MEWA Textil-Service AG & Co. Deutschland OHG, Standort Groß Kienitz, Groß Kienitz
Detailsuche

Freetime dient dazu, dem Nachwuchs nur den Zugriff auf kindgerechte Inhalte zu erlauben, indem diese lediglich isolierte Inhalte auf dem Tablet nutzen können. Dabei handelt es sich im Grunde um eine App, die den Taskwechsel-Button dauerhaft deaktiviert. Das Beenden der Freetime-App ist nur nach Eingabe einer PIN oder eines Kennwortes möglich. Sinnvollerweise sollten die Kinder diese nicht kennen.

Mehr Inhalte abseits von Freetime Unlimited

Außerhalb dieser App ist der normale Fire-TV-Startbildschirm zu sehen und dann ist das Tablet ohne Einschränkungen nutzbar. Es können also beliebige Apps und Dienste genutzt werden. Die Freetime-App steht auch für andere Android-Geräte zur Verfügung.

  • Fire HD 10 Kids Edition (Bild: Amazon)
  • Fire HD 10 Kids Edition (Bild: Amazon)
  • Fire HD 10 Kids Edition - die Rückseite (Bild: Amazon)
  • Fire HD 10 Kids Edition (Bild: Amazon)
  • Fire HD 10 Kids Edition (Bild: Amazon)
  • Fire HD 10 Kids Edition (Bild: Christoph Böschow/Golem.de)
  • Im Browser kann das Tablet administriert werden. (Bild: Christoph Böschow/Golem.de)
  • Die Schutzummantelung vom Fire HD 10 Kids Edition kann abgenommen weden. (Bild: Christoph Böschow/Golem.de)
  • Die dicke Gummiummantelung soll Stürze abwehren. (Bild: Christoph Böschow/Golem.de)
  • Wenn eine Webseite nicht erlaubt ist, kann sie im Freetime-Unlimited-Bereich nicht geladen werden. (Bild: Christoph Böschow/Golem.de)
  • Fire HD 10 Kids Edition (Bild: Christoph Böschow/Golem.de)
  • Die Golem-Webseite kann für Freetime Unlimited freigeschaltet werden. (Bild: Christoph Böschow/Golem.de)
  • Fire HD 10 Kids Edition (Bild: Christoph Böschow/Golem.de)
  • Fire HD 10 Kids Edition mit dem normalen Startbildschirm (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Fire HD 10 Kids Edition mit dem Startbildschirm von Freetime Unlimited (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Fire HD 10 Kids Edition mit dem Startbildschirm von Freetime Unlimited (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Fire HD 10 Kids Edition hat einen Gummischutz (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Ummantelung des Fire HD 10 Kids Edition ist abnehmbar. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Ohne Ummantelung ist es ein normales Fire HD 10. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
Die Golem-Webseite kann für Freetime Unlimited freigeschaltet werden. (Bild: Christoph Böschow/Golem.de)

Innerhalb von Freetime Unlimited kann die Nutzungszeit eingeschränkt werden und Eltern können Lernziele vorgeben. Dabei lässt sich die Tablet-Nutzung ihrer Sprösslinge genau nachverfolgen. Zum Abo gehören die passenden Inhalte, so dass sich Eltern darauf verlassen können, dass bei der Nutzung des Dienstes keine weiteren Kosten für Filme, Fernsehserien, Spiele, Apps, E-Books oder Hörbücher anfallen. Apps werden nur dann in Freetime Unlimited aufgenommen, wenn sie keinerlei In-App-Käufe aufweisen.

Die Inhalte auf dem Tablet ändern sich, je nachdem, wie die Altersspanne festgelegt ist. Dabei können Eltern sehr genau erfahren, was die Kinder mit dem Tablet machen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Eltern erfahren mehr von ihren Kindern 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Lapje 06. Jul 2018

Das stimmt so nicht....es ist ein Derivat, welches auf Android 5.1 basiert. Das bedeutet...

Lapje 06. Jul 2018

Technisch versiert? Es müssen 4 Apps in der richtigen Reihenfolge installiert werden...

ip (Golem.de) 03. Jul 2018

wir haben jetzt Antwort von Amazon erhalten. Hier das Zitat: "Die Aussage auf der...

Garius 02. Jul 2018

https://en.m.wikipedia.org/wiki/Elsagate Heißt natürlich nicht, das man jeden Schritt...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Amazon Shopper Panel
Amazon zahlt für Überwachung des Smartphone-Datenverkehrs

Wer seinen gesamten Smartphone-Datenverkehr über Amazons Server leitet, wird mit einem monatlichen Gutschein dafür bezahlt.

Amazon Shopper Panel: Amazon zahlt für Überwachung des Smartphone-Datenverkehrs
Artikel
  1. Vodafone und Telekom: LTE-Ausbau in Berliner Bahntunneln dauert weitere Jahre
    Vodafone und Telekom
    LTE-Ausbau in Berliner Bahntunneln dauert weitere Jahre

    Laut Senatsverwaltung kam der Ausbau der Base-Transceiver-Station-Hotels nicht wie geplant voran. Nicht nur die Kunden von Vodafone und Telekom haben das Nachsehen.

  2. Northrop Grumman: B21 Raider als erster digitaler Bomber vorgestellt
    Northrop Grumman
    B21 Raider als erster digitaler Bomber vorgestellt

    Northrop Grumman hat mit dem B-21 Raider eine neuen Tarnkappenbomber vorgestellt. Dabei kamen agile Softwareentwicklung und digitales Engineering zum Einsatz.

  3. Soziale Netzwerke: Liken bei Hasspostings kann strafbar sein
    Soziale Netzwerke
    Liken bei Hasspostings kann strafbar sein

    Facebook-Nutzer, die nicht davor zurückschrecken, diskriminierende oder beleidigende oder Postings zu liken, sollten sich das gut überlegen. Denn das Drücken des Gefällt-mir-Buttons kann hier erhebliche rechtliche Folgen haben.
    Von Harald Büring

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Bundle vorbestellbar • SanDisk Extreme PRO 1TB 141,86€ • Amazon-Geräte bis -53% • Mindstar: Alphacool Eiswolf 2 AiO 360 199€, AMD-Ryzen-CPUs zu Bestpreisen • Alternate: WD_BLACK P10 2TB 76,89€ • Advent-Tagesdeals bei MediaMarkt/Saturn • Thrustmaster Ferrari GTE Wheel 87,60€ [Werbung]
    •  /