• IT-Karriere:
  • Services:

Verfügbarkeit und Fazit

Amazon bringt das Fire HD 10 Kids Edition für 200 Euro am 11. Juli auf den Markt, es kann bereits vorbestellt werden. Wer zwei der Tablets kauft, erhält einen Preisnachlass von 25 Prozent. Wenn das Gratisjahr Freetime Unlimited ausgelaufen ist, kostet der Dienst monatlich 4,99 Euro. Prime-Kunden erhalten das Abo für 2,99 Euro pro Monat. Freetime Unlimited steht auch für andere Android-Geräte zur Verfügung. In den USA wurde der Dienst kürzlich auch für iOS-Geräte freigegeben, in Deutschland ist er aber noch nicht verfügbar.

Fazit

Stellenmarkt
  1. Henry Schein Dental Deutschland GmbH, Hamburg, Kiel
  2. Zentrale zur Bekämpfung unlauteren Wettbewerbs Frankfurt am Main e. V., Bad Homburg

Das Fire HD 10 Kids Edition ist eine sinnvolle Ergänzung der bisherigen Kids-Edition-Tablets von Amazon. Nun können Eltern ihren Kindern auch ein Tablet im großen 10-Zoll-Format zur Verfügung stellen. Die nützlichen Dreingaben der Kids Editionen gibt es auch hier. Dazu gehört ein Jahr kostenloses Freetime Unlimited sowie die zwei Jahre Austauschservice, falls das Tablet kaputtgeht. Letzteres könnte also auch für Kunden interessant sein, die nicht sonderlich sorgsam mit ihrem Gerät umgehen. Wenn dieses nicht mehr funktioniert, bekommen sie für einen einmaligen Aufpreis von 20 Euro bei der Anschaffung im Vergleich zum normalen Fire HD 10 jederzeit ein kostenloses Austauschgerät.

Aber auch als Kinder-Tablet macht das Fire HD 10 Kids Edition einen guten Eindruck. Der Freetime-Unlimited-Dienst gibt Eltern das passende Werkzeug, um die Tabletnutzung des Kindes beschränken und überwachen zu können. Erfreulicherweise sind auch passende Inhalte im Abopreis enthalten, so dass die Eltern nicht zusätzlich Ausgaben für Apps, Spiele, Filme oder Serien einplanen müssen.

  • Fire HD 10 Kids Edition (Bild: Amazon)
  • Fire HD 10 Kids Edition (Bild: Amazon)
  • Fire HD 10 Kids Edition - die Rückseite (Bild: Amazon)
  • Fire HD 10 Kids Edition (Bild: Amazon)
  • Fire HD 10 Kids Edition (Bild: Amazon)
  • Fire HD 10 Kids Edition (Bild: Christoph Böschow/Golem.de)
  • Im Browser kann das Tablet administriert werden. (Bild: Christoph Böschow/Golem.de)
  • Die Schutzummantelung vom Fire HD 10 Kids Edition kann abgenommen weden. (Bild: Christoph Böschow/Golem.de)
  • Die dicke Gummiummantelung soll Stürze abwehren. (Bild: Christoph Böschow/Golem.de)
  • Wenn eine Webseite nicht erlaubt ist, kann sie im Freetime-Unlimited-Bereich nicht geladen werden. (Bild: Christoph Böschow/Golem.de)
  • Fire HD 10 Kids Edition (Bild: Christoph Böschow/Golem.de)
  • Die Golem-Webseite kann für Freetime Unlimited freigeschaltet werden. (Bild: Christoph Böschow/Golem.de)
  • Fire HD 10 Kids Edition (Bild: Christoph Böschow/Golem.de)
  • Fire HD 10 Kids Edition mit dem normalen Startbildschirm (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Fire HD 10 Kids Edition mit dem Startbildschirm von Freetime Unlimited (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Fire HD 10 Kids Edition mit dem Startbildschirm von Freetime Unlimited (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Fire HD 10 Kids Edition hat einen Gummischutz (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Ummantelung des Fire HD 10 Kids Edition ist abnehmbar. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Ohne Ummantelung ist es ein normales Fire HD 10. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
Fire HD 10 Kids Edition mit dem Startbildschirm von Freetime Unlimited (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Schade finden wir, dass Freetime Unlimited noch keine Hörspiele und auch keine Kindermusik bietet. Ansonsten sind alle für Kinder relevanten Inhaltskategorien vorhanden, so dass einer universellen Nutzung des Tablets nichts im Wege steht. Unglücklich ist auch, dass Eltern keine Inhalte aus dem Prime-Video-Abo freigeben können. Nur gekaufte Filme und Fernsehserien können für Freetime Unlimited freigeschaltet werden.

Erfreulicherweise gibt es einen Offline-Betrieb, so dass sich die Inhalte auch ohne Internetverbindung unterwegs etwa auf Ausflügen oder Reisen nutzen lassen. Aber der Kinderbereich ist nicht nur dafür geeignet, die Nutzung mit dem Tablet zu steuern. Eltern erhalten auch Unterstützung dabei, aufgrund der konsumierten Medien mit den Kindern ins Gespräch zu kommen, ohne sich die Inhalte zeitintensiv ebenfalls ansehen zu müssen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Eltern erfahren mehr von ihren Kindern
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,75€
  2. 34,49€

Lapje 06. Jul 2018

Das stimmt so nicht....es ist ein Derivat, welches auf Android 5.1 basiert. Das bedeutet...

Lapje 06. Jul 2018

Technisch versiert? Es müssen 4 Apps in der richtigen Reihenfolge installiert werden...

ip (Golem.de) 03. Jul 2018

wir haben jetzt Antwort von Amazon erhalten. Hier das Zitat: "Die Aussage auf der...

Garius 02. Jul 2018

https://en.m.wikipedia.org/wiki/Elsagate Heißt natürlich nicht, das man jeden Schritt...

magicmat 02. Jul 2018

Ich würde lieber eine normaler Version + Hülle kaufen. Die Tablets sind robust und...


Folgen Sie uns
       


Purism Librem 5 - Test

Das Librem 5 ist ein Linux-Smartphone, das den Namen wirklich verdient. Das Gerät enttäuscht aber selbst hartgesottene Linuxer.

Purism Librem 5 - Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /