Fire HD 10 Kids Edition: Amazon bringt großes Kinder-Tablet

Amazon hat ein weiteres Kinder-Tablet vorgestellt. Das Fire HD 10 Kids Edition ergänzt die bisherigen 7- und 8-Zoll-Kinder-Tablets des Anbieters. Diesmal gibt es ein Kids-Edition-Gerät mit Full-HD-Display.

Artikel veröffentlicht am ,
Fire HD 10 Kids Edition
Fire HD 10 Kids Edition (Bild: Amazon)

Eltern können nun zwischen drei unterschiedlichen Kinder-Tablets wählen. Es gibt neben dem 7- und 8-Zoll-Modell nun auch ein großes 10-Zoll-Tablet. Das Fire HD 10 Kids Edition basiert auf dem normalen Fire HD 10. Der Käufer bekommt also ein Tablet mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln, so dass Inhalte entsprechend scharf erscheinen. Bei der Helligkeit leistet das Display allerdings nicht überragend viel, bei starkem Umgebungslicht ist nur schwer etwas auf dem Bildschirm zu erkennen, wenn die Helligkeit auf maximal gestellt ist. Das ist jedenfalls beim normalen Fire HD 10 der Fall.

Stellenmarkt
  1. Salesforce Sales Cloud Consultant / Developer (m/w/d)
    Haufe Group, Freiburg
  2. Junior Projektleiter*in/PMO
    Fraam Services GmbH, Hamburg, München, Leipzig, Köln, Frankfurt
Detailsuche

Die übrige Ausstattung ist für den Preis durchaus ordentlich. Das Tablet hat einen Quad-Core-Prozessor von Mediatek, der mit einer Taktrate von 1,8 GHz läuft. Der Arbeitsspeicher beträgt 2 GByte und es gibt 32 GByte Flash-Speicher sowie einen Steckplatz für Micro-SD-Karten. Bei alltäglichen Aufgaben reagiert das Tablet recht schnell und verzögerungsfrei.

Wie üblich gibt es auch beim 10-Zoll-Modell alle Besonderheiten der Kids-Edition-Modelle. So gibt es einen abnehmbaren Schutzrahmen aus Gummi, der verhindern soll, dass das Tablet Schaden nimmt, falls es mal hinunterfällt. Zwei Jahre ab Kaufdatum gewährt Amazon aber zusätzlich eine Rundum-Sorglos-Garantie. Sollte das Tablet in dieser Zeit kaputtgehen, erhält der Käufer Ersatz - ohne Wenn und Aber verspricht Amazon.

  • Fire HD 10 Kids Edition (Bild: Amazon)
  • Fire HD 10 Kids Edition (Bild: Amazon)
  • Fire HD 10 Kids Edition (Bild: Amazon)
  • Fire HD 10 Kids Edition (Bild: Amazon)
  • Fire HD 10 Kids Edition (Bild: Amazon)
  • Fire HD 10 Kids Edition (Bild: Amazon)
Fire HD 10 Kids Edition (Bild: Amazon)

Schließlich unterscheidet sich die Kids Edition vom normalen Fire HD 10 durch das Freetime-Unlimited-Abo, das mit dem Kauf ein Jahr lang kostenlos genutzt werden kann. Nach Ablauf des Gratisjahres müssen Eltern für das Abo bezahlen, wenn sie die Funktionen weiterhin nutzen wollen.

Regulär kostet das Abo monatlich 4,99 Euro; Prime-Kunden erhalten Freetime Unlimited für 2,99 Euro im Monat. Einen vergünstigten Jahresbeitrag gibt es nicht. Wer mehr als ein Kind hat, kann ein Mehrpersonenabo abschließen. Für bis zu vier Kinder kostet dieses 9,99 Euro im Monat oder 6,99 Euro monatlich für Prime-Abonnenten.

Freetime Unlimited dient dazu, dem Nachwuchs nur den Zugriff auf kindgerechte Inhalte zu erlauben und den Tablet-Konsum der Kinder überwachen und beschränken zu können. Eltern können Nutzungszeiten vorgeben und sehen, wie lange die Kinder welche Inhalte auf dem Tablet konsumiert haben. Die Kinder haben Zugriff auf Apps, Spiele, Filme, Fernsehserien, Hörbücher und E-Books. Diese Inhalte stehen ohne weitere Kosten zur Verfügung. Abhängig vom Alter des Kindes stehen andere Inhalte bereit. Alle Inhalte können auch für eine Offline-Nutzung auf dem Tablet gespeichert werden.

Amazon bringt das Fire HD 10 Kids Edition für 200 Euro am 11. Juli 2018 auf den Markt, es kann bereits vorbestellt werden. Wer zwei der Tablets kauft, erhält einen Preisnachlass von 25 Prozent. Wenn das Gratisjahr Freetime Unlimited ausgelaufen ist, kostet der Dienst monatlich 4,99 Euro. Prime-Kunden erhalten das Abo für 2,99 Euro pro Monat.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Realme GT im Test
Realmes neues Top-Smartphone startet zum Sonderpreis

Das Realme GT mit Snapdragon 888, schnellem AMOLED-Display und guter Kamera kostet anfangs nur 370 Euro - aber auch zum Normalpreis lohnt es sich.
Ein Test von Tobias Költzsch

Realme GT im Test: Realmes neues Top-Smartphone startet zum Sonderpreis
Artikel
  1. Elon Musk: Tesla-Chef verkauft sein letztes Haus in Kalifornien
    Elon Musk
    Tesla-Chef verkauft sein letztes Haus in Kalifornien

    Seit Mitte 2020 trennt sich Elon Musk nach und nach von seinen Immobilien. Nun verkauft er sein letztes Anwesen - eine Villa in Kalifornien.

  2. Apple: Manche iMacs sind schief
    Apple
    Manche iMacs sind schief

    Immer mehr Kunden erhalten wohl ihre iMacs mit schief installierten Panels. Käufer sind frustriert, die Community sieht Meme-Material.

  3. App Store ausgetrickst: Illegale Streaming-App als Sudoku-Client getarnt
    App Store ausgetrickst
    Illegale Streaming-App als Sudoku-Client getarnt

    In Apples App Store war sie als Sudoku-App gelistet, doch nach der Installation änderte sich die Oberfläche nach wenigen Sekunden.

trapperjohn 30. Jun 2018

Workaround: online ein paar Apps starten, so dass sie lokal installiert werden. Dann...

crack_monkey 29. Jun 2018

Das auf alle fälle, aber dürfen meist aufgrund ihrer nicht Lizenzierten Komponenten hier...

John2k 29. Jun 2018

Wo lebst du denn? Es gibt reichlich Leute, die nur noch auf Smartphones surfen und das...


Folgen Sie uns
       


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Crucial MX500 500GB 48,99€ • Amazon-Geräte günstiger • WD Black SN850 500GB PCIe 4.0 89€ • Apple iPhone 12 mini 64GB Rot 589€ • Far Cry 6 + Steelbook PS5 69,99€ • E3-Aktion: Xbox-Spiele bei MM günstiger • Amazon Music Unlimited 6 Monate gratis bei Kauf eines Echo Dot (4. Gen.) [Werbung]
    •  /