Abo
  • IT-Karriere:

Fire HD 10: Amazon bringt 10-Zoll-Full-HD-Tablet mit Alexa für 160 Euro

Amazon bringt Alexa auf seine Fire-Tablets in Deutschland. Parallel dazu wurde eine Neuauflage des Fire HD 10 vorgestellt. Das neue Modell hat mehr Speicher, einen schnelleren Prozessor und ein Full-HD-Display - zu einem nochmals gesenkten Preis vor allem für Prime-Kunden.

Artikel von veröffentlicht am
Fire HD 10
Fire HD 10 (Bild: Amazon)

Mit einem neuen Fire-HD-Tablet bringt Amazon Alexa auch in Deutschland auf seine Tablets. Bis Ende des Jahres sollen auch ältere Fire-Tablets den digitalen Assistenten erhalten. Den Anfang macht eine Neuauflage des Fire HD 10, das Anfang Oktober 2017 allerdings zunächst ohne Alexa-Unterstützung erscheint. In den USA gibt es Alexa auf Fire-Tablets bereits seit Herbst 2016.

Inhalt:
  1. Fire HD 10: Amazon bringt 10-Zoll-Full-HD-Tablet mit Alexa für 160 Euro
  2. Neues Fire HD 10 mit besserem Display und mehr Speicher

Amazon verspricht, dass Alexa als Update auf alle Fire-Tablets kommt, die nach 2014 auf den Markt gekommen sind. Dabei werden alle Alexa-Funktionen unterstützt, die auch auf den Echo-Lautsprechern zur Verfügung stehen. Die Fire-Tablets zeigen bei entsprechenden Skills zusätzliche Informationen auf dem Display an. Das ist auch bei Alexa auf den Fire-TV-Geräten der Fall, bei denen aber einige Alexa-Funktionen wie Timer und Alarme nicht zur Verfügung stehen.

  • Fire HD 10 (Bild: Amazon)
  • Fire HD 10 (Bild: Amazon)
  • Fire HD 10 (Bild: Amazon)
  • Alexa beantwortet eine Frage auf dem Fire HD 10. (Bild: Amazon)
  • Alexa beantwortet eine Frage auf dem Fire HD 10. (Bild: Amazon)
  • Fire HD 10 (Bild: Amazon)
  • Ein Alexa-Timer läuft auf dem Fire HD 10. (Bild: Amazon)
  • Fire HD 10 (Bild: Amazon)
  • Fire HD 10 (Bild: Amazon)
  • Der Alexa-Wetterbericht auf dem Fire HD 10 (Bild: Amazon)
Der Alexa-Wetterbericht auf dem Fire HD 10 (Bild: Amazon)

Auf älteren Fire-Tablets wird Alexa durch Drücken des Home-Buttons aktiviert, dann können die entsprechenden Alexa-Befehle gesprochen werden. Alexa kann Wissensfragen beantworten, den Wetterbericht ansagen, aktuelle Nachrichten vorlesen oder Smart-Home-Komponenten mit der Stimme steuern. Der Nutzer kann sich zudem an bestimmte Ereignisse erinnern lassen, Dinge auf die Einkaufs- oder Aufgabenliste setzen, Termine anzeigen lassen, einen Wecker stellen und Musik abspielen.

Keine vollständige Tablet-Bedienung mit Alexa

Mit dem Fire-Tablet können über Alexa auch Überwachungskameras angesprochen werden, auf Zuruf wird das Bild der Kamera auf dem Tablet-Display angezeigt. Generell stehen auch alle Alexa-Skills zur Verfügung, um dem Gerät neue Funktionen beizubringen.

Stellenmarkt
  1. DPD Deutschland GmbH, Großostheim
  2. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz

Im Unterschied zu den Echo-Lautsprechern können auch Filme und Serien auf dem Tablet innerhalb von Amazons Video-App mit der Stimme gesteuert werden, sie können also pausiert oder fortgesetzt werden. Auch das Spulen mit der Stimme ist möglich und das Suchen nach Inhalten funktioniert ebenfalls. Für das Starten der Wiedergabe muss der Anwender aber die Finger bemühen und aufs Tablet tippen, zeigte uns Amazon bei einer Präsentation.

Die Steuerung des Tablets ist mit Alexa nur eingeschränkt möglich, der Nutzer kann lediglich den Startbildschirm aufrufen und Apps starten. Für weitere Interaktionen muss der Anwender dann wieder auf das Tablet-Display tippen. Das gezielte Ausschalten des Displays ist nicht möglich.

Mehr Möglichkeiten auf dem neuen Fire HD 10

Im Unterschied dazu kann Alexa auf dem neuen Fire HD 10 etwas mehr. Die Alexa-Funktionen werden aber erst nach dem Verkaufsstart mit einem Update nachgereicht. Auf diesem Gerät kann Alexa wie bei den Echo-Lautsprechern auf Zuruf aktiviert werden. Mit dem Satz "Alexa, wie wird das Wetter morgen?" sagt das Tablet den Wetterbericht an und zeigt die Vorhersage für die nächsten Tage auf dem Display. Falls das Tablet-Display dabei aus ist, geht es beim Alexa-Signalwort an und zeigt bei Bedarf weitere Informationen darauf an. Wie auch bei den anderen Alexa-Geräten kann das Aktivierungswort Alexa geändert werden, derzeit stehen Echo, Amazon und Computer zur Auswahl. Im Unterschied zu einem Echo-Lautsprecher hat das Tablet den Vorteil, dass es durch den Akku jederzeit mühelos in einen anderen Raum gebracht werden kann.

Wer nicht möchte, dass das Fire HD 10 auf Zuruf anspringt, kann diese Funktion auch ausschalten. Dann verhält sich das Fire HD 10 wie ältere Fire Tablets: Der Nutzer muss dann einen Knopf drücken, um Alexa zu aktivieren. In diesem Betriebsmodus entfällt - wie bei den Fire-TV-Geräten - die Ansage des Alexa-Signalworts, weil der Assistent bereits mit Knopfdruck aktiviert wurde.

Alexa kann auf dem Fire HD 10 der siebten Generation zwar auf Zuruf genutzt werden. Einen Echo-Lautsprecher kann es dabei aber nicht ersetzen, betont Amazon. Denn im Fire-Tablet stecken nicht die gleichen hochempfindlichen Mikrofone wie im Echo-Lautsprecher. Für das Fire HD 10 nennt Amazon eine Mikrofon-Reichweite von etwa drei Metern; wenn sich das Tablet also genau am anderen Ende des Zimmers befindet, wird es die Alexa-Befehle wohl nicht erkennen. Das ist mit den Echo-Lautsprechern generell kein Problem.

Das erste Fire-Tablet mit Alexa-Unterstützung wird das überarbeitete Fire HD 10.

Neues Fire HD 10 mit besserem Display und mehr Speicher 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. Grafikkarten, Monitore, Mainboards)
  3. 119,90€

DWolf 21. Sep 2017

Na doch natürlich. Hab mir nach langer Suche ein Fire HD8 (6. Gen) geholt, weil das...

Anonymer Nutzer 21. Sep 2017

? Den Google Appstore kann man doch einfach nach einer Anleitung, die man im Netz...

icekeuter 20. Sep 2017

Bei Gearbest gibt es aktuell das Teclast Master T10 zum Preis von 170¤ inkl. Versandt...


Folgen Sie uns
       


Schneller 3D-Drucker vom Fraunhofer IWU - Bericht

Ein 3D-Drucker für die Industrie: Das Fraunhofer IWU stellte auf der Hannover Messe 2019 einen 3D-Drucker vor, der deutlich schneller ist als herkömmliche Geräte dieser Art.

Schneller 3D-Drucker vom Fraunhofer IWU - Bericht Video aufrufen
Technologie: Warum Roboter in Japan so beliebt sind
Technologie
Warum Roboter in Japan so beliebt sind

Japaner produzieren nicht nur mehr Roboter als jede andere Nation, sie gehen auch selbstverständlicher mit ihnen um. Das liegt an der besonderen Geschichte und Religion des Inselstaats - und an Astro Boy.
Von Miroslav Stimac

  1. Kreativität Roboterdame Ai-Da soll zeichnen und malen
  2. Automatisierung Roboterhotel entlässt Roboter
  3. Cimon Die ISS bekommt einen sensiblen Kommunikationsroboter

Passwort-Richtlinien: Schlechte Passwörter vermeiden
Passwort-Richtlinien
Schlechte Passwörter vermeiden

Groß- und Kleinbuchstaben, mindestens ein Sonderzeichen, aber nicht irgendeins? Viele Passwort-Richtlinien führen dazu, dass Nutzer genervt oder verwirrt sind, aber nicht unbedingt zu sichereren Passwörtern. Wir geben Tipps, wie Entwickler es besser machen können.
Von Hanno Böck

  1. Acutherm Mit Wärmebildkamera und Mikrofon das Passwort erraten
  2. Datenschutz Facebook speicherte Millionen Passwörter im Klartext
  3. Fido-Sticks im Test Endlich schlechte Passwörter

Jobporträt: Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
Jobporträt
Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht

IT-Anwalt Christian Solmecke arbeitet an einer eigenen Jura-Software, die sogar automatisch auf Urheberrechtsabmahnungen antworten kann. Dass er sich damit seiner eigenen Arbeit beraubt, glaubt er nicht. Denn die KI des Programms braucht noch Betreuung.
Von Maja Hoock

  1. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  2. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  3. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet

    •  /