Firaxis Games: Lernen und prüfen mit Civilization Edu

Auf Basis von Civilization 5 entwickelt Firaxis Games ein Strategiespiel, mit dem Schüler neben historischem Wissen auch allgemeine Strategien zum Lösen von Problemen lernen sollen. Die Lehrenden sollen Wissen und Fähigkeiten sogar überprüfen können.

Artikel veröffentlicht am ,
Civilization 5
Civilization 5 (Bild: Firaxis)

Das Entwicklerstudio Firaxis Games arbeitet derzeit nicht nur an Civilization 6, sondern auch an einer Spezialausgabe von Civilization 5 mit dem Untertitel Edu. Darin sollen Schüler und Studenten - vorerst nur an nordamerikanischen Hochschulen - geschichtliches Wissen mit einem besonderen Fokus auf wirtschaftliche und technische Details lernen können und die Verhältnisse etwa von Diplomatie und Militär kennenlernen.

Stellenmarkt
  1. Software Developer (m/w/d)*
    Alte Leipziger Lebensversicherung a. G., Oberursel
  2. IT Systemadministrator (m/w/d) mit Projektbezug
    Präzisionstechnik Resources Altenburg GmbH, Altenburg, Westhausen, Immenhausen
Detailsuche

In Civilization Edu soll es aber auch darum gehen, allgemeine Strategien für Problemlösungen zu trainieren. Speziell diese Fähigkeiten sollen Lehrer mit Hilfe einer Lernanalyse-Engine einschätzen und zentral für ganze Klassen oder Gruppen überprüfen können. Das System soll so fortgeschritten sein, dass es sogar in standardisierten Tests eingesetzt werden können soll. Die Arbeit an diesem Teil des Projekts übernimmt eine Non-Profit-Organisation namens Glasslab. Edu soll gegen Ende 2017 fertig sein.

Computerspiele gewinnen im Schulunterricht immer mehr an Bedeutung, vor allem in den USA. So arbeitet Microsoft schon länger an Spezialversionen von Minecraft für Schüler. Aber auch in Deutschland gibt es immer wieder spannende Versuche, etwa, das Klötzchenspiel in den Unterricht zu integrieren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
S-Klasse mit Level 3
Mercedes darf hochautomatisiert fahren

Autonom fahren ist es noch nicht, aber Level 3 darf Mercedes nun 2022 mit dem Drive Pilot in der S-Klasse und im EQS anbieten.

S-Klasse mit Level 3: Mercedes darf hochautomatisiert fahren
Artikel
  1. Verkehrssicherheit: Teslas werden zu rollender Spielkonsole und zur Gefahr
    Verkehrssicherheit
    Teslas werden zu rollender Spielkonsole und zur Gefahr

    Nach einem Software-Update können bei laufender Fahrt im Tesla drei Spiele gespielt werden. Die Verkehrssicherheitsbehörde ist entsetzt.

  2. Xiaomi: Neue Redmi-Smartwatch kostet 70 Euro
    Xiaomi
    Neue Redmi-Smartwatch kostet 70 Euro

    Xiaomis Redmi Watch 2 Lite sieht aus wie eine Apple Watch und kommt mit Blutsauerstoffmessung. Neu sind auch In-Ear-Kopfhörer im Airpods-Design.

  3. Coronapandemie: Leuchtende Maske erkennt Corona-Infektion
    Coronapandemie
    Leuchtende Maske erkennt Corona-Infektion

    Ein japanisches Team hat einen Corona-Test mit einem Farbstoff entwickelt. Der leuchtet, wenn eine Person mit dem Corona-Virus infiziert ist.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RAM-Module und SSDs von Crucial im Angebot • Acer-Monitore zu Bestpreisen (u. a. 27" FHD 165Hz OC 199€) • Kingston PCIe-SSD 1TB 69,90€ & 2TB 174,90€ • Microsoft Flight Simulator Xbox 29,99€ • Alternate (u. a. Kingston A400 480 GB SSD 37,99€) • Release: Halo Infinite 68,99€ [Werbung]
    •  /