Abo
  • Services:
Anzeige
Fingerprinting wird immer genauer.
Fingerprinting wird immer genauer. (Bild: Remy Gabalda/Getty Images)

Fingerprinting: Nutzer lassen sich über Browser hinweg tracken

Fingerprinting wird immer genauer.
Fingerprinting wird immer genauer. (Bild: Remy Gabalda/Getty Images)

Fingerprinting wird noch genauer - mit zusätzlichen Merkmalen soll es möglich sein, Nutzer über mehrere Browser hinweg eindeutig zu identifizieren. Nutzer können dem aber vorbeugen.

Mit Fingerprinting lassen sich einzelne Computernutzer bereits heute recht zuverlässig auch ohne Cookies identifizieren. Forscher haben in einer kürzlich veröffentlichten Studie nachgewiesen, dass sich dieses Verfahren noch deutlich verfeinern lässt und Nutzer sich auch über mehrere Browser hinweg identifizieren lassen [Studie als PDF]. Das Verfahren soll eine Genauigkeit von über 99 Prozent bei einem und über 80 Prozent bei zwei Browsern ermöglichen.

Anzeige

Beim Fingerprinting werden zahlreiche Informationen verwendet, die zusammen ein eindeutiges Profil eines Nutzers bilden. Dazu können beim Verfahren Am I Unique zum Beispiel der User-Agent-Header, Sprachinformationen, Betriebssystem, Do-Not-Track-Informationen, die Bildschirmauflösung oder die Präsenz bestimmer Adblocker gehören. Auch die Ausgabe bestimmter Java-Script-Elemente kann zur Identifikation genutzt werden, das funktioniert auch im Tor-Browser.

Mit dem herkömmlichen Verfahren lassen sich Nutzer in ungefähr 91 Prozent der Fälle identifizieren. Um Nutzer über mehrere Browser hinweg verfolgen zu können, müssen jedoch einige Anpassungen vorgenommen werden. So wurde ursprünglich angenommen, dass sich die Bildschirmauflösung nur für die Identifizierung eines Browsers eignet. Beziehe man aber den eingestellten Zoomfaktor in die Betrachtung mit ein, schreiben Cao, Li und Wijmans, ließen sich trotzdem Rückschlüsse auf einen eindeutigen Nutzer ziehen.

Anzahl der CPU-Kerne gibt Aufschluss über Nutzer

Auch die Anzahl virtueller CPU-Kerne oder die Liste installierter Schriftarten können genutzt werden, um Nutzer über mehrere Browser hinweg zu verfolgen. Über die Funktion Audio-Context können einige Audioprozess-Funktionen abgefragt werden, die Auskunft über die verwendete Soundkarte und das Betriebssystem liefern.

Browser nutzen zudem die GPU, um Transparenzeffekte zu berechnen. Diese Alpha-Channel-Berechnungen weisen über verschiedene Browser hinweg große Ähnlichkeiten auf und tragen daher zur Identifikation bei.

Besonders reichhaltige Informationen liefern zudem HTML5 Canvas und WebGL. Die WebGL-Berechnungen werden vor allem von der CPU durchgeführt und sind damit weniger von den Eigenheiten der Browser abhängig. Schützen können sich Nutzer demnach nur durch die Deaktivierung der Funktionen. Auch der Tor-Browser bietet einen gewissen Schutz, da Canvas und WebGL standardmäßig deaktiviert sind. Nutzern mit erhöhten Privatsphäreanforderungen wird außerdem empfohlen, Javascript zu deaktivieren. Auch die Ausführung des Browsers in einer virtuellen Umgebung kann helfen.

Wer seinen eigenen Fingerprint auf verschiedenen Browsern ermitteln möchte, kann das hier tun. In der Redaktion funktionierte das Cross-Browser-Tracking auf einem Windows-Rechner, unter Linux scheiterte das Unterfangen, vermutlich an mangelnder Hardware-Unterstützung für das Rendering.


eye home zur Startseite
Peter Lustig89 19. Jan 2017

Ist das hier ne Fehlinformation oder wieso betreibt golem denn selber fingerprinting...

alsomalwirklich 19. Jan 2017

Secuvox-Browser: mit integriertem AdBlocker, Tracking- und Fingerprinting protection...

Rulf 19. Jan 2017

man kann aber mit noscript die guten sachen whitelisten und die bösen sperren... ein...

zipper5004 18. Jan 2017

Ich bekomme selbst im Firefox unterschiedliche Fingerprints auf 'http://www.uniquemachine...

QuisCustodietIp... 18. Jan 2017

Wie jetzt - war des alles? Mager... Gruß, QCIC



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Köln, Darmstadt
  2. Vodafone GmbH, Düsseldorf, Unterföhring
  3. GiPsy Software Solutions GmbH, Asbach
  4. M-net Telekommunikations GmbH, München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. auf Kameras und Objektive
  2. ab 649,90€
  3. (Core i5-7600K + Asus GTX 1060 Dual OC)

Folgen Sie uns
       


  1. MWC Shanghai

    LTE-Technologie erreicht Latenz von unter zwei Millisekunden

  2. Landkreis Plön

    Tele Columbus bringt Gigabit-Zugänge in 15.000 Haushalte

  3. Innovation Days

    Ericsson liefert Basisstation an 5G Lab Germany

  4. Für Lokalsender

    Kabelnetzbetreiber wollen 250 Millionen Euro Rundfunkgebühr

  5. Linux-Kernel-Security

    Torvalds bezeichnet Grsecurity als "Müll"

  6. Zolo Liberty Plus

    Drahtlose Ohrstöpsel auf Kickstarter für nur 100 US-Dollar

  7. Eckpunkte

    Bundesnetzagentur sieht 5G bei 2 GHz und 3.400 bis 3.700 MHz

  8. Internet sofort

    Das Warten auf den Festnetzanschluss kann teuer werden

  9. Ransomware

    Petya-Kampagne nutzt Lücke in Buchhaltungssoftware

  10. 10 GBit/s

    Erste 5G-Endgeräte sind noch einen Kubikmeter groß



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Risk: Kein normaler Mensch
Risk
Kein normaler Mensch

WD Black SSD im Test: Mehr Blau als Schwarz
WD Black SSD im Test
Mehr Blau als Schwarz
  1. NAND-Flash Toshiba legt sich beim Verkauf des Flashspeicher-Fab fest
  2. SSD WD Blue 3D ist sparsamer und kommt mit 2 TByte
  3. Western Digital Mini-SSD in externem Gehäuse schafft 512 MByte pro Sekunde

Amateur-Hörspiele: Drei Fragezeichen, TKKG - und jetzt komm' ich!
Amateur-Hörspiele
Drei Fragezeichen, TKKG - und jetzt komm' ich!
  1. Petya-Ransomware Maersk, Rosneft und die Ukraine mit Ransomware angegriffen
  2. Internet Lädt noch
  3. NetzDG EU-Kommission will Hate-Speech-Gesetz nicht stoppen

  1. Re: Was jetzt?

    HerrMannelig | 00:33

  2. Re: Ist nicht wahr - warten auf das Auto kann...

    DerDy | 00:22

  3. Re: "der gesamte Auftrag sei leider fehlerhaft im...

    fabische | 00:18

  4. Re: gewolltes "zusatzgeschäft"

    DerDy | 00:08

  5. Re: Dafür mag ich ihn ...

    SelfEsteem | 00:07


  1. 18:23

  2. 17:10

  3. 16:17

  4. 14:54

  5. 14:39

  6. 14:13

  7. 13:22

  8. 12:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel