Abo
  • Services:

Fingerprint Tracking: Zanox verspricht Tracking ohne Cookies

Die auf Performance-Werbung spezialisierte Springer-Tochter Zanox verspricht Tracking auch ohne Cookies. Damit reagiert das Unternehmen darauf, dass immer mehr Nutzer Cookies blockieren, um sich vor Tracking zu schützen.

Artikel veröffentlicht am ,
Fingerabdruck des Browsers soll Cookies ersetzen.
Fingerabdruck des Browsers soll Cookies ersetzen. (Bild: Zanox)

Die wachsende Ablehnung von Cookies und Mozillas Pläne, Tracking-Cookies künftig zu blockieren, sind für Unternehmen wie Zanox ein Problem: Zanox ist Dienstleister für Performance-Werbung und verwaltet sogenannte Affiliate-Programme für diverse Onlineanbieter. Die Werbetreibenden zahlen dabei nach Erfolg, also beispielsweise, wenn sich ein Nutzer registriert oder etwas kauft.

Stellenmarkt
  1. PSI Software AG Geschäftsbereich PSI Energie EE, Aschaffenburg
  2. BEKO TECHNOLOGIES GMBH, Neuss

Dieser Erfolg lässt sich aber nur mittels Tracking einem Affiliate-Partner zuordnen, denn oft findet der Kauf oder die Registrierung erst einige Zeit nachdem der Nutzer die Werbung gesehen oder darauf geklickt hat, statt. Bisher wird dies meist über Cookies abgewickelt, aber je häufiger Nutzer Cookies löschen oder ganz blockieren, desto seltener werden die Affiliate-Partner vergütet.

Dem versucht Zanox mit seinem "TPV Fingerprint Tracking" (TPV - True Post View) entgegenzuwirken, das ein Tracking ganz ohne Cookies verspricht: Zanox erstellt auf Basis zahlreicher Parameter eine digitale Signatur des Rechners des Nutzers, eine Art Fingerabdruck. So lassen sich Rechner sehr zuverlässig wiedererkennen, auch wenn Cookies gelöscht, deaktiviert oder mittels entsprechender Browsereinstellung blockiert werden. Das geschieht schon dann, wenn die Werbung bei Zanox abgerufen wird.

Zanox verspricht, dass so Transaktionen von Klickaktivitäten und nach dem Ansehen von Displaywerbung ohne Cookies oder Click-IDs gemessen und dem Affiliate-Publisher anschließend vergütet werden können. Es gehe "kein Sale und kein Lead verloren".

Zanox bedient nach eigenen Angaben über seine Tracking-Architektur etwa 600 Millionen Ad-Impressions, 50 Millionen Klicks und mehr als zwei Millionen Kundentransaktionen pro Tag.

Wie sich ein solcher Fingerabdruck zusammensetzen kann und wie eindeutig er ist, demonstriert die EFF unter panopticlick.eff.org.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

SoniX 13. Sep 2013

Wieso willste mich denn sperren? Ich bin doch ganz lieb ;-) Trag 127.0.0.1 ein wenn du...

Endwickler 13. Sep 2013

Nun, man muss niemanden zwingen, jede Website mit zu finanzieren oder sie unterstützen...

ansi4713 13. Sep 2013

Für Firefox gibt es da das FireGloves Plugin... Hat bei mir aber leider den Nachteil das...

User_x 13. Sep 2013

ist mir das latte... werb7ng wird eh gefiltert...

magicteddy 12. Sep 2013

Viel Spaß, zanox, webmasterplan, doubleclick, etrecker und Konsorten sind eh geerdet...


Folgen Sie uns
       


AMD Athlon 200GE - Test

Der Athlon 200GE ist ein 55 Euro günstiger Chip für den Sockel AM4. Er konkurriert daher mit Intels Celeron G4900 und Pentium G5400. Dank zwei Kernen mit SMT und 3,2 GHz sowie einer Vega-3-Grafikeinheit schlägt er beide Prozessoren in CPU-Benchmarks und ist schneller in Spielen, wenn diese auf der iGPU laufen.

AMD Athlon 200GE - Test Video aufrufen
Xilinx-CEO Victor Peng im Interview: Wir sind überall
Xilinx-CEO Victor Peng im Interview
"Wir sind überall"

Programmierbare Schaltungen, kurz FPGAs, sind mehr als nur Werkzeuge, um Chips zu entwickeln: Im Interview spricht Xilinx-CEO Victor Peng über überholte Vorurteile, den Erfolg des Interposers, die 7-nm-Fertigung und darüber, dass nach dem Tape-out der Spaß erst beginnt.
Ein Interview von Marc Sauter

  1. Versal-FPGAs Xilinx macht Nvidia das AI-Geschäft streitig
  2. Project Everest Xilinx bringt ersten FPGA mit 7-nm-Technik

Assassin's Creed Odyssey im Test: Spektakel mit Spartiaten
Assassin's Creed Odyssey im Test
Spektakel mit Spartiaten

Inselwelt statt Sandwüste, Athen statt Alexandria und dazu der Krieg zwischen Hellas und Sparta: Odyssey schickt uns erneut in einen antiken Konflikt - und in das bislang mit Abstand schönste und abwechslungsreichste Assassin's Creed.
Von Peter Steinlechner

  1. Assassin's Creed Odyssey setzt CPU mit AVX-Unterstützung voraus
  2. Project Stream Google testet mit kostenlosem Assassin's Creed Odyssey
  3. Assassin's Creed angespielt Odyssey und der spartanische Supertritt

Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on: Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on
Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen

Google hat das Pixel 3 und das Pixel 3 XL vorgestellt. Bei beiden neuen Smartphones legt das Unternehmen besonders hohen Wert auf die Kamerafunktionen. Mit viel Software-Raffinessen sollen gute Bilder auch unter widrigen Umständen entstehen. Die ersten Eindrücke sind vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. BQ Aquaris X2 Pro im Hands on Ein gelungenes Gesamtpaket mit Highend-Funktionen

    •  /