• IT-Karriere:
  • Services:

Finanzministerium: Trump will großen Teil des Kaufpreises von Tiktok

Microsoft oder ein anderes "sehr amerikanisches Unternehmen" soll Tiktok übernehmen. Das US-Finanzministerium soll einen großen Anteil des Preises bekommen.

Artikel veröffentlicht am ,
Trump und Nadella (Microsoft) beim American Technology Council Roundtable im Juli
Trump und Nadella (Microsoft) beim American Technology Council Roundtable im Juli (Bild: Chip Somodevilla/Getty Images)

US-Präsident Donald Trump hat Microsoft aufgefordert, die Übernahme von Tiktok weiterzutreiben. "Ein sehr wesentlicher Teil des Kaufpreises" müsse aber an die US-Regierung gehen, die den Kauf ermögliche. Das berichtete das Wall Street Journal unter Berufung auf Aussagen Trumps vor Journalisten im Weißen Haus.

Stellenmarkt
  1. Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, Nürnberg
  2. Kommunale Versorgungskassen Westfalen-Lippe, Münster

Trump teilte über das Gespräch mit Microsoft-Chef Satya Nadella mit: "Ich habe gesagt: 'Wenn Sie es kaufen ... muss ein sehr erheblicher Teil des Preises an das Finanzministerium der Vereinigten Staaten gehen, weil wir es ermöglichen, dass dieser Deal zustande kommt'. Im Moment haben Sie keine Möglichkeit dazu, wenn wir sie Ihnen nicht geben."

Trump sagte über den erzwungenen Verkauf unter Verbotsdrohung: "Hier ist der Deal: Es macht mir nichts aus, ob es Microsoft oder jemand anderes macht - ein großes Unternehmen, ein sicheres Unternehmen, ein sehr amerikanisches Unternehmen, das es kauft."

Trump an Microsoft: Das ganze Tiktok oder gar nicht

Der Präsident, der seit dem vergangenen Freitag mit einem Verbot von Tiktok in den USA droht, betonte zudem, dass es Bedingungen für einen Verkauf gebe, und er nicht sehe, wie nur ein Teil des Unternehmens gekauft werden könne. Microsoft hatte erklärt, daran interessiert zu sein, Tiktoks Landesgeschäft in den USA, Kanada, Neuseeland und Australien zu kaufen und andere Teile des Geschäfts in chinesischem Besitz zu belassen.

Die Trump-Regierung wirft Tiktok vor, die Daten von US-Bürgern an die chinesische Regierung weiterzuleiten, was der chinesische Eigner Bytedance bestreitet. Das Videoportal für kurze Playback-Clips und andere Videos ist bei Kindern und Jugendlichen beliebt.

Tiktok hat in den USA nach eigenen Angaben 100 Millionen Nutzer.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. PC-Gehäuse bis -50% und Weekend Sale)
  2. (u. a. Surviving Mars - First Colony Edition für 5,29€, Monopoly - Nintendo Switch Download Code...
  3. (u. a. Patriot Viper 4 8-GB-Kit DDR4-3000 für 38,99€ + 6,99€ Versand statt 55,14€ inkl...
  4. 139,90€ (Bestpreis mit Cyberport. Vergleichspreis ca. 160€)

User_x 07. Aug 2020

TikTok ist das, was du von YouTube kennst nochmal kurz zusammengefasst ;-D

berritorre 05. Aug 2020

Nur weil es woanders Korruption gibt, heisst das ja nicht, dass es in Deutschland gut...

berritorre 05. Aug 2020

Ach, ich glaube, wenn es hart auf hart kommt ist das den Chinesen mittlerweile auch egal...

berritorre 05. Aug 2020

Ich weiss, du willst nur trollen, aber trotzdem finde ich, dass man das so nicht stehen...

berritorre 05. Aug 2020

Das Problem bei dieser Vorgehensweise ist, dass wenn alle überwacht werden, bist du...


Folgen Sie uns
       


Monster Hunter Rise - Fazit

Das nur für Nintendo Switch (und später für PC) verfügbare Monster Hunter Rise schickt Spieler ins alte Japan.

Monster Hunter Rise - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /