Abo
  • Services:

Finanzierungsrunde: Leica steigt bei Mehraugen-Kamerahersteller Light ein

Light hat mit Leica einen neuen Investor, der die Geschichte der Fotografie wie kaum ein anderes Unternehmen geprägt hat. Light ist das Startup hinter der L16. Die einem Smartphone ähnelnde Kamera hat 16 Objektive.

Artikel veröffentlicht am ,
Light L16
Light L16 (Bild: Light)

Das Kamera-Startup Light hat bei einer Finanzierungsrunde 121 Millionen US-Dollar eingesammelt. Auch Leica ist mit einem nicht bekannten Betrag an der Runde beteiligt und damit nun Miteigentümer des Unternehmens, das Kameras mit mehreren Objektiven entwickelt.

Stellenmarkt
  1. embitel GmbH, Stuttgart
  2. Bosch Gruppe, Dresden

"Die neue Finanzierung wird es Light ermöglichen, die Reichweite seiner Bildgebungsplattform über die Konsumfotografie hinaus auf Anwendungen in den Bereichen Sicherheit, Robotik, Automobil, Luftfahrt und industrielle Bildverarbeitung auszudehnen", sagte ein Light-Unternehmenssprecher.

Das Unternehmen bestätigte, das erste Smartphone mit der Mehraugen-Kameratechnik werde noch in diesem Jahr auf den Markt kommen. Wer der Hersteller sei, bleibt vorerst unbekannt. Die Washington Post berichtete Anfang Juli über die Existenz des Telefons und gab an, dass es bis zu neun separate Kameras auf der Rückseite gebe.

"Die Marke Leica basiert auf einer langen Tradition von Technologieführerschaft, Feinmechanik und Handwerk", sagte Leica-Vorstandsvorsitzender Andreas Kaufmann. Aktuell hat Light mit der L16 nur eine Kamera im Sortiment, in der 16 Objektivkamerakombinationen untergebracht sind. Die Kamera erinnert aufgrund ihrer Bauform zwar an ein Smartphone, doch die notwendige Technik fehlt.

Der chinesische Auftragshersteller Foxconn ist Lizenznehmer von Light und ebenfalls an dem Unternehmen beteiligt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

FrankM 19. Jul 2018

Vorteile: - Unschaerfe-/Bokeheffekte wie mit teuren lichstarken Objektiven moeglich, rein...


Folgen Sie uns
       


Mac Mini mit eGPU - Test

Der Mac Mini hat zwar sechs CPU-Kerne und viel Speicher, aber nur eine integrierte Intel-GPU. Dank Thunderbolt 3 können wir aber eine externe Grafikkarte anschließen, was für Videoschnitt interessant ist.

Mac Mini mit eGPU - Test Video aufrufen
Klimaschutz: Energieausweis für Nahrungsmittel
Klimaschutz
Energieausweis für Nahrungsmittel

Dänemark will ein Klimalabel für Lebensmittel. Es soll Auskunft über den CO2-Fußabdruck geben und dem Kunden Orientierung zu Ökofragen liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Standard Cognition Konkurrenz zu kassenlosen Amazon-Go-Supermärkten eröffnet
  2. Amazon-Go-Konkurrenz Microsoft arbeitet am kassenlosen Lebensmittel-Einkauf

Honor View 20 im Test: Schluss mit der Wiederverwertung
Honor View 20 im Test
Schluss mit der Wiederverwertung

Mit dem View 20 weicht Huawei mit seiner Tochterfirma Honor vom bisherigen Konzept ab, altgediente Komponenten einfach neu zu verpacken: Das Smartphone hat nicht nur erstmals eine Frontkamera im Display, sondern auch eine hervorragende neue Hauptkamera, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huawei Honor View 20 mit 48-Megapixel-Kamera kostet ab 570 Euro
  2. Huawei Honor 10 Lite mit kleiner Notch kostet 250 Euro
  3. Huawei Honor View 20 hat die Frontkamera im Display

Digitaler Hausfriedensbruch: Bund warnt vor Verschärfung der Hackerparagrafen
Digitaler Hausfriedensbruch
Bund warnt vor Verschärfung der Hackerparagrafen

Ein Jahr Haft für das unbefugte Einschalten eines smarten Fernsehers? Unions-Politiker aus den Bundesländern überbieten sich gerade mit Forderungen, die Strafen für Hacker zu erhöhen und den Ermittlern mehr Befugnisse zu erteilen. Doch da will die Bundesregierung nicht mitmachen.
Von Friedhelm Greis

  1. Runc Sicherheitslücke ermöglicht Übernahme von Container-Host
  2. Security Metasploit 5.0 verbessert Datenbank und Automatisierungs-API
  3. Datenbank Fehler in SQLite ermöglichte Codeausführung

    •  /