Finanzierungsrunde: Faltbares Elektroauto City Transformer kann in Serie gehen

Der Kleinstwagen City Transformer verkleinert sich zum Parken automatisch. Eine erfolgreiche Finanzierungsrunde macht die Serienproduktion möglich.

Artikel veröffentlicht am ,
City Transformer CT-1
City Transformer CT-1 (Bild: City Transformer)

Das israelische Start-up City Transformer hat eine Finanzierungsrunde von 10 Millionen US-Dollar abschließen können. Das soll den Weg für die Serienproduktion des CT-1 ebnen. Dabei handelt es sich um ein winziges Elektroauto, das 2024 auf den Markt kommen soll.

Stellenmarkt
  1. Lehrkraft für besondere Aufgaben (m/w/d) mit Schwerpunkt "Digitalisierung in Wirtschaft und ... (m/w/d)
    Duale Hochschule Gera-Eisenach, Gera
  2. Systementwickler (w/m/d)
    IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg
Detailsuche

Der City Transformer ist ein Elektroleichtfahrzeug der L7e-Klasse, bietet Platz für zwei Personen und kann sich zum Parken verkleinern. Während der Fahrt ist das Auto 1,40 Meter breit, beim Parken 1 Meter. Das Fahrzeug ist 2,5 Meter lang und 1,58 Meter hoch. Angetrieben wird der CT-1 von zwei Elektromotoren je 7,5 kW. In 5 Sekunden beschleunigt das Fahrzeug von 0 auf 50 km/h. Der Wendekreis soll bei 8,5 Metern liegen.

Der City Transformer fährt nach Angaben des Herstellers mit einer Geschwindigkeit von bis zu 90 km/h. Die Batterie des Elektroautos lässt sich zu Hause oder an öffentlichen Ladestationen aufladen. Eine Akkuladung soll eine Reichweite von 120 bis 180 Kilometern erlauben. In 30 Minuten soll der Akku zu 80 Prozent geladen werden können.

Golem Karrierewelt
  1. Green IT: Praxisratgeber zur nachhaltigen IT-Nutzung (virtueller Ein-Tages-Workshop)
    19.10.2022, virtuell
  2. Informationssicherheit in der Automobilindustrie nach VDA-ISA und TISAX® mit Zertifikat: Zwei-Tage-Workshop
    22./23.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Wer den City Transformer CT-1 haben will, kann ihn für 150 Euro reservieren. Der Kaufpreis soll für die Vorbesteller bei 12.500 Euro liegen. Später soll das Fahrzeug regulär für 16.000 Euro angeboten werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Google Fonts
Abmahnungen an Webseitenbetreiber mit Google-Schriftarten

Nach einer Entscheidung des Landgerichts München erhalten Webseitenbetreiber mit eingebundenen Google Fonts vermehrt Abmahnungen.

Google Fonts: Abmahnungen an Webseitenbetreiber mit Google-Schriftarten
Artikel
  1. Drohnenlieferungen: Hessischer Drohnenhersteller Wingcopter baut aus
    Drohnenlieferungen
    Hessischer Drohnenhersteller Wingcopter baut aus

    Wingcopter bereitet nach einer erfolgreichen Finanzierungsrunde eine neue vor. In den USA wird an der Zertifizierung der Lieferdrohne gearbeitet.

  2. Programmiersprache: JSON-Erfinder will Javascript in Rente schicken
    Programmiersprache
    JSON-Erfinder will Javascript in Rente schicken

    Douglas Crockford, der Erfinder des Datenformats JSON und Mitentwickler von Javascript, findet, dass die Sprache in Rente geschickt werden sollte.

  3. Gehalt in der IT-Branche: Verdienen treue Angestellte weniger als Wechsler?
    Gehalt in der IT-Branche
    Verdienen treue Angestellte weniger als Wechsler?

    Es gibt gute Gründe, lang bei einer Firma zu bleiben. Finanziell wird diese Treue aber eher nicht belohnt, sagt ein IT-Personalberater.
    Ein Interview von Peter Ilg

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: WD SSD 1TB m. Kühlkörper (PS5) 119,90€, MSI 29,5" 200 Hz 259€, LG QNED 75" 120 Hz 1.455,89€ • MindStar (XFX RX 6950 XT 999€, Gainward RTX 3070 559€) • Gigabyte Deals • Der beste Gaming-PC für 2.000€ • Apple Week bei Media Markt • be quiet! Deals [Werbung]
    •  /