Abo
  • Services:

Finanzierung: Tencent kauft Anteil an Online-Bank N26

Wechat-Betreiber Tencent beteiligt sich an einer Finanzierungsrunde der deutschen Smartphone-Bank N26. Die Bank will fünf Millionen Kunden gewinnen.

Artikel veröffentlicht am ,
Werbung von N26
Werbung von N26 (Bild: N26)

Die Smartphone-Bank N26 hat in einer neuen Finanzierungsrunde 160 Millionen US-Dollar erhalten. Das gab das Unternehmen am 20. März 2018 bekannt. Die Finanzierung wird von Allianz X, der digitalen Investment-Einheit der Allianz Gruppe, und dem chinesischen Internetkonzern Tencent angeführt.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf

Insgesamt hat N26 bis heute nach eigenen Angaben bislang 215 Millionen US-Dollar Finanzierung erhalten. Seit dem Markteintritt im Januar 2015 habe N26 rund 850.000 Kunden gewonnen. Ziel sei es, bis Ende 2020 mehr als fünf Millionen Kunden zu gewinnen.

"Wir freuen uns sehr, dass Allianz X und Tencent unsere Series C anführen", sagte Valentin Stalf, Chef und Mitgründer von N26.

"Wir sehen die steigende Nachfrage an digitalen Bankprodukten und -services im europäischen Markt" sagte Lin Haifeng, Managing Partner, Tencent Investment. Tencent ist - neben Alibaba und Baidu - der dritte große Internetkonzern in China. Er betreibt unter anderem den Instant-Messaging-Dienst Tencent QQ und den Chatdienst Wechat. Der 1999 gegründete Dienst Tencent QQ hat inzwischen rund 1 Milliarde aktive Nutzer pro Monat und ist einer der größten Messaging-Dienste in Asien. Wechat ist der meistgenutzte Chatdienst in China.

Die Finanzierungsrunde soll für die Expansion von N26 in den beiden neuen Märkten USA und Großbritannien in diesem Jahr beitragen. Gegenwärtig hat N26 insgesamt 380 Beschäftigte.

N26 - Berichte über Sicherheitsprobleme

N26 lässt seine Kunden auch im Login-Bereich durch mehrere Drittanbieter tracken. Das ergab eine Untersuchung durch die Browser-Erweiterung Cliqz, bei der mehrere deutsche Banken im Jahr 2016 auf ihr Nutzertracking hin geprüft wurden. Demnach erlaubt Number26 Javascripts oder Tracking-Pixel mehrerer Dritter wie Facebook, Google (Doubleclick, Analytics), Amazon (Cloudfront) oder TrackJS. Die übrigen untersuchten deutschen Banken waren meist wesentlich zurückhaltender.

Die API verriet im Dezember 2016 deutlich mehr Informationen über die Nutzer, als sie eigentlich sollte.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  4. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)

My1 21. Mär 2018

dass es phototan als seperaten reader gibt war mir bekannt, die app war mir von...

Ipa 21. Mär 2018

Ja WeChat ist an sich sehr gut. Fast sein Funktionen sind klasse, vor allem die einfachen...


Folgen Sie uns
       


Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998) - Golem retro_

Diese Episode Golem retro_ beleuchtet Need for Speed 3 Hot Pursuit aus dem Jahre 1998. Der dritte Serienteil gilt bis heute bei den Fans als unerreicht gut.

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998) - Golem retro_ Video aufrufen
Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Geforce GTX 1660 Ti soll 1.536 Shader haben
  2. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  3. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor

Schwerlastverkehr: Oberleitung - aber richtig!
Schwerlastverkehr
Oberleitung - aber richtig!

Der Schwerlast- und Lieferverkehr soll stärker elektrifiziert werden. Dafür sollen kilometerweise Oberleitungen entstehen. Dass Geld auf diese Weise in LKW statt in die Bahn zu stecken, ist aber völlig irrsinnig!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab
  2. Hyundai Das Elektroauto soll automatisiert parken und laden
  3. Kalifornien Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren

IT-Jobs: Ein Jahr als Freelancer
IT-Jobs
Ein Jahr als Freelancer

Sicher träumen nicht wenige festangestellte Entwickler, Programmierer und andere ITler davon, sich selbstständig zu machen. Unser Autor hat vor einem Jahr den Schritt ins Vollzeit-Freelancertum gewagt und bilanziert: Vieles an der Selbstständigkeit ist gut, aber nicht alles. Und: Die Freiheit des Freelancers ist relativ.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. IT Frauen, die programmieren und Bier trinken
  3. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix

    •  /