Abo
  • Services:
Anzeige
Cyanogen konnte Foxconn als neuen Investitionspartner gewinnen.
Cyanogen konnte Foxconn als neuen Investitionspartner gewinnen. (Bild: Cyanogen)

Finanzierung: Foxconn investiert in Cyanogen

Cyanogen konnte Foxconn als neuen Investitionspartner gewinnen.
Cyanogen konnte Foxconn als neuen Investitionspartner gewinnen. (Bild: Cyanogen)

Foxconn steigt bei Cyanogen ein: Mit dem taiwanischen Hersteller von Smartphones und Tablets hat das Softwareunternehmen einen weiteren großen Partner gewonnen. Inwieweit sich die Partnerschaft auf die Verbreitung von Cyanogen OS auswirkt, bleibt abzuwarten.

Der taiwanische Hersteller Foxconn steigt finanziell beim Softwarehersteller Cyanogen ein. Dies hat Cyanogen in einer Pressemitteilung bekanntgegeben. Die Finanzierungssumme wird nicht genannt, insgesamt soll Cyanogen in den bisher abgeschlossenen drei Finanzierungsrunden 110 Millionen US-Dollar gesammelt haben. Im März 2015 sprach das Unternehmen von einer Finanzierungssumme von 80 Millionen US-Dollar alleine für die dritte Finanzierungsrunde.

Anzeige

Foxconn ist einer der weltgrößten Hersteller von Smartphones, Tablets und anderen elektronischen Geräten. Cyanogen hat sich aus dem freiwilligen Softwareprojekt Cyanogenmod gebildet und stellt die alternative Android-Distribution Cyanogen OS her. Diese wird, anders als das immer noch kostenlose Projekt Cyanogenmod, direkt an Hersteller lizenziert und läuft unter anderem auf Smartphones von Alcatel Onetouch und Yu.

Direkte Auswirkungen sind unklar

Inwieweit sich die Partnerschaft direkt auf die Verfügbarkeit von Cyanogen OS auf neuen Geräten auswirkt, ist unklar. Zu eventuellen Hardwareplänen macht Cyanogen in der vorliegenden Mitteilung keine Angaben.

"Foxconn und unsere diversifizierte Gruppe von strategischen Investoren und Partnern spiegeln die Wertkette im Mobilbereich wider", sagt Kirt McMaster, CEO von Cyanogen. "Sie sehen das große Potenzial dessen, was wir tun, um den nächsten großen Paradigmenwechsel im Mobile Computing herbeizuführen". Zu den weiteren Partnern gehören unter anderem Telefónica, Qualcomm und Rupert Murdoch.


eye home zur Startseite
Anonymer Nutzer 14. Mai 2015

Lieber blutiges Geld von Foxconn,als überhaupt kein Geld von Anwendern,die trotzdem...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. KDO Service GmbH, Oldenburg
  2. KVM ServicePlus - Kunden- und Vertriebsmanagement GmbH, Halle
  3. R&S Cybersecurity ipoque GmbH, Leipzig
  4. BRZ Deutschland GmbH, Nürnberg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 499€
  2. 359€
  3. 75,89€

Folgen Sie uns
       


  1. Axel Voss

    Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee

  2. Bayern

    Kostenloses WLAN auf Autobahnrastplätzen freigeschaltet

  3. Waymo

    Robotaxis sollen 2018 in kommerziellen Betrieb gehen

  4. Nach Einbruchsversuch

    Zehntausende Haushalte in Berlin ohne Telefon und Internet

  5. US-Gerichtsurteil

    Einbetten von Tweets kann Urheberrecht verletzen

  6. Anklage in USA erhoben

    So sollen russische Trollfabriken Trump unterstützt haben

  7. Gerichtsurteil

    Facebook drohen in Belgien bis zu 100 Millionen Euro Strafe

  8. Microsoft

    Windows on ARM ist inkompatibel zu 64-Bit-Programmen

  9. Fehler bei Zwei-Faktor-Authentifizierung

    Facebook will keine Benachrichtigungen per SMS schicken

  10. Europa-SPD

    Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Hightech im Haushalt: Der Bügel-Battle fällt leider aus
Hightech im Haushalt
Der Bügel-Battle fällt leider aus
  1. Smart Home Hardwareteams von Nest und Google werden zusammengeführt
  2. Lingufino Sprachgesteuerter Kobold kuschelt auch mit Datenschützern
  3. Apple Homepod soll ab Frühjahr 2018 in Deutschland erhältlich sein

Kingdom Come Deliverance im Test: Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
Kingdom Come Deliverance im Test
Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
  1. Kingdom Come Deliverance Von unendlich viel Rettungsschnaps und dem Ninja-Ritter
  2. Kingdom Come Deliverance Auf der Xbox One X wird das Mittelalter am schönsten
  3. Kingdom Come Deliverance angespielt Und täglich grüßt das Mittelalter

Chargery: 150 Kilo Watt auf drei Rädern
Chargery
150 Kilo Watt auf drei Rädern
  1. Elektromobilität China subventioniert Elektroautos mit großer Reichweite
  2. Elektromobilität Dyson entwickelt drei Elektroautos
  3. Elektromobilität SPD will höhere Kaufprämie für Elektro-Taxis und Lieferwagen

  1. F2 technology LLC

    f2technologyuae | 06:53

  2. Re: Falscher Ansatz: Es müssen neue Infrastruktur...

    KnutRider | 06:49

  3. Re: Wieso emuliert man x86 auf ARM, warum...

    eXXogene | 06:38

  4. Re: 24 Milliarden Euro für Deutschland alleine.

    gadthrawn | 06:33

  5. I'm made in Russia

    HorkheimerAnders | 05:36


  1. 07:05

  2. 06:36

  3. 06:24

  4. 21:36

  5. 16:50

  6. 14:55

  7. 11:55

  8. 19:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel