• IT-Karriere:
  • Services:

Finanzierung: Deutsche Glasfaser bekommt 1,8 Milliarden Euro für Ausbau

Deutsche Glasfaser hat sich in einer neuen Finanzierungsrunde viel Geld für den Netzausbau gesichert. Nun könne man in mehr Orten gleichzeitig aktiv werden und schneller Glasfaser ausbauen, sagte der Finanzchef.

Artikel veröffentlicht am ,
Spatenstich am PoP in der Wedemark
Spatenstich am PoP in der Wedemark (Bild: Deutsche Glasfaser)

Die Deutsche Glasfaser Holding GmbH hat ihr Fremdkapital von 650 Millionen Euro auf bis zu 1,8 Milliarden Euro erweitert. Das gab das Unternehmen am 14. Januar 2020 bekannt. 1,4 Milliarden Euro betrage der feste Finanzierungsrahmen, der um zusätzliche 0,4 Milliarden Euro erweitert werden könne, erklärte der Netzbetreiber.

Stellenmarkt
  1. finanzen.de, Berlin
  2. Allianz Versicherungs-AG, München Unterföhring

Insgesamt 16 Institutionen stehen hinter der neuen Finanzierung. "Es handelt sich im Großen und Ganzen um Investoren, wie unter anderem ABN Amro, ING und KfW, die bereits in der ersten Finanzierungsrunde mit an Bord waren", sagte Unternehmenssprecher Dennis Slobodian Golem.de auf Anfrage.

Die Anfang 2018 vereinbarte Finanzierung über 650 Millionen Euro hatte Deutsche Glasfaser aufgrund ihres schnellen Ausbaus fast vollständig ausgeschöpft. "Wir können jetzt in noch mehr Kommunen gleichzeitig aktiv werden, den flächendeckenden Netzausbau noch schneller vorantreiben", sagte der neue Finanzchef Jens Müller, der von dem US-Investor KKR von Tele Columbus zu Deutsche Glasfaser geholt wurde. Müller war bei Tele Columbus Chief Integration Officer des Kabelnetzbetreibers.

Die GmbH erzielte im Jahr 2018 einen Umsatz von 63,6 Millionen Euro.

Deutsche Glasfaser, eine Tochtergesellschaft des niederländischen Bauinvestmentkonzerns Reggeborgh, hatte im Juli 2015 mitgeteilt, dass das Private-Equity-Unternehmen KKR mit Hauptsitz in New York die Mehrheit an der Firma übernehmen werde. Reggeborgh bleibe aber bei Deutsche Glasfaser engagiert.

Zuvor wurde berichtet, Deutsche Glasfaser bereite einen Verkauf durch die Investmentbank Morgan Stanley vor, der Ende 2019 oder Anfang 2020 beginnen könne.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 24,00€
  2. (-20%) 47,99€
  3. 15,00€
  4. (-30%) 41,99€

Dwalinn 16. Jan 2020 / Themenstart

60% die nicht bereit waren mehr als ihre 30¤ im Monat auszugeben... in solchen Regionen...

Dwalinn 16. Jan 2020 / Themenstart

Du hast natürlich recht, die Telekom wird bei FTTH natürlich sämtliches bereits verlegtes...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Eigene Deep Fakes mit DeepFaceLab - Tutorial

Wir zeigen im Video, wie man mit DeepFaceLab arbeitet.

Eigene Deep Fakes mit DeepFaceLab - Tutorial Video aufrufen
Sicherheitslücken: Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet
Sicherheitslücken
Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet

Eigentlich sollte die Parkhaussteuerung nicht aus dem Internet erreichbar sein. Doch auf die Parkhäuser am Microsoft-Hauptsitz in Redmond konnten wir problemlos zugreifen. Nicht das einzige Sicherheitsproblem auf dem Parkhaus-Server.
Von Moritz Tremmel

  1. Office 365 Microsoft testet Werbebanner in Wordpad für Windows 10
  2. Application Inspector Microsoft legt Werkzeug zur Code-Analyse offen
  3. Support-Ende Neben Windows 7 ist jetzt auch Server 2008 unsicher

SpaceX: Der Weg in den Weltraum ist frei
SpaceX
Der Weg in den Weltraum ist frei

Das Raumschiff hob noch ohne Besatzung ab, aber der Testflug war ein voller Erfolg. Der Crew Dragon von SpaceX hat damit seine letzte große Bewährungsprobe bestanden, bevor die Astronauten auch mitfliegen dürfen.
Ein Bericht von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX macht Sicherheitstest bei höchster Belastung
  2. Raumfahrt SpaceX testet dunkleren Starlink-Satelliten
  3. SpaceX Starship platzt bei Tanktest

Schräges von der CES 2020: Die Connected-Kartoffel
Schräges von der CES 2020
Die Connected-Kartoffel

CES 2020 Wer geglaubt hat, er hätte schon alles gesehen, musste sich auch dieses Jahr auf der CES eines Besseren belehren lassen. Wir haben uns die Zukunft der Kartoffel angesehen: Sie ist smart.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. Smart Lock Netatmo und Yale zeigen smarte Türschlösser
  2. Eracing Simulator im Hands on Razers Renn-Simulator bringt uns zum Schwitzen
  3. Zu lange Ladezeiten Ford setzt auf Hybridantrieb bei autonomen Taxis

    •  /