Abo
  • IT-Karriere:

Finanzielle Schwierigkeiten: Jolla kann 12.000 Vorbestellungen nicht ausliefern

Der finnische Geräte- und Softwarehersteller Jolla kann 12.000 vorbestellte Tablets nicht verschicken. Das Unternehmen hat finanzielle Schwierigkeiten.

Artikel veröffentlicht am ,
12.000 Vorbesteller warten weiter auf ihr Jolla-Tablet.
12.000 Vorbesteller warten weiter auf ihr Jolla-Tablet. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Laut der finnischen Tageszeitung Helsingin Sanomat kann Jolla 12.000 Geräte seines per Crowdfunding finanzierten Jolla-Tablets nicht an die Kunden liefern. Grund sind die anhaltenden finanziellen Schwierigkeiten des Unternehmens. Der Auslieferungsprozess liege derzeit völlig auf Eis, sagte Unternehmenssprecher Juhani Lassila dem Blatt.

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Augsburg, Augsburg
  2. LOTTO Hessen GmbH, Wiesbaden

Laut Lassila will Jolla versuchen, die Geräte im Dezember auszuliefern. Vorbesteller hätten sich telefonisch immer wieder nach dem Auslieferungstermin und dem Status der Bestellung informiert.

Die Auslieferung des Jolla-Tablets war ursprünglich für Mai dieses Jahres vorgesehen, musste aber immer wieder verschoben werden.

Mitarbeiter werden entlassen

Zuletzt hatte Jolla bestätigt, einen Teil seiner Mitarbeiter entlassen zu wollen. In einer Pressemitteilung erklärte das Unternehmen außerdem, dass die aktuelle Finanzierungsrunde vertagt werden müsse und das operative Geschäft daran angepasst werde.

Um weiter wirtschaftlich tätig sein zu können, werde das Unternehmen an einem Umschuldungsprogramm des Staates teilnehmen.

Künftig will sich Jolla darauf konzentrieren, das mobile Betriebssystem Sailfish OS an die Bedürfnisse und Wünsche seiner Lizenznehmer anzupassen. Es gebe "mehrere größere und kleinere Kunden, die daran interessiert sind, Sailfish OS in ihren Produkten zu verwenden", hieß es in einer Mitteilung.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 11,99€
  2. 2,40€
  3. 4,99€
  4. (-78%) 1,11€

Wahrheitssager 23. Nov 2015

Warten wir ab und schauen wie das Intex SailfishOS Phone daherkommt.

Smaug 23. Nov 2015

Ich weiß jetzt nicht so richtig, worauf Du hinaus willst, aber wenn man berücksichtigt...

SelfEsteem 23. Nov 2015

Wie gesagt hatte ich von dem Design der Tablet UX gesprochen. Das Teil war noch nicht...

486dx4-160 23. Nov 2015

Geschäftsziel von Jolla ist die Lizenzierung des geilen Betriebssystems Sailfish an...

Schnarchnase 22. Nov 2015

Hier! Das OS ist immer noch besser als iOS und Android, aber das OS leitet ja auch nicht...


Folgen Sie uns
       


Escape Room in VR ausprobiert

Wir haben uns das Spiel Huxley von Exit VR näher angesehen.

Escape Room in VR ausprobiert Video aufrufen
Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
Homeoffice
Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
  3. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?

Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades erhält mehr Story-Inhalte und besseres Balancing
  2. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  3. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt

Bug Bounty Hunter: Mit Hacker 101-Tutorials zum Millionär
Bug Bounty Hunter
Mit "Hacker 101"-Tutorials zum Millionär

Santiago Lopez hat sich als Junge selbst das Hacken beigebracht und spürt Sicherheitslücken in der Software von Unternehmen auf. Gerade hat er damit seine erste Million verdient. Im Interview mit Golem.de erzählt er von seinem Alltag.
Ein Interview von Maja Hoock

  1. White Hat Hacking In unter zwei Stunden in Universitätsnetzwerke gelangen

    •  /