Finanzdienstleister: Sparkassen und Volksbanken binden Login-Dienst Yes ein

Mit der Einbindung des Login-Dienstes Yes wollen die Sparkassen und die Volksbanken ihren Kunden eine einfache Möglichkeit der Identifizierung im Internet bieten: Über den Yes-Button können sich die Bankkunden auf verschiedenen Webseiten identifizieren, für die Anmeldung genügt das Onlinebanking-Login.

Artikel veröffentlicht am ,
Unter anderem die Sparkassen in Deutschland werden den Login-Dienst verwenden.
Unter anderem die Sparkassen in Deutschland werden den Login-Dienst verwenden. (Bild: Pixabay/CC0 1.0)

Die Sparkassen und Volks- und Raiffeisenbanken in Deutschland kooperieren mit dem Login-Dienst Yes, der digitale Identifizierungen für Bankkunden anbietet. Mit Yes können sich Nutzer abgesichert im Internet authentifizieren und so beispielsweise bestimmte Webseiten benutzen oder rechtssichere Verträge abschließen.

Um Yes benutzen zu können, müssen die Bankkunden kein neues Konto mit neuen Anmeldedaten bei dem Dienstleister eröffnen. Stattdessen verwenden sie einfach ihren bestehenden Zugang zum Onlinebanking der jeweils teilnehmenden Bank. Sorgen um ihre Daten müssen sie sich dabei nicht machen: Yes ist von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) reguliert.

Der Dienst kann ohne weitere Identifizierungsverfahren verwendet werden. Laut Yes können Kunden der Sparkassen und Volksbanken den Dienst ab Mai 2019 verwenden. Auf Seiten der Sparkasse wären das 20 Millionen Kunden mit Zugang zum Onlinebanking, bei den Volks- und Raiffeisenbanken 15 Millionen Kunden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Holunderspecht 20. Dez 2018

Und genau das ist halt ein Trugschluss. Ein langes Passwort ist eben doch sicherer als...

My2Cents 20. Dez 2018

Wie ich im anderen Beitrag schon schrieb... Ich hab kein Problem mit dem 5 stelligen...

My2Cents 20. Dez 2018

Bin seit BTX-Zeiten vollkommen zufrieden mit der Seite und der App. Hatte nie Probleme in...

cb (Golem.de) 19. Dez 2018

Danke für den Hinweis, wurde korrigiert.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Truppenversuch
Microsofts Kampfbrille macht Soldaten schlechter

Beim Truppenversuch der modifizierten Hololens 2 für die US-Armee hat sich herausgestellt, dass die Soldaten an Kampfkraft einbüßen und die Brillen ablehnen.

Truppenversuch: Microsofts Kampfbrille macht Soldaten schlechter
Artikel
  1. Nutzertest: Deutsche Glasfaser erreicht 1 GBit/s nicht ganz
    Nutzertest
    Deutsche Glasfaser erreicht 1 GBit/s nicht ganz

    Ein Kunde hat seine Hardware aufgerüstet, dennoch bekommt er statt 1 GBit/s nur 950 MBit/s im Download. Deutsche Glasfaser forscht nach.

  2. Morgan Stanley: Bank reicht Whatsapp-Millionen-Strafe an Angestellte weiter
    Morgan Stanley
    Bank reicht Whatsapp-Millionen-Strafe an Angestellte weiter

    Wegen der Nutzung von Whatsapp hatten Finanzregulatoren 2022 mehrere Banken mit hohen Strafen belegt.

  3. Deutschlandticket: 49-Euro-Ticket kommt erst zum 1. Mai
    Deutschlandticket
    49-Euro-Ticket kommt erst zum 1. Mai

    Fahrgäste können ab dem 1. Mai 2023 für 49 Euro im Monat das Deutschlandticket bundesweit nutzen. Dazu kommt ein bundesweites Jobticket zu einem günstigeren Preis.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • XFX RX 7900 XTX 1.199€ • WSV bei MM • Razer Viper V2 Pro 119,99€ • MindStar: XFX RX 6950 XT 799€, MSI RTX 4090 1.889€ • Epos Sennheiser Game One -55% • RAM/Graka-Preisrutsch • Razer Gaming-Stuhl -41% • 3D-Drucker 249€ • Kingston SSD 1TB 49€ • Asus RTX 4080 1.399€[Werbung]
    •  /