• IT-Karriere:
  • Services:

Financial Analyst Day 2020: So sieht AMDs CPU/GPU-Zukunft bis 2022 aus

Ausblick für zwei Jahre: AMD plant mit Zen-3- und Zen-4-basierten CPUs, bei den Grafikkarten gibt es eine Zweiteilung. Die effiziente RDNA2-Technik bringt Raytracing für PC-Spieler und Konsolen noch 2020, die CDNA(2)-Technik mit Unified Memory wird in Rechenzentren eingesetzt.

Ein Bericht von veröffentlicht am
Roadmap für CPU- und (Consumer-)GPU-Architekturen
Roadmap für CPU- und (Consumer-)GPU-Architekturen (Bild: AMD)

AMD hat auf dem Financial Analyst Day 2020 seine Roadmap für Grafikkarten/Beschleuniger und Prozessoren präsentiert: Der Hersteller will seine Zen-basierten CPUs weiter verbessern, bei den GPU-Architekturen folgt künftig - ähnlich wie bisher schon Nvidia - eine Aufspaltung zwischen Modellen für Spieler (RDNA) und für Rechenzentren (CDNA). Hinzu kommen Ideen wie das Infinity Fabric Gen3, welches CPUs und GPUs kohärent verknüpft wie im El-Capitan-Supercomputer mit 2 Exaflops.

Stellenmarkt
  1. Kölner Verkehrs-Betriebe AG, Köln
  2. Claudius Peters Projects GmbH, Buxtehude

CPU-seitig nutzen die Ryzen 3000 (Matisse) und Threadripper 3000 (Castle Peak) für Desktop, die Ryzen Mobile 4000 (Renoir) für Notebooks und die Epyc 7002 (Rome) für Server derzeit die Zen-2-Architektur und TSMCs N7-Fertigungsverfahren. Noch 2020 sollen die Ryzen 4000 (Vemeer) und die Epyc 7003 (Milan) mit Zen-3-Technik und 7 nm erscheinen, dann folgt Zen 4 für eine zukünftige Ryzen- und Epyc-Generation (Genoa) mit 5 nm.

Bei den Gaming-GPUs ist RDNA (Radeon DNA) aktuell, genauer die Navi-1X-Familie, sie umfasst Navi 10 (RX 5700/5600) und Navi 14 (RX 5500) mit TSMCs N7P-Verfahren. Noch 2020 soll die RDNA2-Architektur erscheinen, sie wird in der Navi-2X-Serie mit 7 nm verwendet. AMD will eine Desktop-Grafikkarte mit Axial-Lüfter-Referenzdesign für 4K-Gaming bauen; das Design wird auch für die Playstation 5 und die Xbox Series X genutzt. RDNA2 unterstützt Hardware-beschleunigtes Raytracing und Variable Rate Shading (VRS) und soll 50 Prozent effizienter sein als RDNA1. Auf RDNA2 folgt RDNA3 für die Navi-3X-Reihe, AMD nennt aber keinen Node wie etwa 5 nm.

  • CPU-Roadmap für Server (Bild: AMD)
  • CPU-Roadmap für Deskop (Bild: AMD)
  • GPU-Roadmap für PC-Spieler (Bild: AMD)
  • Eine Navi-2X-Grafikkarte soll noch 2020 erscheinen. (Bild: AMD)
  • RDNA2 steigert die Effizienz drastisch. (Bild: AMD)
  • Die Architektur unterstützt Hardware-beschleunigtes Raytracing. (Bild: AMD)
  • GPU-Roadmap für Server (Bild: AMD)
  • Infinity Fabric Gen3 verknüpft bis zu acht statt vier GPUs ... (Bild: AMD)
  • ... und integriert Unified Memory für CPUs und GPUs in einem Node. (Bild: AMD)
  • AMD hat sehr viele Partner in allerhand Bereichen. (Bild: AMD)
  • Consumer-Überblick für CPU/GPUs (Bild: AMD)
  • Server-Überblick für CPU/GPUs (Bild: AMD)
CPU-Roadmap für Server (Bild: AMD)

Für Rechenzentren wird AMD künftig auf CDNA (Compute DNA) als Nachfolger für GCN (Graphics Core Next) setzen, diese GPU-Architekturen ohne 3D-Engine sind für Server-Anwendungen wie maschinelles Lernen und HPC (High Performance Computing) optimiert. Zu den ersten Modellen dürfte die Radeon Instinct MI100 alias Arcturus gehören. Auf CDNA folgt CDNA 2, darauf basierende Beschleunigerkarten unterstützen das Infinity Fabric Gen3 für Unified Memory, also einen kohärenten Speicherzugriff für Epyc-Genoa-CPUs und CNDA2-GPUs. Beim El Captian wird diese Kombination zum Einsatz kommen, der Supercomputer soll Anfang 2023 in Betrieb genommen werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Oculus Go 64GB für 178,45€, PS4 1TB Ghost of Tsushima Bundle mit 2. Dualshock 4 für 328...
  2. 398,15€ (Bestpreis!)
  3. 798,36€ (Bestpreis!)
  4. 661€ (mit Rabattcode "YDE1NUMXRJSHH3QM" - Bestpreis!)

Xim 08. Mär 2020

So ist es, im Client-Markt steigen trotz steigender ZenX-Konkurrenz die Preise wegen die...

zonk 07. Mär 2020

Den versteht er nicht!


Folgen Sie uns
       


Tesla-Baustelle in Grünheide - Eindrücke (März 2020)

Golem.de hat im März 2020 die Baustelle der Tesla-Fabrik in Grünheide besucht und Drohnenaufnahmen vom aktuellen Stand des Großprojekts gedreht.

Tesla-Baustelle in Grünheide - Eindrücke (März 2020) Video aufrufen
    •  /