Abo
  • Services:

Final Fantasy 15: Square Enix will die Story patchen

Mit neuen Szenen soll die Handlung von Final Fantasy 15 verständlicher werden. Neben diesen Änderungen soll es kostenlose Updates für Kapitel 13 und weitere Bosskämpfe geben.

Artikel veröffentlicht am ,
Prinz Noctis in Final Fantasy 15
Prinz Noctis in Final Fantasy 15 (Bild: Golem.de)

Warum trifft Ravus - eine der vier Hauptfiguren in Final Fantasy 15 - seine Entscheidungen? Wer das nicht richtig verstanden hat, der muss sich noch ein wenig gedulden: Das Entwicklerstudio, das bei Square Enix für das Rollenspiel zuständig ist, will alle Unklarheiten rund um Ravus mit einem kostenlosen Update beseitigen. Auch einige weitere Stellen in der Story sollen per Patch überarbeitet werden, so das Unternehmen in seinem Blog.

Stellenmarkt
  1. PENTASYS AG, München, Frankfurt am Main, Nürnberg, Stuttgart, Düsseldorf
  2. MULTIVAC Sepp Haggenmüller SE & Co. KG, Wolfertschwenden

Weitere konkrete Details, welche Abschnitte neben denen mit Ravus betroffen sind, werden noch nicht genannt. Auch ein Termin steht noch nicht fest, aber vermutlich ist das ganze eher eine Sache von Monaten als von Wochen - schließlich müssen die neuen Szenen übersetzt und vertont werden. Auch zusätzliche Bosskämpfe und Jagd-Herausforderungen sind geplant.

Square Enix will bereits vorher mit einem Update das bei einigen Spielern umstrittene Kapitel 13 etwas zugänglicher gestalten. Unter anderem soll die Ring-Magie eine Aufwertung bekommen. Langfristig soll es zudem möglich sein, einige weitere Figuren aus der Handlung als spielbaren Helden zu verwenden - wie genau das gemeint ist, geht aus dem Beitrag nicht hervor.

Außerdem ist eine Möglichkeit geplant, dass Spieler ihren Avatar nach ihren eigenen Vorstellungen gestalten. Bislang muss man mit einem vorgefertigten Charakter namens Noctis antreten. Die Entwickler wollen auch darüber nachdenken, bei Wiederholungen der Kampagne einen neuen Modus anzubieten, in dem die Erfahrungspunkte behalten werden können - dafür sind dann aber auch die Gegner entsprechend höher levelig.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 105€ (Vergleichspreis ab € 119,90€)
  2. (-80%) 1,99€
  3. 13€
  4. 34,99€ statt 59,99€ (neuer Tiefpreis!)

chris_v1 07. Dez 2016

Also bisher hatten alle Teile ein Ende wo man noch was hätte machen können. Bei 7 gab es...


Folgen Sie uns
       


LG Watch W7 - Fazit

LG kombiniert bei seiner Watch W7 ein Display mit analogen Zeigern - eigentlich eine gute Idee, Nutzer müssen dafür aber auf zahlreiche Funktionen verzichten.

LG Watch W7 - Fazit Video aufrufen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M: Gut gekühlt ist halb gewonnen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M
Gut gekühlt ist halb gewonnen

Wer auf LAN-Partys geht, möchte nicht immer einen Tower schleppen. Ein Gaming-Notebook wie das Alienware m15 und das Asus ROG Zephyrus M tut es auch, oder? Golem.de hat beide ähnlich ausgestatteten Notebooks gegeneinander antreten lassen und festgestellt: Die Kühlung macht den Unterschied.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Alienware m17 Dell packt RTX-Grafikeinheit in sein 17-Zoll-Gaming-Notebook
  2. Interview Alienware "Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"
  3. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden

Mac Mini mit eGPU im Test: Externe Grafik macht den Mini zum Pro
Mac Mini mit eGPU im Test
Externe Grafik macht den Mini zum Pro

Der Mac Mini mit Hexacore-CPU eignet sich zwar gut für Xcode. Wer eine GPU-Beschleunigung braucht, muss aber zum iMac (Pro) greifen - oder eine externe Grafikkarte anschließen. Per eGPU ausgerüstet wird der Mac Mini viel schneller und auch preislich kann sich das lohnen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini (Late 2018) im Test Tolles teures Teil - aber für wen?
  2. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  3. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Elektromobilität: Der Umweltbonus ist gescheitert
Elektromobilität
Der Umweltbonus ist gescheitert

Trotz eines spürbaren Anstiegs zum Jahresbeginn kann man den Umweltbonus als gescheitert bezeichnen. Bislang wurden weniger als 100.000 Elektroautos gefördert. Wenn der Bonus Ende Juni ausläuft, sind noch immer einige Millionen Euro vorhanden. Die Fraktion der Grünen will stattdessen Anreize über die Kfz-Steuer schaffen.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Nissan x Opus Concept Recycelte Autoakkus versorgen Campinganhänger mit Strom
  2. NXT Rage Elektromotorrad mit Kohlefaser-Monocoque vorgestellt
  3. Elektrokleinstfahrzeuge Verkehrsminister Scheuer will E-Scooter zulassen

    •  /