Abo
  • Services:

Filmstreaming: Netflix gibt offiziell Deutschlandstart bekannt

Der Streaming-Dienst Netflix hat offiziell seinen Deutschlandstart für dieses Jahr verkündet. Derzeit wird ein Start im September 2014 erwartet. Netflix ist einer der beliebtesten Streaming-Dienste für Filme und Serien und hat bereits eigene Serien produziert.

Artikel veröffentlicht am ,
Netflix startet in weiteren Ländern Europas.
Netflix startet in weiteren Ländern Europas. (Bild: David McNew/Reuters)

Noch in diesem Jahr werde Netflix den deutschen Markt betreten, teilte der Streaming-Dienst in einem Twitter-Beitrag mit. Damit bestätigen sich die seit Monaten immer wieder aufkommenden Gerüchte zu einem Netflix-Start in Deutschland. Seit einem Monat wird davon ausgegangen, dass Netflix im September 2014 startet.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. WSW Wuppertaler Stadtwerke GmbH, Wuppertal

Netflix selbst hat keinen Termin für den Deutschlandstart genannt. Außer in Deutschland wird Netflix dieses Jahr auch in Belgien, Frankreich, Luxemburg, Österreich und der Schweiz starten, wann, ist ebenfalls noch unklar. In Dänemark, Finnland, Großbritannien, Irland, den Niederlanden, Norwegen und Schweden ist Netflix bereits aktiv.

Netflix-Start zur Ifa 2014?

Kurz bevor Netflix den offiziellen Start in weiteren Ländern Europas bekanntgab, hatte die französische Tageszeitung Le Figaro berichtet, dass der Dienst in Frankreich Mitte September 2014 beginnen wird. Für den deutschen Markt wäre es durchaus denkbar, dass Netflix anlässlich der Internationalen Funkausstellung (Ifa) in Berlin an den Start geht, die Anfang September 2014 stattfindet. Derzeit ist nicht bekannt, wie viel die Netflix-Nutzung in Deutschland kosten wird.

Netflix begann in den USA als Onlinevideothek und wurde später zum Anbieter von Video-Streaming. Netflix hat nach eigenen Angaben weltweit über 48 Millionen Abonnenten. Der größte Anteil der Kunden kommt aus den USA, wo es nach Daten aus dem ersten Quartal 2014 über 35 Millionen Abonnenten gibt. Jüngst machte sich Netflix einen Namen als Produzent von Fernsehserien wie Lilyhammer, House of Cards und Arrested Development.

Wird Netflix Inhalte in Deutschland im Originalton anbieten?

Offen ist noch, ob Netflix seine Inhalte auch in Europa sowohl in den jeweiligen Landessprachen als auch mit Originalton anbieten wird. Hier gibt es vor allem mit US-Studios immer wieder Auseinandersetzungen, weil die Rechteinhaber durch den Originalton eine Bedrohung des Geschäfts mit DVDs und Blu-rays sehen. Viele Fans von US-Serien und -Filmen ziehen aber die Originalfassung vor.

Nachtrag vom 21. Mai 2014, 9:35 Uhr

In einer Presseerklärung von Netflix verspricht der Anbieter, dass der Dienst hierzulande zu "günstigen Monatspreisen" angeboten werde. Wie viel ein Netflix-Abo genau kosten wird, ist damit zwar weiterhin nicht bekannt, es zeichnet sich aber ab, dass Netflix mit einer aggressiven Preispolitik starten will.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. (-75%) 9,99€
  3. 99,99€

der_wahre_hannes 22. Mai 2014

Immer wieder dieses Argument... gibt es dafür eigentlich belastbare Studien? Ich meine...

der_wahre_hannes 22. Mai 2014

Die Qualität ist gut genug. Ich will die Serie gucken und unterhalten werden. Ich will...

taudorinon 22. Mai 2014

Wow, man kann den geistigen Zustand fortgeschrittener Englischsprecher also an der...

der_wahre_hannes 22. Mai 2014

Wo habe ich das denn behauptet?

robinx999 22. Mai 2014

Wer gerne Schweizer Schokolade ißt der soll dann auch gleich in die Schweiz ziehen? Wer...


Folgen Sie uns
       


Alstom E-Bus Prototyp in Berlin - Bericht

Der Alstom Aptis kann mit beiden Achsen lenken und ist deshalb besonders wendig. Wir sind in Berlin eine Runde mit dem Elektrobus gefahren.

Alstom E-Bus Prototyp in Berlin - Bericht Video aufrufen
Patscherkofel: Gondelbahn mit Sicherheitslücken
Patscherkofel
Gondelbahn mit Sicherheitslücken

Die Steuerungsanlage der neuen Gondelbahn am Innsbrucker Patscherkofel ist ohne Sicherheitsmaßnahmen im Netz zu finden gewesen. Ein Angreifer hätte die Bahn aus der Ferne übernehmen können - trotzdem beschwichtigt der Hersteller.
Von Hauke Gierow

  1. Hamburg Sensoren melden freie Parkplätze
  2. Edge Computing Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
  3. Software AG Cumulocity IoT bringt das Internet der Dinge für Einsteiger

Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Soziales Netzwerk Facebook ermöglicht Einsprüche gegen Löschungen
  2. Soziales Netzwerk Facebook will in Deutschland Vertrauen wiedergewinnen
  3. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern

Adblock Plus: Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern
Adblock Plus
Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern

Der Bundesgerichtshof hat im Streit um die Nutzung von Werbeblockern entschieden: Eyeo verstößt mit Adblock Plus gegen keine Gesetze. Axel Springer hat nach dem Urteil angekündigt, Verfassungsbeschwerde einreichen zu wollen.

  1. Urheberrecht Easylist muss Anti-Adblocker-Domain entfernen

    •  /