Filmproduktion: Apple finanziert Scorsese-Film für 180 Millionen US-Dollar

Das Drama Killers of the Flower Moon soll im Kino erscheinen, Leonardo DiCaprio und Robert De Niro spielen die Hauptrollen.

Artikel veröffentlicht am ,
Robert De Niro, Martin Scorsese und Leonardo DiCaprio
Robert De Niro, Martin Scorsese und Leonardo DiCaprio (Bild: Dimitrios Kambouris/Getty Images for Museum of Modern Art)

Apple soll den neuen Spielfilm Killers of the Flower Moon des Star-Regisseurs Martin Scorsese finanzieren und auch als Creative Studio für die inhaltliche Gestaltung mitverantwortlich sein. Das berichten unter anderem die für gewöhnlich gut informierten Magazine Hollywood Reporter und Variety unter Bezugnahme auf interne Quellen.

Stellenmarkt
  1. QA-Engineer (m/w/d)
    innus GmbH, Frankfurt
  2. Java-Entwickler*in
    Hessischer Rundfunk Anstalt des öffentlichen Rechts, Frankfurt am Main
Detailsuche

Die Kosten für den Film sind jüngsten Angaben zufolge mit 180 Millionen US-Dollar angegeben, umgerechnet um die 163 Millionen Euro. Der Vertrieb soll durch Paramount erfolgen und in die Kinos kommen. Eine Veröffentlichung auf Apples eigenem Streamingdienst Apple TV+ ist demnach zumindest als Erstverwertung nicht geplant.

Bevor Apple die Finanzierung zugesagt hat, sollen unter anderem das Produktionsstudio MGM und der Streaminganbieter Netflix die Offerte ausgeschlagen haben. Denkbar ist, dass zu hohe Kosten befürchtet wurden - Martin Scorsese ist für recht kostspielige Produktionen bekannt.

Mordserie in dem 1920er Jahren als Thema

In Killers of the Flower Moon geht es um Morde an amerikanischen Ureinwohnern des Osage-Stamms im US-Bundesstaat Oklahoma in den 1920er Jahren. Dem Film liegt das gleichnamige Buch des Autors David Grann zugrunde, dessen Verfilmungsrechte von Imperative Entertainment gekauft wurden und das als Produzent fungiert.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Den bisherigen Gerüchten zufolge sollen Leonardo DiCaprio und Robert De Niro in dem Film mitspielen. Hollywood Reporter berichtet, dass alleine die Gage für DiCaprio bei 20 Millionen US-Dollar liegen dürfte, die von Scorsese dürfte sich gleichen Rahmen befinden. De Niros Gage soll rund 15 Millionen US-Dollar betragen.

Killers of the Flower Moon ist nicht Apples erstes großes Filmprojekt. Der Technologiekonzern hat sich beispielsweise jüngst den Tom-Hanks-Film Greyhound gesichert, der auf Apple TV+ laufen soll. Auch Martin Scorsese hat bereits Erfahrungen mit Tech-Unternehmen: Sein Film The Irishman erschien im September 2019 auf Netflix. Seinen neuen Film will Scorsese den Berichten zufolge aber zunächst im Kino zeigen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
DSGVO
Amazon bekommt 746 Millionen Euro Datenschutz-Strafe

Die Strafe gegen Amazon ist die wohl größte jemals von einer europäischen Datenschutzbehörde verhängte Summe. Die Kläger freuen sich.

DSGVO: Amazon bekommt 746 Millionen Euro Datenschutz-Strafe
Artikel
  1. Datenschutz: Stadt verschickt Daten von 13.000 Impfwilligen per E-Mail
    Datenschutz
    Stadt verschickt Daten von 13.000 Impfwilligen per E-Mail

    Statt neuer Öffnungszeiten haben Verantwortliche in Essen persönliche Daten einfach per E-Mail verschickt.

  2. Black Widow: Scarlett Johansson verklagt Disney
    Black Widow
    Scarlett Johansson verklagt Disney

    Scarlett Johansson hat wegen des Veröffentlichungsmodells von Black Widow Klage eingereicht. Disney nennt das Verhalten "herzlos".

  3. VW ID.4 im Test: Schön brav
    VW ID.4 im Test
    Schön brav

    Eine Rakete ist der ID.4 nicht. Dafür bietet das neue E-Auto von VW viel Platz, hält Spur und Geschwindigkeit - und einmal geht es sogar sportlich in die Kurve.
    Ein Test von Werner Pluta

Trockenobst 29. Mai 2020

MGM hat kein Geld. Die sind gerade erst aus der Fastpleite raus. Scorsese macht Nischen...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Viewsonic XG270QG (WQHD, 165 Hz) 549,99€ • Mega-Marken-Sparen bei MediaMarkt (u. a. Razer) • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Gigabyte X570 AORUS Master 278,98€ + 30€ Cashback • Alternate (u. a. AKRacing Core EX-Wide SE 248,99€) • MMOGA (u. a. Fallout 4 GOTY 9,99€) [Werbung]
    •  /