Filmkritik Tomb Raider: Starke Lara, schwacher Film

Alicia Vikander verkörpert als zweite Oscar-Preisträgerin nach Angelina Jolie die Games-Ikone Lara Croft - und das viel menschlicher als ihre Vorgängerin. Der Film, der am 15. März 2018 in die deutschen Kinos kommt, überzeugt sonst nur dort, wo er von der Spielvorlage kaum zu unterscheiden ist.

Eine Rezension von veröffentlicht am
Alicia Vikander ist Lara Croft.
Alicia Vikander ist Lara Croft. (Bild: Warner Bros.)

Spoilerwarnung: Wir beschreiben in diesem Artikel nur Handlungselemente oder Szenen, die bereits in Trailern zu sehen oder aus den Tomb-Raider-Spielen hinlänglich bekannt sind. Wichtige Wendungen oder Überraschungen verraten wir ausdrücklich nicht.


Weitere Golem-Plus-Artikel
Netzwerkprotokoll: Was Admins und Entwickler über IPv6 wissen müssen
Netzwerkprotokoll: Was Admins und Entwickler über IPv6 wissen müssen

Sogar für IT-Profis scheint das Netzwerkprotokoll IPv6 oft ein Buch mit sieben Siegeln - und stößt bei ihnen nicht auf bedingungslose Liebe. Wir überprüfen die Vorbehalte in der Praxis und geben Tipps.
Von Jochen Demmer


Digitale Dienste und Märkte: Wie DSA und DMA umgesetzt werden
Digitale Dienste und Märkte: Wie DSA und DMA umgesetzt werden

Die Verordnungen über digitale Dienste und Märkte sind inzwischen in Kraft getreten. An ihrer Umsetzung können Interessenvertreter sich noch beteiligen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis


NIS 2 und Compliance vs. Security: Kann Sicherheit einfach beschlossen werden?
NIS 2 und Compliance vs. Security: Kann Sicherheit einfach beschlossen werden?

Mit der NIS-2-Richtlinie will der Gesetzgeber für IT-Sicherheit sorgen. Doch gut gemeinte Regeln kommen in der Praxis nicht immer unbedingt auch gut an.
Von Nils Brinker


    •  /