Filmindustrie: Amazon und Netflix unterstützen OSS-Projekte der ASWF

Die Academy Software Foundation (ASWF) will kollaborativ Open-Source-Software für die Filmindustrie erstellen. Der Organisation traten nun auch Netflix und Amazons Cloud-Anbieter bei. Ein Werkzeug von Pixar wird zudem künftig von der ASWF gepflegt.

Artikel veröffentlicht am ,
Netflix erweitert seine Open-Source-Kollaborationen auf die Filmindustrie.
Netflix erweitert seine Open-Source-Kollaborationen auf die Filmindustrie. (Bild: REUTERS/Lucy Nicholson)

Der Streaming-Anbieter Netflix sowie der Cloud-Dienstleister Amazon Web Services (AWS) sind der Academy Software Foundation (ASWF) beigetreten, wie die Organisation mitteilte. Vor rund einem Jahr hat die für die Oscar-Preisverleihung bekannte Academy of Motion Picture Arts and Sciences mit Unterstützung der Linux Foundation die ASWF gegründet.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (m/w/d) Frontend / Backend / Fullstack
    AUSY Technologies Germany AG, verschiedene Standorte
  2. Service Manager Datenbanksysteme (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Leinfelden-Echterdingen, Dresden, Ingolstadt, Wolfsburg
Detailsuche

Ziel der Organisation ist es, ein Kollaborationsprojekt zu schaffen, das der Filmindustrie ein neutrales Forum für deren Open-Source-Bemühungen bietet. Entwickler und Unternehmen sollen hier gemeinsam an Technologien für Bilderstellung, visuelle Effekte, Animation und Ton arbeiten. Zusätzlich zu Netflix und AWS treten der Organisation auch die Specialeffects-Programmierer von RodeoFX sowie die Videospezialisten von Movielabs als Mitglieder bei.

Als neues Software-Projekt wird künftig das von Pixar initiierte Open-Timeline-IO von der ASWF betreut. Dabei handelt es sich um eine quelloffene API sowie ein freies Austauschformat für Informationen zur Schnittreihenfolge und weiteren Details zum Bearbeiten von Filmen unabhängig von den gedrehten Szenen selbst. Dank des einheitlichen Formats mit vielen geplanten und bestehenden Adaptern für andere Formate könne Open-Timeline-IO in allen Bereichen der Produktion genutzt werden, heißt es in der Ankündigung.

Das Werkzeug sei bereits in Kooperation von Pixar, Lucasfilm, Netflix und vielen weiteren entwickelt worden. Der Beitrag zur ASWF dürfte die Reichweite für Beiträge weiter vergrößern. Laut der Ankündigung freut sich die ASWF außerdem darüber, dass Netflix seine große Erfahrung mit Open-Source-Projekten in die Organisation einbringen kann.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Waffensystem Spur
Menschen töten, so einfach wie Atmen

Soldaten müssen bald nicht mehr um ihr Leben fürchten. Wozu auch, wenn sie aus sicherer Entfernung Roboter in den Krieg schicken können.
Ein IMHO von Oliver Nickel

Waffensystem Spur: Menschen töten, so einfach wie Atmen
Artikel
  1. OpenBSD, TSMC, Deathloop: Halbleiterwerk für Automotive-Chips in Japan bestätigt
    OpenBSD, TSMC, Deathloop
    Halbleiterwerk für Automotive-Chips in Japan bestätigt

    Sonst noch was? Was am 15. Oktober 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  2. Whatsapp: Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei
    Whatsapp
    Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei

    Ein Vater nutzte ein 15 Jahre altes Nacktfoto seines Sohnes als Statusfoto bei Whatsapp. Nun läuft ein Kinderpornografie-Verfahren.

  3. Pornoplattform: Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben
    Pornoplattform
    Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben

    Xhamster ist und bleibt Heimat für zahlreiche rechtswidrige Inhalte. Doch ohne zu wissen, wer profitiert, wusste man bisher auch nicht, wer verantwortlich ist.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bis 21% auf Logitech, bis 33% auf Digitus - Cyber Week • Crucial 16GB Kit 3600 69,99€ • Razer Huntsman Mini 79,99€ • Gaming-Möbel günstiger (u. a. DX Racer 1 Chair 201,20€) • Alternate-Deals (u. a. Razer Gaming-Maus 19,99€) • Gamesplanet Anniversary Sale Classic & Retro [Werbung]
    •  /