Abo
  • Services:
Anzeige
Filmfriend bietet Videostreaming für Bibliothekskunden.
Filmfriend bietet Videostreaming für Bibliothekskunden. (Bild: Filmwerte)

Untertitel und Sprachumschaltung kommen später

Bei Untertiteln und Sprachauswahl liegt Filmfriend derzeit hinter anderen Streaminganbietern zurück. Derzeit sind laut Anbieter generell keine Untertitel vorhanden und auch das Umschalten der Tonspur soll erst später nachgereicht werden. Dann könnten fremdsprachige Filme etwa im Originalton angeschaut werden. Ein Zeitplan dafür wurde nicht genannt.

Anzeige

Altersprüfung über den Bibliotheksausweis

Bei der Altersverifikation wird das für den Bibliotheksausweis hinterlegte Alter verwendet. Schüler und Kinder können dann nur die Inhalte abspielen, die ihrem Alter gemäß von der FSK freigegeben sind.

Eltern haben so die Gewissheit, dass Kinder darüber nur die Inhalte sehen, die für ihre Altersklasse laut FSK geeignet sind. Derzeit gibt es keine Möglichkeit, dass dem Filmfriend-Nutzer auch nur die Inhalte angezeigt werden, die für die entsprechende Altersklasse tauglich sind.

App für iOS in Planung

Derzeit kann Filmfriend nur im Browser genutzt werden, es gibt keine Apps für den Dienst. Vom Browser aus werden Googles Chromecast und Apples Airplay unterstützt, um die Filme und Serien so auch ohne viel Aufwand auf dem Fernseher abspielen zu können.

Auf iOS-Geräten kann Filmfriend derzeit nicht im Browser verwendet werden. Aus technischen Gründen erlaube Apple die Wiedergabe von Streams nur, wenn es eine App gebe, erläuterte Vogel uns das Problem.

Aus diesem Grund soll noch in diesen Jahr die Programmierung einer Filmfriend-App für iOS in Auftrag gegeben werden. Die fertige App soll dann irgendwann im nächsten Jahr erscheinen. Eine App für Android-Systeme ist derzeit noch nicht geplant, so dass damit Fire-TV-Geräte außen vor bleiben, weil diese standardmäßig keinen Browser besitzen.

Verhandlungen mit weiteren Bibliotheken laufen

Bibliotheken erhalten mit einem Dienst wie Filmfriend die Möglichkeit, Inhalte zeitgemäß ihren Kunden im Streamingverfahren anzubieten. Im Unterschied zu DVDs oder Blu-rays gibt es beim Streaming keine Beschränkung bei den Ausleihvorgängen. Beliebig viele Bibliothekskunden können auf Filmfriend den gleichen Film zugleich ansehen. Bei physischen Datenträgern ist das nicht möglich.

Derzeit laufen Verhandlungen mit weiteren Bibliotheken, erklärte Vogel. Er wollte aber noch keine weiteren Details nennen, bevor die Verhandlungen nicht abgeschlossen sind. Er nannte keinen Zeitplan, wann der Dienst in weiteren Regionen für Bibliothekskunden angeboten wird.

In den vergangenen Jahren haben die Bibliotheken vermehrt in digitale Angebote investiert. So können über Bibliotheken E-Books, Musik, Hörbücher oder Zeitungen und Zeitschriften ausgeliehen werden. Daher zeigen sich die Berliner Bibliotheken erfreut, dass sie nun auch Videostreaming im Sortiment haben.

 Filmfriend: Kostenloses Videostreaming für Bibliothekskunden

eye home zur Startseite
der_wahre_hannes 22. Aug 2017

Als Ergänzung sicherlich zu begrüßen, vor allem, wenn sie sich denn wirklich auf Filme...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BSH Hausgeräte GmbH, Traunreut
  2. GIGATRONIK München GmbH, München
  3. über Nash Technologies, Böblingen
  4. D. Kremer Consulting, Paderborn


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 12,99€
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. (u. a. Logan Blu-ray 9,97€, Deadpool Blu-ray 8,97€, Fifty Shades of Grey Blu-ray 11,97€)

Folgen Sie uns
       


  1. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  2. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  3. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  4. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen

  5. Telekom-Chef

    "Sorry! Da ist mir der Gaul durchgegangen"

  6. WD20SPZX

    Auch Western Digital bringt flache 2-TByte-HDD

  7. Metal Gear Survive im Test

    Himmelfahrtskommando ohne Solid Snake

  8. Cloud IoT Core

    Googles Cloud verwaltet weltweit IoT-Anlagen

  9. Schweden

    Netzbetreiber bietet 10 GBit/s für 45 Euro

  10. Reverse Engineering

    Das Xiaomi-Ökosystem vom Hersteller befreien



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sam's Journey im Test: Ein Kaufgrund für den C64
Sam's Journey im Test
Ein Kaufgrund für den C64
  1. THEC64 Mini C64-Emulator erscheint am 29. März in Deutschland
  2. Sam's Journey Neues Kaufspiel für C64 veröffentlicht

Age of Empires Definitive Edition Test: Trotz neuem Look zu rückständig
Age of Empires Definitive Edition Test
Trotz neuem Look zu rückständig
  1. Echtzeit-Strategie Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin
  2. Matt Booty Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft
  3. Vorschau Spielejahr 2018 Zwischen Kuhstall und knallrümpfigen Krötern

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

  1. Re: Und in Deutschland haben wir die Telekom

    wire-less | 07:12

  2. Re: Und Uplink?

    wire-less | 06:57

  3. Re: Woher der Kultstatus?

    blaub4r | 06:25

  4. Re: Political correctness jetzt auch im Wettbewerb?

    TrudleR | 06:18

  5. Re: Autos brauchen keinen extra Ton

    murdock85 | 06:17


  1. 17:17

  2. 16:50

  3. 16:05

  4. 15:45

  5. 15:24

  6. 14:47

  7. 14:10

  8. 13:49


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel