Abo
  • Services:
Anzeige
Nutzer sollen dank File History nicht mehr über Backups nachdenken müssen.
Nutzer sollen dank File History nicht mehr über Backups nachdenken müssen. (Bild: Microsoft)

File History: Windows 8 bekommt eine Time Machine

Nutzer sollen dank File History nicht mehr über Backups nachdenken müssen.
Nutzer sollen dank File History nicht mehr über Backups nachdenken müssen. (Bild: Microsoft)

Mit "File History" verfügt Windows 8 über eine integrierte, automatische Backuplösung für persönliche Daten. File History sichert stündlich Änderungen an persönlichen Dateien auf ein externes Laufwerk und erzeugt so einen kompletten Verlauf der an diesen Dateien vorgenommenen Änderungen.

Die neue, "File History" genannte Backupfunktion von Windows 8 erinnert ein wenig an Apples Time Machine: File History sichert in regelmäßigen Abständen - in der Standardeinstellung einmal pro Stunde - sämtliche Änderungen an persönlichen Dateien. Die Dateien werden auf einen externen Speicher kopiert, den der Nutzer zuvor auswählen kann. Auf diesem Weg soll der komplette Verlauf aller Änderungen an einer Datei gesichert werden, so dass der Nutzer zu jeder Version zurückkehren kann, auch wenn er die Datei längst durch eine neue Version überschrieben hat.

Anzeige

Microsoft reagiert damit auf die Tatsache, dass nur wenige Nutzer Backups machen. Laut Microsofts Telemetriedaten kommt auf weniger als fünf Prozent der Endkunden-PCs Windows Backup zum Einsatz. Rechne man die Nutzung der Backupwerkzeuge aller anderen Hersteller hinzu, komme man trotzdem nicht auf 50 Prozent, so Microsoft.

Da dies im Fall eines Defekts sehr ärgerlich sein kann, will Microsoft es mit Windows 8 einfacher machen, die eigenen Daten zu sichern. Ähnlich hatte auch Apple die Einführung von Time Machine beworben. Einmal eingerichtet, soll sich der Nutzer keine Gedanken mehr über die Backups machen müssen.

Einfache Einrichtung

Die Einrichtung von File History beschreibt Microsoft in einem Blogeintrag: das Panel "File History" der Systemeinstellungen öffnen, eine externe Festplatte anschließen und auf "einschalten" klicken - das war's. Alternativ kann auch direkt eine externe Festplatte angeschlossen und mit zwei Klicks für Backups eingerichtet werden.

Wiederherstellung

Das Sichern der Daten ist aber nur die eine Hälfte einer Backuplösung, die Wiederherstellung ist die andere. Damit auch dies sehr einfach funktioniert, hat Microsoft sie direkt in den Windows Explorer integriert. Dort gibt es den Menüpunkt History, mit dem der Verlauf des jeweiligen Verzeichnisses aufgerufen werden kann. Mit einem Klick zeigt Windows 8 dann den kompletten Verlauf an, der von File History für dieses Verzeichnis gesichert wurde.

  • Verzeichnisse von der File-History-Sicherung ausnehmen
  • Verzeichnisse von der File-History-Sicherung ausnehmen
  • Administratoren können File-History-Nutzung unterbinden-
  • File History über die Systemeinstellungen einrichten
  • Neu angeschlossene Festplatte für Backups auswählen
  • Neu angeschlossene Festplatte für Backups auswählen
  • Datei-Wiederherstellung mit File History
  • Datei-Wiederherstellung mit File History
  • Datei-Wiederherstellung mit File History
  • File History läuft mit geringer Priorität
  • File History läuft mit geringer Priorität
  • File History läuft mit geringer Priorität
Neu angeschlossene Festplatte für Backups auswählen

Der Nutzer kann sich alle gesicherten Versionen in einer Vorschau ansehen und öffnen. Das gilt auch für jede in dem Verzeichnis gespeicherte Datei: Auch hier kann durch alle Versionen geblättert werden.

Keine klassische Backuplösung 

eye home zur Startseite
fredy 06. Jun 2013

Ich würde bei häufig aufzurufenden Programmen wie folgt vorgehen: Die Windows-Taste...

Goor0 17. Jul 2012

Einen Desktoprechner kriegt man für unter 200.-, also hier auch Faktor 2.5. Und den...

SSD 17. Jul 2012

Aber der Intel-Chip hat doch auch eine Grafiklösung, oder? Was ist dann der Unterschied...

elgooG 15. Jul 2012

Ist es wirklich SO viel verlangt, Posts aufmerksam durchzulesen, bevor man sie...

Goor0 14. Jul 2012

Wer diese Funktionen haben möchte, könnte bei BackupPC fündig werden. Sehe ich das...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. FIZ Karlsruhe - Leibniz-Institut für Informationsinfrastruktur GmbH, Karlsruhe
  2. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg
  3. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  4. Lidl Digital, Leingarten


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.499,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Nach Einbruchsversuch

    Zehntausende Haushalte in Berlin ohne Telefon und Internet

  2. US-Gerichtsurteil

    Einbetten von Tweets kann Urheberrecht verletzen

  3. Anklage in USA erhoben

    So sollen russische Trollfabriken Trump unterstützt haben

  4. Gerichtsurteil

    Facebook drohen in Belgien bis zu 100 Millionen Euro Strafe

  5. Microsoft

    Windows on ARM ist inkompatibel zu 64-Bit-Programmen

  6. Fehler bei Zwei-Faktor-Authentifizierung

    Facebook will keine Benachrichtigungen per SMS schicken

  7. Europa-SPD

    Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert

  8. Carbon Copy Cloner

    APFS-Unterstützung wird wegen Datenverlustgefahr beschränkt

  9. Die Woche im Video

    Spezialeffekte und Spoiler

  10. Virtual RAN

    Telekom und Partner bauen Edge-Computing-Testnetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

Fujitsu Lifebook U727 im Test: Kleines, blinkendes Anschlusswunder
Fujitsu Lifebook U727 im Test
Kleines, blinkendes Anschlusswunder
  1. Palmsecure Windows Hello wird bald Fujitsus Venenscanner unterstützen
  2. HP und Fujitsu Mechanischer Docking-Port bleibt bis 2019
  3. Stylistic Q738 Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen

  1. Re: Wasserstoff wäre billiger

    emdotjay | 02:27

  2. Re: 24 Milliarden Euro für Deutschland alleine.

    freebyte | 02:20

  3. Re: Müsste es nicht heißen...

    p4m | 02:13

  4. Re: Warum hat Kupfer so einen negativen Ruf?

    bombinho | 01:57

  5. Re: Redundanz

    Schattenwerk | 01:41


  1. 21:36

  2. 16:50

  3. 14:55

  4. 11:55

  5. 19:40

  6. 14:41

  7. 13:45

  8. 13:27


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel