• IT-Karriere:
  • Services:

Fiido D11: Leichtes E-Faltrad mit Akku in der Sattelstütze

Fiido D11 heißt das Faltfahrrad mit Elektromotor, das 12,9 kg wiegt und mit Unterstützung bis zu 100 km weit kommen soll.

Artikel veröffentlicht am ,
Fiido D11
Fiido D11 (Bild: Fiido)

Elektrofahrräder sind im Auto oder in der Bahn nur schwer zu transportieren - Falträder sind eine mögliche Lösung. Mit dem Fiido D11 wurde jetzt ein faltbares E-Bike mit Alurahmen vorgestellt, das 12,9 kg wiegt und dessen Akku in der Sattelstütze untergebracht ist. Diese lässt sich trotzdem in der Höhe verstellen.

Diebstahlsicherer Fahrradakku und Sattelstütze in einem

Stellenmarkt
  1. Bad Homburger Inkasso GmbH, Bad Vilbel
  2. LORENZ Life Sciences Group, Frankfurt am Main

Der Sattel kann mitsamt Akku entnommen werden. So kann er nicht nur zuhause oder im Büro aufgeladen werden, sondern ist auch vor Diebstahl geschützt. Einen Hinweis auf die Ladedauer gibt es noch nicht, bei ähnlich dimensionierten Akkus dauert der Ladevorgang meist etwa 2,5 Stunden.

100 km Tretunterstützung

Das E-Bike ist laut einem Bericht von Electrek mit einem 250-Watt-Hinterradnabenmotor ausgerüstet und unterstützt das Treten bis zu einer Höchstgeschwindigkeit von 25 km/h. Der Akku mit 410 Wh soll nach Angaben des Herstellers Unterstützung bis zu 100 km im Eco-Modus ermöglichen. Solche Angaben sind mangels Testnorm immer mit Vorsicht zu betrachten.

  • Fiido D11 (Bild: Fiido)
  • Fiido D11 (Bild: Fiido)
Fiido D11 (Bild: Fiido)

Neben den drei Stufen der Pedalunterstützung verfügt das Fiido D11 über eine 7-Gang-Shimano-Schaltung, eingebaute LED-Leuchten, intern verlegte Kabel und Scheibenbremsen an den Vorder- und Hinterrädern. Um was für Komponenten es sich genau handelt, ist nicht bekannt. Die Felgen haben einen Durchmesser von 20 Zoll. Gefaltet wird das Rad über einen Klappmechanismus am Oberrohr. Schutzbleche sind nicht vormontiert.

Hersteller stellte schon mehrere E-Bike-Modelle vor

Fiido brachte bereits mehrere E-Bikes erfolgreich auf den Markt, das D11 wird über die Crowdfunding-Plattform Indiegogo vorfinanziert. Vorbesteller erhalten einen Rabatt von 38 Prozent auf den künftigen Verkaufspreis von 1.299 US-Dollar, so dass das Bike nur 799 US-Dollar kostet. Die Indiegogo-Kampagne soll im Juli 2020 starten. Das Fahrrad soll später weltweit angeboten werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,99€

Olliar 10. Jun 2020 / Themenstart

Und dann Leute finden, die es wieder hochschieben. (Ein 800km langes Gefälle? Hm, am...

ad (Golem.de) 09. Jun 2020 / Themenstart

hier schau https://electrek.co/wp-content/uploads/sites/3/2020/06/D11-folding.jpg...

Dwalinn 09. Jun 2020 / Themenstart

Mit 12kg ist das auf alle Fälle noch okay zu tragen. Da sind andere klappräder kaum leichter.

Drumma_XXL 09. Jun 2020 / Themenstart

Ich geh einfach mal davon aus, dass die Akkuzellen an sich erstmal kein Gewicht tragen...

ad (Golem.de) 09. Jun 2020 / Themenstart

Das machen Sie ja gerade. Der Meinung kann man sich anschließen, muss man aber nicht. Nö...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Assassin's Creed Valhalla angespielt

Im Video zeigt Golem.de selbst aufgenommenes Gameplay aus Assassin's Creed Valhalla. In dem Actionspiel treten die Spieler als Wikinger in England an.

Assassin's Creed Valhalla angespielt Video aufrufen
    •  /