Abo
  • Services:
Anzeige
Deutsches Nationalteam in Fifa WM 2014 Brasilien
Deutsches Nationalteam in Fifa WM 2014 Brasilien (Bild: EA Sports)

Fifa WM 2014 Brasilien angespielt: Mit Schweini & Co. nach Südamerika

Das Passsystem ist überarbeitet, der Titel in Reichweite: Golem.de hat das offizielle WM-Fußballspiel von EA Sports ausprobiert - und vom Entwicklungsleiter erfahren, warum es nur für die Playstation 3 und die Xbox 360 erscheint.

Anzeige

Tor! Es dauert nicht allzu lange, bis wir in der noch recht frühen, aber anspielbaren Version von Fifa WM 2014 Brasilien das Runde im Eckigen versenkt haben. Das liegt auch daran, dass EA Sports in dem offiziellen Fußballspiel zur Weltmeisterschaft einige Details gegenüber dem Quasivorgänger Fifa 14 geändert hat. Uns kommt besonders zugute, dass Dribblings enger und direkt ablaufen. Pässe funktionieren direkter und flüssiger - besonders die Flachpässe, angeschnittene Außenristpässe und hohe Bälle nach vorne wirken realistischer.

"Beides sind Änderungen, mit denen wir auch auf das reagieren, was uns die Spieler von Fifa 14 gesagt haben", so Producer Matthew Prior von EA Sports. Der gebürtige Engländer - Fan von Manchester City - hat das Programm vorgestellt und auch weitere Details zu den Änderungen verraten. Eine weitere ist, dass die Fußballspieler bei der Weltmeisterschaft gegenüber ihren Kollegen in den nationalen Ligen auch einen deutlich explosiveren Antritt haben und damit auch die Richtung viel schneller ändern können.

  • Fifa WM 2014 Brasilien
  • Fifa WM 2014 Brasilien
  • Fifa WM 2014 Brasilien
  • Fifa WM 2014 Brasilien
  • Fifa WM 2014 Brasilien
  • Fifa WM 2014 Brasilien
  • Fifa WM 2014 Brasilien
  • Fifa WM 2014 Brasilien
  • Fifa WM 2014 Brasilien
  • Fifa WM 2014 Brasilien
  • Fifa WM 2014 Brasilien (Bilder: EA Sports)
  • Fifa WM 2014 Brasilien
  • Fifa WM 2014 Brasilien
Fifa WM 2014 Brasilien (Bilder: EA Sports)

Matt Prior hat auch darüber gesprochen, warum Fifa WM 2014 Brasilien lediglich auf der Playstation 3 und der Xbox 360 erscheint. "Es geht schlicht um die Verbreitung in den weltweiten Märkten, und insbesondere in Ländern wie Brasilien haben die Next-Gen-Konsolen einen Marktanteil von quasi null", so Prior.

Immerhin soll die Grafik generell gegenüber den Gegenstücken von Fifa 14 verbessert worden sein - mangels direkter Vergleichsmöglichkeiten können wir dazu aber momentan noch nichts sagen. Außerdem gibt es rund 100 neue Animationen, womit vollständige Bewegungsabläufe wie etwa eine tatsächlich recht imposant aussende Ballannahme mit überkreuzten Beinen des brasilianischen Stürmerstars Neymar umgesetzt werden.

Neue Fans, neuer Ball und der Bundesjogi 

eye home zur Startseite
uselessdm 06. Mär 2014

Ach komm, als ob sie nicht die fünf Minuten investieren können um das Spiel zu portieren...

flasherle 05. Mär 2014

Das letzte WM spiel war nur ein 30¤ addon, deswegen frage ich, und das war auch schon von ea.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Ratbacher GmbH, Raum Duisburg
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. Landeshauptstadt München, München
  4. über Ratbacher GmbH, Berlin


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 65,00€
  2. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 16,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf zzgl. 3€ Versand)

Folgen Sie uns
       


  1. Cyberangriff auf Bundestag

    BSI beschwichtigt und warnt vor schädlichen Werbebannern

  2. Equal Rating Innovation Challenge

    Mozilla will indische Dörfer ins Netz holen

  3. Firmenstrategie

    Intel ernennt Strategiechefin und gründet AI-Gruppe

  4. APFS unter iOS 10.3 im Test

    Schneller suchen und ein bisschen schneller booten

  5. Starship Technologies

    Domino's liefert in Hamburg Pizza per Roboter aus

  6. Telekom Stream On

    Gratis-Flatrate für Musik- und Videostreaming geplant

  7. Nachhaltiglkeit

    Industrie 4.0 ist bisher kein Fortschritt

  8. Firaxis Games

    Civilization 6 kämpft mit Update schlauer

  9. Microsoft Office

    Excel-Dokumente gemeinsam bearbeiten und autospeichern

  10. Grafikkarte

    AMDs Radeon RX 580 nutzt einen 8-Pol-Stromanschluss



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Technik-Kritiker: Jaron Lanier will Facebook zerschlagen
Technik-Kritiker
Jaron Lanier will Facebook zerschlagen
  1. Hasskommentare Regierung plant starke Ausweitung der Bestandsdatenauskunft
  2. Kamera Facebook macht schicke Bilder und löscht sie dann wieder
  3. Dieter Lauinger Minister fordert Gesetz gegen Hasskommentare noch vor Wahl

Mass Effect Andromeda im Test: Zwischen galaktisch gut und kosmischem Kaffeekränzchen
Mass Effect Andromeda im Test
Zwischen galaktisch gut und kosmischem Kaffeekränzchen
  1. Mass Effect Andromeda im Technik-Test Frostbite für alle Rollenspieler
  2. Mass Effect Countdown für Andromeda
  3. Mass Effect 4 Ansel und Early Access für Andromeda

D-Wave: Quantencomputer oder Computer mit Quanteneffekten?
D-Wave
Quantencomputer oder Computer mit Quanteneffekten?
  1. IBM Q Qubits as a Service
  2. Rechentechnik Ein Bauplan für einen Quantencomputer

  1. Re: Wie bei der Musik...

    Wurstbrot | 14:32

  2. Re: Es wird vergessen zu erwähnen...

    highfive | 14:31

  3. Re: Liebe Golem-Autoren,

    Mithrandir | 14:30

  4. Re: Ein Hoch auf die Adblocker

    ChriDDel | 14:29

  5. Re: Wer?

    |=H | 14:28


  1. 13:59

  2. 12:45

  3. 12:30

  4. 12:09

  5. 12:04

  6. 11:56

  7. 11:46

  8. 11:41


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel