Fifa 18 Angespielt: Besser dribbeln und schöner bewegen

Das Dribbelsystem wird spürbar verbessert, in der Kampagne gibt es neue Möglichkeiten - und beim Animationssystem werden die (technischen Zwischen-)Schritte ersetzt: EA Sports hat Fifa 18 vorgestellt.

Artikel veröffentlicht am ,
CR7 in Fifa 18
CR7 in Fifa 18 (Bild: Electronic Arts)

Ist die ungewöhnliche Art zu laufen eines der Erfolgsgeheimnisse von Cristiano Ronaldo? Diese Frage haben wir uns bei der Präsentation des von Grund auf neuen Animationssystems von Fifa 18 gestellt, das Entwickler EA Sports am Beispiel des portugiesischen Superstars vorgestellt hat.

Inhalt:
  1. Fifa 18 Angespielt: Besser dribbeln und schöner bewegen
  2. Mehr und besser Tiki-Taka

Wir fanden die vorgeführten Materialien faszinierend: Noch viel besser als in einer klassischen Zeitlupe können wir anhand des "CR7"-Drahtgittermodells erkennen, wie anders sich Ronaldo im Vergleich zu einem Standardspieler bewegt - etwa, was die Haltung der Arme und des Rumpfs angeht. Die Daten wurden per Motion Capture direkt bei Ronaldo erfasst, jedes Detail war erkennbar.

  • Fifa 18 (Bild: Electonic Arts)
  • Fifa 18 (Bild: Electonic Arts)
  • Fifa 18 (Bild: Electonic Arts)
  • Fifa 18 (Bild: Electonic Arts)
  • Fifa 18 (Bild: Electonic Arts)
  • Fifa 18 (Bild: Electonic Arts)
Fifa 18 (Bild: Electonic Arts)

Eigentlich ging es bei der Präsentation aber gar nicht darum, etwas über einzelne Athleten zu erfahren, so erfolgreich sie auch sein mögen. Stattdessen wollte EA Sports demonstrieren, wie stark sich das neue Animationssystem in Fifa 18 von den Vorgängern unterscheidet.

Bislang waren einzelne Schritte - gemeint sind wirklich die Schritte der Kicker - die Grundlage für die Animationen. Mit dem neuen Motion Technology System (MTS) setzen die Entwickler künftig auf ein Verfahren, bei dem die Animationsabläufe ganz klassisch Bild für Bild abgearbeitet und berechnet werden - unabhängig von den Schritten. Das erlaubt es EA Sports, wesentlich feinere Bewegungen darzustellen und vor allem, mehr Übergangsphasen zu verwenden.

Stellenmarkt
  1. Technikkoordinator/in Datenaustausch (w/m/d)
    Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. IT-Systemadministrator*in (m/w/d)
    Universität Osnabrück, Osnabrück
Detailsuche

Damit können die Kicker in Fifa 18 zum Beispiel viel schneller auf plötzliche Ereignisse reagieren - einfach, weil die dafür nötigen Bewegungsphasen fast jederzeit begonnen werden können. Beim Ausprobieren einer frühen Version hat sich das zwar nicht nach Revolution angefühlt, aber es war immer wieder spürbar - etwa, indem unser Spieler spontaner als gewohnt auf Eingaben reagiert und urplötzlich einen Schuss abgibt, den wir so rasch gar nicht erwartet haben.

Für Fifa 18 will EA Sports nicht nur die Animationen überarbeiten, sondern auch das Gameplay weiter verfeinern. Das war auch in der frühen Anspielversion schon spürbar. Vor allem das Dribbling wird aufgewertet - viele Spieler von Fifa 17 haben sich laut den Entwicklern beschwert, dass es zu wenig Möglichkeiten bietet. Nun ist es einfacher, schnell die Richtung zu wechseln, außerdem sind Tacklings durch den Gegner schwieriger und der Ball wird generell stärker abgebremst.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Mehr und besser Tiki-Taka 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Unix_Linux 16. Jun 2017

er ist kein pusher. er ist ein künstler. er muss nicht pushen. dafür ist er nicht da. er...

Lemo 13. Jun 2017

Wirklich, Fans stürmen den Platz? :D Da hätten die Entwickler ja endlich mal wieder etwas...

fliesentischler 11. Jun 2017

Schau dir den Trailer für PES 18 an: https://www.youtube.com/watch?v=eVrW0Azrcn4 Da sieht...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Resident Evil (1996)
Grauenhaft gut

Resident Evil zeigte vor 25 Jahren, wie Horror im Videospiel auszusehen hat. Wir schauen uns den Klassiker im Golem retro_ an.

Resident Evil (1996): Grauenhaft gut
Artikel
  1. Streaming: Chromecast erhält spezielle Youtube-Fernbedienung
    Streaming
    Chromecast erhält spezielle Youtube-Fernbedienung

    Die Steuerung von Youtube auf einem Chromecast soll mit einer neuen Funktion deutlich komfortabler werden.

  2. Studie: Kinder erhalten Smartphone meist zwischen 6 und 11 Jahren
    Studie
    Kinder erhalten Smartphone meist zwischen 6 und 11 Jahren

    Nur eine sehr geringe Minderheit der Eltern will ihrem Kind erst mit 15 Jahren ein Smartphone zur Verfügung stellen.

  3. Google: Kopfhörer verlieren Google-Assistant-Support auf iPhones
    Google
    Kopfhörer verlieren Google-Assistant-Support auf iPhones

    Wer Google Assistant am Kopfhörer benutzen will, ist künftig auf ein Android-Gerät angewiesen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: Samsung Portable SSD T5 1 TB 84€ • ViewSonic VX2718-2KPC-MHD (WQHD, 165 Hz) 229€ • EPOS Sennheiser GSP 670 199€ • EK Water Blocks Elite Aurum 360 D-RGB All in One 205,89€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8 GB 1.019€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 269,98€) [Werbung]
    •  /