Abo
  • IT-Karriere:

Mehr und besser Tiki-Taka

Um das taktische Verhalten von computergesteuerten Mannschafen zu verbessern, bauen die Entwickler eine weitere KI-Ebene ein. Die soll sich nur um die Positionierung der Fußballer kümmern - bislang hat jeder von ihnen mehr oder weniger auf eigene Faust seinen Raum gesucht. Eine Folge dieser Maßnahme soll sein, dass die Spieler etwas weniger zentral stehen. Außerdem sollen die Teams nun viel besser das Kurzpassspiel (Tiki-Taka) beherrschen.

  • Fifa 18 (Bild: Electonic Arts)
  • Fifa 18 (Bild: Electonic Arts)
  • Fifa 18 (Bild: Electonic Arts)
  • Fifa 18 (Bild: Electonic Arts)
  • Fifa 18 (Bild: Electonic Arts)
  • Fifa 18 (Bild: Electonic Arts)
Fifa 18 (Bild: Electonic Arts)
Stellenmarkt
  1. Heinrich-Heine-Universität, Düsseldorf
  2. S&G Automobil AG, Karlsruhe-Knielingen

Sehr sympathisch finden wir, dass Fifa 18 die unterschiedlichen Regionen stärker herausarbeiten soll. Die Zuschauer sollen sich in ihrem Verhalten stärker unterscheiden und sogar das Licht ist je nach Spielstätte ganz anders - in Südamerika etwa wirkt es, wohl wegen der späteren Austragungszeiten, viel wärmer als in Europa.

Überhaupt arbeitet EA Sports an der Atmosphäre: An einer Stelle haben wir zum Beispiel gesehen, wie ein Spieler auf das Publikum zuläuft, aus dem plötzlich ein kleiner Schwarm von Zuschauern ausbrach und auf den Platz lief - uns ist in diesem Moment vor Schreck fast das Gamepad aus der Hand gefallen.

Ebenfalls größere Änderungen soll es bei der Kampagne geben. Die kam nach Angaben der Entwickler extrem gut an, entsprechend sollen wir in Fifa 18 die Karriere von Alex Hunter weiter verfolgen können. Weil der natürlich bereits etwas erfolgreicher ist als vor einem Jahr, reist er mehr durch die Welt und begegnet viel öfter echten Profis.

Nett: Die Entwickler wollen Hunter stärker als bislang wie einen lebendigen Fußballer auch auf Twitter und Facebook von seinen Erlebnissen berichten lassen. Wer mag, soll das Aussehen von Alex in gewissem Rahmen selbst bestimmen können, etwa was die Frisur und die Klamotten angeht.

Noch keine Informationen hat EA Sports über das neue Fifa Ultimate Team verraten, das ja zumindest zum Teil in Deutschland entsteht. Details sollen später folgen. Fifa 18 erscheint nach aktuellem Stand am 29. September 2017 für Xbox One, Playstation 4 und Windows-PC. Gleichzeitig erscheint eine offenbar mehr oder weniger abgespeckte Version für Nintendo Switch, Playstation 3 und Xbox 360 - Informationen über die Unterschiede liegen uns noch nicht vor.

 Fifa 18 Angespielt: Besser dribbeln und schöner bewegen
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Corsair K70 RGB MK.2 Tastatur für 119,99€, Elgato Stream Deck mini für 74,99€, Corsair...
  2. 199,90€
  3. (u. a. PS4 Slim 500 GB inkl. 2 Controller & Fortnite Neo Versa Bundle für 249,99€, PS4 500 GB...
  4. 89,99€ (Release 24. September)

Unix_Linux 16. Jun 2017

er ist kein pusher. er ist ein künstler. er muss nicht pushen. dafür ist er nicht da. er...

Lemo 13. Jun 2017

Wirklich, Fans stürmen den Platz? :D Da hätten die Entwickler ja endlich mal wieder etwas...

fliesentischler 11. Jun 2017

Schau dir den Trailer für PES 18 an: https://www.youtube.com/watch?v=eVrW0Azrcn4 Da sieht...


Folgen Sie uns
       


FX Tec Pro 1 - Hands on

Das Pro 1 von FX Tec ist ein Smartphone mit eingebauter Hardware-Tastatur. Der Slide-Mechanismus macht im ersten Kurztest von Golem.de einen sehr guten Eindruck.

FX Tec Pro 1 - Hands on Video aufrufen
Astronomie: K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super
Astronomie
K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super

Die Realität sieht anders aus, als manche Überschrift vermuten lässt. Die neue Entdeckung von Wasser auf einem Exoplaneten deutet nicht auf Leben hin, dafür aber auf Probleme im Wissenschaftsbetrieb.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Interview Heino Falcke "Wir machen Wettermodelle für schwarze Löcher"

Sonos Move im Test: Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos
Sonos Move im Test
Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos

Der Move von Sonos überzeugt durch Bluetooth und ist dank Akku und stabilem Gehäuse vorzüglich für den Außeneinsatz geeignet. Bei den Funktionen ist der Lautsprecher leider nicht so smart wie er sein könnte.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Multiroom-Lautsprecher Sonos-App spielt keine lokalen Inhalte mehr vom iPhone ab
  2. Smarter Lautsprecher Erster Sonos-Lautsprecher mit Akku und Bluetooth
  3. Soundbars Audiohersteller Teufel investiert in eigene Ladenkette

Geothermie: Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren
Geothermie
Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren

Die hohen Erwartungen haben Geothermie-Kraftwerke bisher nicht erfüllt. Weltweit setzen trotzdem immer mehr Länder auf die Wärme aus der Tiefe - nicht alle haben es dabei leicht.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Nachhaltigkeit Jute im Plastik
  2. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  3. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?

    •  /