Abo
  • Services:

Fifa 16: Frauenfußball laut EA Sports etabliert

Nach der Ankündigung von Frauenfußball für Fifa 16 gab es wütende Proteste, inzwischen hat sich die Lage beruhigt - und das US-Nationalteam der Frauen gehöre sogar zu den am meisten gespielten Teams.

Artikel veröffentlicht am ,
Frauenfußball in Fifa 16
Frauenfußball in Fifa 16 (Bild: EA Sports)

Das US-Frauenfußball-Nationalteam liegt auf der Beliebtheitsliste der Fifa-16-Spieler inzwischen auf Rang 23 - von über 600 Mannschaften insgesamt. Das hat Peter Moore, Chef von EA Sports, auf einer Veranstaltung gesagt. Damit haben die Spielerinnen es zwar nicht vorbei an den ganz großen Spitzenvereinen wie Real Madrid oder Bayern München geschafft, aber immerhin zahlreiche Erstliga-Clubs hinter sich gelassen.

Stellenmarkt
  1. ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Mannheim
  2. AOK - Die Gesundheitskasse für Niedersachsen, Hannover

Interessant ist das vor allem, weil es nach der Ankündigung, dass Fifa mit der Nummer 16 erstmals auch virtuelle Frauen auf den Platz schickt, eine größere Protestwelle in Foren und sozialen Medien gab.

Bei der gleichen Veranstaltung - eine Fußballkonferenz in New York - hat Peter Moore auch gesagt, dass die Käufer des Spiels mit der Stürmerin Alex Morgan mehr als eine Million Tore geschossen hätten. Sie ist damit die erste weibliche Fußballerin, mit der diese Marke erreicht wurde. In den USA hat EA Sports bei der Vermarktung von Fifa 16 erstmals auch stark auf die weibliche Zielgruppe gesetzt - auf dem US-Cover ist die normalerweise für den Verein Orlando Pride aus Florida antretende Morgan neben Lionel Messi zu sehen.

Moore hat laut einem Artikel auf The Post Game außerdem gesagt, dass die Fifa-Reihe maßgeblich dazu beitrage, Fußball in den USA populär zu machen. Rund 34 Prozent derjenigen, die sich mit dem Computerspiel beschäftigten, würden echte Fußballfans, die Ligaspiele besuchten oder sogar eine Reise zu europäischen Clubs machen würden.

Bei den US-Fans sind offenbar besonders die spanischen Vereine beliebt: Laut Moore gibt es in den USA mehr Fifa-Spieler als in Spanien, die sich im Normalfall für den FC Barcelona oder Real Madrid entscheiden würden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 9,99€

Anonymer Nutzer 29. Nov 2015

Achso X.x Also ich finde es gut daß es jetzt Frauenfußball gibt :3 Auch wenn ich Fußball...

leed 29. Nov 2015

Man sagt doch so schön: Während die US Amerikaner als einzige der Welt einen völlig...

Analysator 28. Nov 2015

Du meinst wohl US - DAMENteam. Und Frauenfußball, die Spiele der USA und Schweden habe...

Keksmonster226 27. Nov 2015

Video nicht geguckt?


Folgen Sie uns
       


Nokia 7 Plus - Fazit

Das Nokia 7 Plus ist HMD Globals neues Smartphone der gehobenen Mittelklasse. Das Gerät überzeugt im Test von Golem.de durch eine gute Dualkamera, einen flotten Prozessor und Android One - was schnelle Updates durch Google verspricht.

Nokia 7 Plus - Fazit Video aufrufen
Nissan Leaf: Wer braucht schon ein Bremspedal?
Nissan Leaf
Wer braucht schon ein Bremspedal?

Wie fährt sich das meistverkaufte Elektroauto? Nissan hat vor wenigen Monaten eine überarbeitete Version des Leaf auf den Markt gebracht. Wir haben es gefahren und festgestellt, dass das Auto fast ohne Bremse auskommt.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta

  1. e-NV200 Nissan packt 40-kWh-Akku in Elektro-Van
  2. Reborn Light Nissan-Autoakkus speisen Straßenlaternen
  3. Elektroauto Nissan will den IMx in Serie bauen

Xbox Adaptive Controller ausprobiert: 19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme
Xbox Adaptive Controller ausprobiert
19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme

Microsoft steigt in den Markt der zugänglichen Geräte ein. Der Xbox Adaptive Controller ermöglicht es Menschen mit temporärer oder dauerhafter Bewegungseinschränkung zu spielen, ohne enorm viel Geld auszugeben. Wir haben es auf dem Microsoft Campus in Redmond ausprobiert.
Von Andreas Sebayang

  1. Firmware Xbox One erhält Option für 120-Hz-Bildfrequenz
  2. AMD Freesync Xbox One erhält variable Bildraten
  3. Xbox One Streamer können Gamepad mit Spieler teilen

Black-Hoodie-Training: Einmal nicht Alien sein, das ist toll!
Black-Hoodie-Training
"Einmal nicht Alien sein, das ist toll!"

Um mehr Kolleginnen im IT-Security-Umfeld zu bekommen, hat die Hackerin Marion Marschalek ein Reverse-Engineering-Training nur für Frauen konzipiert. Die Veranstaltung platzt inzwischen aus allen Nähten.
Von Hauke Gierow

  1. Ryzenfall CTS Labs rechtfertigt sich für seine Disclosure-Strategie
  2. Starcraft Remastered Warum Blizzard einen Buffer Overflow emuliert

    •  /