Abo
  • IT-Karriere:

Fifa 15: VfL Wolfsburg steigt in den E-Sport ein

Zum Kader des deutschen Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg gehören jetzt auch zwei professionelle Fifa-Spieler. Damit ist der VfL der erste klassische Sportverein in Deutschland, der in den professionellen E-Sport einsteigt.

Artikel veröffentlicht am ,
Klaus Allofs, Sport-Geschäftsführer des VfL Wolfsburg und die beiden E-Sportler Salzer und Fink
Klaus Allofs, Sport-Geschäftsführer des VfL Wolfsburg und die beiden E-Sportler Salzer und Fink (Bild: Electronic Arts)

Nachdem Anfang des Jahres bereits der türkische Sportverein Beşiktaş Istanbul in den E-Sport eingestiegen war, konnte nun mit dem VfL Wolfsburg auch der erste deutsche Fußballclub zwei professionelle Fifa-15-Spieler verpflichten. Der VfL kooperiert dabei mit der E-Sport-Organisation Meet Your Makers. Die E-Sportler Benedikt "Salz0r" Salzer und Daniel "Dani" Fink werden mit dem VfL Wolfsburg bei Turnieren der ESL und der von Electronic Arts veranstalteten virtuellen Bundesliga antreten.

"Zwischen dem realen und dem digitalen Fußball gibt es immer mehr Berührungspunkte", sagte Wolfsburgs Sportgeschäftsführer Klaus Allofs. In Deutschland wird E-Sport aber nicht als Sportart anerkannt. 2004 wurde der Deutsche eSport-Bund (ESB) gegründet, dessen Ziel die Aufnahme in den Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) und damit die Anerkennung des E-Sports als Sportart war. Seit 2011 ist der Verband jedoch inaktiv.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. MSI MPG Z390 Gaming Edge AC für 149,90€, MSI MPG Z390 Gaming Pro Carbon AC für 180,90€)
  2. (u. a. Sandisk Ultra 400 GB microSDXC für 56,90€, Verbatim Pinstripe 128-GB-USB-Stick für 10...
  3. 89,90€ (Bestpreis!)
  4. 449,90€ (Release am 26. August)

Anonymer Nutzer 21. Mai 2015

Welchen faden Beigeschmack meinst Du?


Folgen Sie uns
       


Mercedes EQC probegefahren

Wie schlägt sich der neue EQC von Mercedes im Vergleich mit anderen Elektroautos? Golem.de hat das SUV in der Umgebung von Stuttgart Probe gefahren.

Mercedes EQC probegefahren Video aufrufen
Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    10th Gen Core: Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren
    10th Gen Core
    Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren

    Ifa 2019 Wer nicht genau hinschaut, erhält statt eines vierkernigen 10-nm-Chips mit schneller Grafikeinheit einen Dualcore mit 14++-Technik und lahmer iGPU: Intels Namensschema für Ice Lake und Comet Lake alias der 10th Gen macht das CPU-Portfolio wenig transparent.
    Von Marc Sauter

    1. Neuromorphic Computing Intel simuliert 8 Millionen Neuronen mit 64 Loihi-Chips
    2. EMIB trifft Foveros Intel kombiniert 3D- mit 2.5D-Stacking
    3. Nervana NNP-I Intels 10-nm-Inferencing-Chip nutzt Ice-Lake-Kerne

      •  /