Fiberweek: Extremer Nachholbedarf für Glasfaser an Schulen

Trotz jahrelanger Glasfaser-Förderung sind noch nicht viele Schulen in Deutschland breitbandig angebunden.

Artikel veröffentlicht am ,
Ausbau einer Schule in Bochum im Jahr 2020
Ausbau einer Schule in Bochum im Jahr 2020 (Bild: Stadt Bochum)

Der Verband kommunaler Unternehmen sieht einen "extremen Nachholbedarf" der Schulen bei der Glasfaserversorgung. Das sagte der Hauptgeschäftsführer des Verbandes, Ingbert Liebing, am 12. Oktober 2020 auf der virtuellen Messe Fiberweek des Breko (Bundesverband Breitbandkommunikation). Beim Ausbau der Schulen spielten kommunale Unternehmen eine wichtige Rolle.

Stellenmarkt
  1. Fachinformatiker*in im Bereich Deployment
    Max-Planck-Institut für Plasmaphysik Teilinstitut Greifswald, Greifswald
  2. Delphi - Entwickler (m/w/d)
    medavis GmbH, Karlsruhe
Detailsuche

Die Anzahl der kommunalen Unternehmen, die Netze ausbauen, habe sich innerhalb von vier Jahren auf 190 verdoppelt. 92 Prozent von dem, was sie anpackten, sei Glasfaserausbau. "Wir brauchen den flächendeckenden Ausbau", betonte Liebing. Die öffentliche Aufmerksamkeit für das Thema habe "deutlich zugenommen". Für das Jahr 2021 erwarte er "einen kräftigen Schub nach vorn im Glasfaserausbau".

Das Bundesbildungsministerium betonte am 22. September 2020 das Ziel eines zügigen weiteren Ausbaus der Glasfaser-Internetanbindung für alle Schulen. Viele Schulen hätten nur einen moderat leistungsfähigen DSL-Anschluss. Für die digitale Mediennutzung und für IT-Services sei das nicht zukunftsfähig. Im Jahr 2019 gab es 32.332 allgemeinbildende Schulen in Deutschland.

Die Förderung des Breitbandausbaus beruht auf anderen Rechtsgrundlagen als der Digitalpakt Schule. Deswegen haben das Bundesbildungsministerium und das Bundesverkehrsministerium im Jahr 2018 eine Arbeitsteilung vereinbart: Im Digitalpakt Schule wird die Vernetzung auf dem Schulgelände bis ins Klassenzimmer gefördert, im Bundesförderprogramm zum Breitbandausbau in Deutschland wird der Glasfaser-Anschluss der Schulen von außen an das Internet gefördert.

Golem Akademie
  1. Webentwicklung mit React and Typescript: virtueller Fünf-Halbtage-Workshop
  2. Cloud Transformation Roadmap: Strategien, Roadmap, Governance: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    7.–8. März 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Das beste digitale Geschäftsmodell nütze nichts, wenn der Zulieferer im Funkloch stecke oder Hidden Champions am alten Kupfernetz hingen. "Der Ausbau der Glasfasernetze bleibt eine der größten Baustellen, die vor allem die Landwirtschaft und den Mittelstand mit seinen Firmensitzen im ländlichen Raum ausbremst" , sagte Liebing. Daher appelliere er an die Bundesregierung, "für gute Rahmenbedingungen mit der TKG-Novelle zu sorgen, damit Glasfaser bis an die letzte Milchkanne ausgebaut und der Wirtschaftsstandort profitieren kann".

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Faksimile 13. Okt 2020

Das würde ich nie behaupten. Ganz im Gegenteil. Die Anforderungen auch im Handwerk sind...

Snoozel 13. Okt 2020

Wichtiger ist dass nun erst einmal das Bundeskanzleramt ausgebaut/verdoppelt werden...

fadedpolo 13. Okt 2020

Daraus dann "in Deutschland" machen. Einfach peinlich was das Internet hier "kann".

bionade24 12. Okt 2020

Unser Admin kann außerdem nicht auf deren Cisco End-Modem/Router zugreifen.

Faksimile 12. Okt 2020

Und da niemand gesichert Vorhersagen kann, wann dieser Zustand an welcher Schule...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Fernwartung
Der Kundenansturm, der Teamviewer nicht gut getan hat

Wie schätzt man die weitere Geschäftsentwicklung ein, wenn die Kunden in der Pandemie plötzlich Panikkäufe machen? Das gelang bei Teamviewer nicht.
Ein Bericht von Achim Sawall

Fernwartung: Der Kundenansturm, der Teamviewer nicht gut getan hat
Artikel
  1. Pluton in Windows 11: Lenovo will Microsofts Sicherheitschip nicht aktivieren
    Pluton in Windows 11
    Lenovo will Microsofts Sicherheitschip nicht aktivieren

    Die neuen Windows-11-Laptops kommen mit dem Chip Pluton. Lenovo will diesen aber noch nicht selbst aktivieren.

  2. Netzneutralität: Google und Meta verteidigen sich gegen Telekom-Vorwürfe
    Netzneutralität
    Google und Meta verteidigen sich gegen Telekom-Vorwürfe

    Die beiden großen Internetkonzerne Google und Meta verweisen im Gespräch mit Golem.de auf ihren Beitrag zur weltweiten Infrastruktur wie Seekabel und Connectivity.

  3. Probefahrt mit BMW-Roller CE 04: Beam me up, BMW
    Probefahrt mit BMW-Roller CE 04
    Beam me up, BMW

    Mit futuristischem Design und elektrischem Antrieb hat BMW ein völlig neues Fahrzeug für den urbanen Bereich entwickelt.
    Ein Bericht von Peter Ilg

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3070 989€ • The A500 Mini Retro-Konsole mit 25 Amiga-Spielen vorbestellbar 189,90€ • RX 6800 16GB 1.129€ • Intel Core i9 3.7 459,50€ Ghz • WD Black 1TB inkl. Kühlkörper PS5-kompatibel 189,99€ • Switch: 3 für 2 Aktion • RX 6700 12GB 869€ • MindStar (u.a. 1TB SSD 69€) [Werbung]
    •  /