Fiberweek: Deutsche-Glasfaser-Chef warnt vor Preiskrieg bei Gigabit

Es gehe darum, vernünftige Services und Qualität zu bieten.

Artikel veröffentlicht am ,
Deutsche-Glasfaser-Chef Uwe Nickl spricht auf der Fiberweek 2020
Deutsche-Glasfaser-Chef Uwe Nickl spricht auf der Fiberweek 2020 (Bild: Fiberweek20/Screenshot: Golem.de)

Einen Preiskrieg um Gigabitzugänge zu starten, ergibt für Uwe Nickl keinen Sinn. Das sagte der Chef der Deutsche Glasfaser am 15. Oktober 2020 auf der Fiberweek des Bundesverbands Breitbandkommunikation (Breko) auf Anfrage von Golem.de. "Wenn Vodafone jetzt einen Tarif mit 1 GBit/s im Download im Koaxialnetz für 39,99 Euro anbietet, dann ist das nicht dienlich." Der Preis für den Tarif Vodafone Cablemax bleibt über 24 Monate gleich.

Stellenmarkt
  1. HPC Administrator (m/f/x)
    Max-Planck-Gesellschaft für empirische Ästhetik, Frankfurt am Main
  2. Spezialist (w/m/d) Conversational AI
    EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe
Detailsuche

Es gehe darum, vernünftige Services und Qualität zu bieten, erklärte Nickl. Vodafone sei in den Metropolen aktiv. "Deshalb sind wir im ländlichen Raum. Wir erreichten dort eine Überbauquote von 15 Prozent bei Kupfernetzen."

Weitere Hemmnisse für schnelle Netze seien künstlich gedrosselte Glasfaseranschlüsse, was durch hinterlegte Software-Profile erreicht werde. "Die Betreiber müssen, wenn sie Glasfaser flächendeckend ausbauen wollen, damit aufhören, 50 MBit/s auf Glasfaser anzubieten. Wir müssen Rennstrecken bauen. Die Applikationen, die das ausnutzen, werden definitiv kommen", sagte Nickl. Das zeigten Spieleentwickler in Finnland oder im Silicon Valley.

Auch die Nachfrage der Kunden nach Gigabit-Zugängen der Deutsche Glasfaser sei gewachsen. "Wir haben 8 Prozent der Buchungen auf 300 MBit/s Zugänge. Über 40 Prozent der Buchungen sind im 1-Gigabit-Bereich. Von denen wechseln nur etwa 15 Prozent später auf einen Tarif mit einer niedrigen Datenrate."

Golem Karrierewelt
  1. Go für Einsteiger: virtueller Zwei-Tages-Workshop
    25./26.07.2022, Virtuell
  2. IT-Grundschutz-Praktiker mit Zertifikat: Drei-Tage-Workshop
    04.-06.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Allerdings zahlen Deutsche-Glasfaser-Kunden für alle verfügbaren Datenraten des Betreibers im ersten Jahr monatlich immer nur 25 Euro, egal ob man sich für 300, 400, 600 MBit/s oder 1 GBit/s entscheidet. Deutsche Glasfaser berechnet seinen Kunden beim Gigabitprodukt ab dem 13. Monat 90 Euro. Im Upload bietet der Netzbetreiber hier maximal 500 MBit/s.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


HammerTime 21. Okt 2020

Vectoring kann nur nicht mit Glasfaser konkurrieren. Deshalb ist FTTH hier...

ImperatorBob 20. Okt 2020

NAS ist ja schön und gut, die Frage ist wie viele der normalen Anwender brauchen einen...

ImperatorBob 20. Okt 2020

Um die Eingangsfrage zu beantworten: Ich habe die das CableMax Angebot genutzt und zahle...

dreamtide11 19. Okt 2020

Auch meinen Senf dazu :). Ich stimme dir in allen Punkten zu. So war es bei uns auch...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Prehistoric Planet
Danke, Apple, für so grandiose Dinosaurier!

Musik von Hans Zimmer, dazu David Attenborough als Sprecher: Apples Prehistoric Planet hat einen Kindheitstraum zum Leben erweckt.
Ein IMHO von Marc Sauter

Prehistoric Planet: Danke, Apple, für so grandiose Dinosaurier!
Artikel
  1. Star Wars: Cal Kestis kämpft in Jedi Survivor weiter
    Star Wars
    Cal Kestis kämpft in Jedi Survivor weiter

    EA hat offiziell den Nachfolger zu Star Wars Jedi Fallen Order angekündigt. Hauptfigur ist erneut Cal Kestis mit seinem Roboterkumpel BD-1.

  2. Fahrgastverband Pro Bahn: Wo das 9-Euro-Ticket sicher gilt
    Fahrgastverband Pro Bahn
    Wo das 9-Euro-Ticket sicher gilt

    Die Farbe der Züge ist entscheidend, was bei der Reiseplanung in der Deutsche-Bahn-App wenig nützt. Dafür laufen Fahrscheinkontrollen ins Leere.

  3. Retro Gaming: Wie man einen Emulator programmiert
    Retro Gaming
    Wie man einen Emulator programmiert

    Warum nicht mal selbst einen Emulator programmieren? Das ist lehrreich und macht Spaß - wenn er funktioniert. Wie es geht, zeigen wir am Gameboy.
    Von Johannes Hiltscher

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 evtl. bestellbar • Prime Video: Filme leihen für 0,99€ • Gigabyte RTX 3080 12GB günstig wie nie: 1.024€ • MSI Gaming-Monitor 32" 4K günstig wie nie: 999€ • Mindstar (u. a. AMD Ryzen 5 5600 179€, Palit RTX 3070 GamingPro 669€) • Days of Play (u. a. PS5-Controller 49,99€) [Werbung]
    •  /