Abo
  • Services:

Fiberglas und Magneten: Wabbeliger Quadcopter übersteht Stürze

Forscher an der EPFL in Lausanne haben eine Drohne entwickelt, die dank eines flexiblen Rahmens Stürze unbeschadet überstehen soll. Der Hauptteil der Elektronik befindet sich in einem separaten Gehäuse, das durch Magneten und Gummibänder gehalten wird - und sich nach einem Sturz von selbst wiedereinsetzt.

Artikel veröffentlicht am ,
Der biegbare Copter der EPFL-Forscher
Der biegbare Copter der EPFL-Forscher (Bild: EPFL)

Multicopter sind empfindliche elektronische Geräte, die Stürze oftmals nicht heil überstehen. Wissenschaftler der Ecole Polytechnique Fédéral de Lausanne (Eidgenössische Technische Hochschule Lausanne, EPFL) haben eine Drohne entworfen, die deutlich widerstandsfähiger gegen Abstürze sein soll.

Stellenmarkt
  1. Stuttgarter Straßenbahnen AG, Stuttgart
  2. RIEDEL Communications GmbH & Co. KG, Wuppertal

Das Flugobjekt besteht aus zwei Teilen: einem Rahmen aus glasfaserverstärktem Kunststoff, gemeinhin auch als Fiberglas bezeichnet, und einem Kernstück aus hartem Kunststoff. Der Rahmen ist aufgrund einer Dicke von nur 0,3 mm biegbar, ohne seine Form zu verlieren. Auf ihm sitzen die vier kleinen Rotoren, die restlichen technischen Komponenten sind im Kernstück untergebracht.

Kernstück wird magnetisch gehalten

Dieses wird mit Hilfe von Magneten in der Mitte des Quadcopters gehalten, die Daten- und Stromverbindung erfolgt ebenfalls über die Magnetverbindungen. Zusätzlich wird das Kernstück über Gummibänder gesichert. Diese tragen nicht zur Fixierung bei, sondern dienen im Falle eines Absturzes zur Sicherung.

Stürzt die Drohne auf den Boden oder prallt gegen ein Hindernis, verformt sich der Rahmen; das Kernstück löst sich. In Sekundenbruchteilen findet der Fiberglasrahmen wieder zu seiner ursprünglichen Form zurück, das Kernstück wird dabei mit Hilfe der Gummibänder in die zentrale Position zurückbewegt.

Copter kann nach Absturz weitergeflogen werden

Dadurch kann der Copter nach einem Absturz direkt weitergeflogen werden, wie die EPFL-Forscher in einem Video zeigen. Laut eigenen Angaben haben sie die Drohne über 50-mal aus zwei Metern Höhe abstürzen lassen, ohne dass es zu Schäden am Gerät gekommen ist.

Aufgrund der Bauweise ist der Copter nicht auf nur vier Rotoren beschränkt, sondern kann auch mit mehr Motoren konstruiert werden. Wann und ob das Konzept zur Marktreife kommen wird, ist aktuell nicht bekannt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 39,99€ statt 59,99€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. und 25€ Steam-Gutschein erhalten

Teebecher 14. Mär 2017

Darum kümmert sich die FC Unit. Und das kann die ziemlich schnell, schneller als das...

Teebecher 14. Mär 2017

Es ist genau umgekehrt, wie bei Gleitschirmfliegern. Anfänger sind sehr vorsichtig, je...

Teebecher 14. Mär 2017

Schade, dass nur wegen des Clickbaits dieser bescheidene Ausdruck im Titel verwendet...


Folgen Sie uns
       


Apple WWDC 2018 Keynote in 11 Minuten - Supercut

Im Supercut zur WWDC 2018 zeigen wir in zehn Minuten, was Apple Entwicklern und Nutzern von iOS 12, MacOS Mojave und WatchOS 5 und TvOS präsentiert hat.

Apple WWDC 2018 Keynote in 11 Minuten - Supercut Video aufrufen
Windows 10: Der April-2018-Update-Scherz
Windows 10
Der April-2018-Update-Scherz

Microsofts April-2018-Update für Windows 10 hat so viele Fehler, als würden drei Insider-Ringe nicht ausreichen. Das Unternehmen setzt seine Nutzer als Betatester ein und reagiert dann auch noch langsam auf Fehlermeldungen - das muss sich ändern.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Gesperrter Lockscreen Cortana-Fehler ermöglicht Codeausführung
  2. Microsoft Weitere Umstrukturierungen rund um Windows 10
  3. April 2018 Update Windows-Patch macht Probleme bei Intel- und Toshiba-SSDs

Game Workers Unite: Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!
Game Workers Unite
Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!

Weniger Crunchtime, mehr Lunchtime: Die Gewerkschaft Game Workers Unite will gegen schlechte Arbeitsbedingungen in der Spielebranche vorgehen - auch in Deutschland.
Von Daniel Ziegener

  1. Spielebranche Neue Konsole unter dem Markennamen Intellivision geplant
  2. The Irregular Corporation PC Building Simulator verkauft sich bereits 100.000 mal
  3. Spielemarkt Download-Anteil bei Games steigt auf 42 Prozent

Sony: Ein Kuss und viele Tode
Sony
Ein Kuss und viele Tode

E3 2018 Mit einem zärtlichen Moment in The Last of Us 2 hat Sony sein Media Briefing eröffnet - danach gab es teils blutrünstiges Gameplay plus Rätselraten um Death Stranding von Hideo Kojima.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Smach Z ausprobiert Neuer Blick auf das Handheld für PC-Spieler
  2. The Division 2 angespielt Action rund um Air Force One
  3. Ghost of Tsushima Dynamischer Match im offenen Japan

    •  /