Fiat Chrysler: Elektrischer Pick-up Ram angekündigt

Der Ram-Pickup werde künftig auch in einer elektrischen Version angeboten, kündigt Fiat Chrysler an.

Artikel veröffentlicht am ,
Pick-up Ram
Pick-up Ram (Bild: Fiat Chrysler)

Fiat Chrysler will seinen Pick-up Ram künftig auch mit Elektroantrieb anbieten. Damit reiht sich das Unternehmen in die Liste der Autohersteller ein, die das beliebteste Fahrzeugsegment in den USA statt mit großen Verbrennungsmotoren alternativ mit starken Elektromotoren und Akku verkaufen wollen.

Stellenmarkt
  1. Webadministratorinnen / Webadministratoren (m/w/d)
    Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Hagen, Düsseldorf, Köln, Münster
  2. Typo3 Entwickler (m/w/d)
    Insignio GmbH, Kassel
Detailsuche

Kürzlich stellte General Motors den GMC Hummer vor, der ausschließlich elektrisch fahren soll. Auch Teslas Cybertruck sowie der Rivian R1T sind Neuentwicklungen. Ford will sein bestverkauftes Modell Ford F-150 ebenfalls elektrisch betreiben. Die meisten Elektro-Pick-ups sollen in den nächsten 24 Monaten auf den Markt kommen.

Fiat Chrysler zeigte bisher nur wenig Initiative, auf Elektroautos umzusteigen. Im Gegenteil: Der Hersteller will, um Strafzahlungen wegen zu hoher Flottenemissionen zu verhindern, Tesla bis zu zwei Milliarden US-Dollar zahlen, um deren Emissionsrechte zu bekommen.

Fiat Chryslers CEO Mike Manley bestätigte in der Analystenkonferenz anlässlich der Quartalszahlen, dass das Unternehmen den Pick-up Ram in einer Elektroversion bauen wird, wie die Zeitung Detroit Free Press berichtete. Details liegen noch nicht vor.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Finanzierungsrunde
Onlyfans ist über 1 Milliarde US-Dollar wert

Prominente, Influencer und Erotikfilmstars zeigen sich hier freizügig. Der Umsatz von Onlyfans steigt derzeit stark an.

Finanzierungsrunde: Onlyfans ist über 1 Milliarde US-Dollar wert
Artikel
  1. Netflix: Warum so viele Serien nur zwei Staffeln lang laufen
    Netflix
    Warum so viele Serien nur zwei Staffeln lang laufen

    Die Superhelden-Serie Jupiter's Legacy war bei ihrem Start ein Erfolg bei Netflix. Jetzt wurde sie eingestellt. Wie entscheidet Netflix, ob eine Serie verlängert wird?
    Von Peter Osteried

  2. CD Projekt Red: Update 1.23 für Cyberpunk 2077 mit CPU-Optimierungen
    CD Projekt Red
    Update 1.23 für Cyberpunk 2077 mit CPU-Optimierungen

    Kurz vor dem Neustart von Cyberpunk 2077 im Playstation Store hat CD Projekt Red das Update auf Version 1.23 veröffentlicht.

  3. Model S Plaid: Teslas Knight-Rider-Lenkrad könnte ergonomischer Krampf sein
    Model S Plaid
    Teslas Knight-Rider-Lenkrad könnte ergonomischer Krampf sein

    Das D-förmige Lenkrad im neuen Tesla Model S sorgt für Kontroversen. Erste Fahrer haben es ausprobiert und sind nicht glücklich damit.

berritorre 29. Okt 2020

naja, immerhin. Sonst kam ja von FCA da eher gar nichts. Jetzt sagen sie immerhin sie...

berritorre 29. Okt 2020

Ich kann beiden Seiten etwas abgewinnen. Nicht jeder der ein grosses Auto fährt braucht...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • PS5 bei o2 bestellbar • Xbox Series X bei MM bestellbar 499,99€ • Breaking Deals (u. a. LG 75" Nanocell 8K 2.699€) • Corsair 32GB 3600 Kit 182,90€ • Ab 18 Uhr: Sharkoon Live Shopping: bis 40% Rabatt • PCGH Gaming-PC RX 6800 XT 2.500€ • Rabatt auf Geschenkkarten bei Amazon [Werbung]
    •  /