Abo
  • Services:

FIA World Rally Championship 5: Neustart für den Rennsport

Das Angebot an "echtem" Motorsport ist auf der Playstation 4 und der Xbox One noch ziemlich dünn, mit FIA World Rally Championship 5 soll sich das ein bisschen ändern. Für die Entwicklung ist ein anderes Team als beim Vorgänger zuständig.

Artikel veröffentlicht am ,
WRC 4
WRC 4 (Bild: Bigben)

13 Rallyes in 14 Ländern, schneebedeckte Waldstrecken und mit Geröll übersäte Bergpässe soll FIA World Rally Championship 5 bieten - Fans der Serie sagen schlicht WRC 5. Gegenüber den Vorgängern soll das Programm von Grund auf überarbeitet werden. Und zwar bei einem neuen Team: Statt Milestone ist das französische Entwicklerstudio Kylotonn Games zuständig. WRC 5 soll im Herbst 2015 in den Handel kommen, und zwar auf Playstation 3 und 4, Xbox 360 und One sowie auf Windows-PC.

Nicht nur wegen der neu hinzugekommenen Plattformen Xbox One und PS4 entsteht das Rennspiel mit einer ganzen Reihe neuer Tools. Sondern auch, weil es umfangreiche Änderungen bei den Stages, Rennmodi und der Technik geben soll, so die Entwickler. Damit das Ganze möglichst authentisch ist, ist Sébastien Chardonnet seit der frühen Konzept- und Planungsphase in die Produktion involviert. Der Rennfahrprofi ist der 2013er FIA-WRC-3-Champion. 2015 wird er in Monte Carlo in der obersten Klasse der Serie antreten.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 6,99€
  2. 11,19€ inkl. USK18-Versand
  3. 0,00€
  4. 0,00€

Prypjat 26. Jan 2015

Wer hat Dir denn gesagt, dass CMR04 das letzte Spiel war, was er gespielt hat? Rally...

TonyR 24. Jan 2015

Die Fahrphysik von RRE und AC ist zu vereinfacht. Die haben einfach viele...

heubergen 23. Jan 2015

Laut dem Facebook Post (https://www.facebook.com/bigben.interactive/posts...


Folgen Sie uns
       


Monterey Car Week - Bericht

Ist die Zukunft der Sportwagen elektrisch? Wir haben die Monterey Car Week in L.A. besucht.

Monterey Car Week - Bericht Video aufrufen
iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

Retrogaming: Maximal unnötige Minis
Retrogaming
Maximal unnötige Minis

Nanu, die haben wir doch schon mal weggeschmissen - und jetzt sollen wir 100 Euro dafür ausgeben? Mit Minikonsolen fahren Anbieter wie Sony und Nintendo vermutlich hohe Gewinne ein, dabei gäbe es eine für alle bessere Alternative: Software statt Hardware.
Ein IMHO von Peter Steinlechner

  1. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  2. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github
  3. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

    •  /